Arbeitslosenquote in Indien bis 2018

Arbeitslosenquote (%). Die Arbeitslosenquote kann entweder gemäß der nationalen Definition, der harmonisierten ILO-Definition oder der harmonisierten OECD-Definition aufgefasst werden. Die harmonisierte Arbeitslosenquote gemäß OECD gibt Auskunft über die Anzahl der Erwerbslosen als Prozentsatz aller Personen im erwerbsfähigen Alter (Summe.

Die Bevölkerung von Indien beträgt geschätzt circa 1,33 Milliarden Menschen.

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Diese Werte, historische Daten, Prognosen, Statistiken, Diagramme und ökonomische Kalender - Indien - Inflationsrate (monatlich).

Es gibt erhebliche regionale Unterschiede bei den Einkommen. Mumbai, gefolgt von New Delhi und Bangalore. Hier gibt es nicht nur die höchste Nachfrage nach qualifiziertem Personal, sondern auch die höchsten Lebenshaltungskosten. Daher sind unterschiedliche Gehälter für die gleiche Tätigkeit bei vergleichbarer Qualifikation selbst innerhalb eines Unternehmens an verschiedenen Standorten üblich.

Als Absolvent ein sog. Nach drei bis fünf Jahren Erfahrung kann man aber bereits mit dem Doppelten rechnen. Ist man dann irgendwann Projektleiter mit rund zehn Jahren Erfahrung kann man es schon auf 1. Geschäftsführer bringen es auf Jahresgehälter von 50 bis Wirtschaftliche Dynamik und hohe Inflationsraten führten selbst bei den unteren und mittleren Gehältern zu jährlichen Gehaltssteigerungen von über zehn Prozent; in Leitungsfunktionen sind 15 bis 20 Prozent pro Jahr keine Seltenheit.

Das Grundgehalt macht aber oft nur einen Teil des Bruttogehalts aus. Es gibt quer durch alle Ebenen einen klaren Trend zur Zahlung von an betrieblichen Erfolg und direkte persönliche Leistung gebundenen variablen Gehaltskomponenten.

Besonders ausgeprägt sind diese Performance-abhängigen Gehaltsanteile im Vertrieb. Einen jährlichen Bonus gibt es aber so gut wie in allen Jobs; dieser ist teilweise sogar gesetzlich geregelt. Für leitende Angestellte stellen die Zulagen einen erheblichen Teil des Entgeltes dar. Oft machen sie die Hälfte des Gehaltes aus.

Im Falle hoch qualifizierter Spitzenkräfte entscheidet oft das Zulagenpaket über deren Verbleib in dem einen oder den Wechsel in ein anderes Unternehmen. Für ausländische Investoren ist es extrem schwierig verlässliche Informationen darüber zu erhalten, wie viel potentielle und bestehende Mitarbeiter wert sind, um beurteilen zu können, wer über- oder unterbezahlt ist bzw.

Viele Informationen sind gefiltert, weil nicht selten ein Eigeninteresse dahinter steht. Die Quellen sind oft fraglich. Widersprüche und fehlende Fachkenntnisse machen die Informationsbeschaffung zu einer anspruchsvollen Aufgabe. Das Grundgehalt macht in der Regel nur einen Teil des Bruttogehalts aus. Für Führungskräfte stellen die Zulagen einen erheblichen Teil des Entgeltes dar und können sogar höher liegen als das Basisgehalt.

Dazu zählen individuelle Travelling- sowie Housing- und für die eigenen Kinder Education- Allowances sowie ein Firmenwagen. Im Vergleich zu dem, was im Silicon Valley gezahlt wird, ist das immer noch spottbillig.

Die meisten Inder wissen das, vom Hörensagen, aus den Medien oder von ihren Auslandserfahrungen, die viele vor allem in den USA machen. Viele bleiben ganz in der neuen Heimat. Wo das Reservoir intelligenter, junger Bewerber lange Zeit unerschöpflich schien, werden qualifizierte Kräfte knapp.

Die Kleinen haben das Nachsehen. Um der gestiegenen Nachfrage nach gut ausgebildeten Kräften gerecht zu werden, bauen nahezu alle Konzerne eigene Akademien auf oder fördern bestehende Universitäten mit Millionensummen. Junge Menschen mit dem Willen zu lernen gibt es in Indien genügend.

Nur ist Bildung dort nach wie vor eine Geldfrage; viel Potential bleibt daher ungenutzt. Nach Angaben der Regierung in Neu-Delhi verlassen jährlich knapp In Deutschland beendeten rund Fachleute zählen indische Technikhochschulen mittlerweile zu den besten der Welt. Nachrichten Wirtschaft Löhne in Indien: Wettbieten um die besten Köpfe.

Die Homepage wurde aktualisiert.