MENSCHHEIT / ÜBERVÖLKERUNG: Mehret euch nicht!

Auch das ist, wie so vieles auf der Insel, längst zu einer Legende verwoben worden: Sieben Menschen, so erzählt man sich an der Küste von Nova Scotia, müssen sterben, bevor der Schatz gehoben.

Kanada gehört somit zu den freiesten Gesellschaften der Welt. Am darauffolgenden Tag gibt es dann hässliche Bilder, die nichts mit dem Islam zu tun haben. Twitter kann durch Spamming für Werbung missbraucht werden. Auslöser war die erfolgte Verurteilung des damals jährigen Steven Truscott zum Tode.

Kristalltage und Mineralien-Info Bramberg 13.-15. April 2018

Kanada, das in den Hauptsprachen des Landes, also Englisch und Französisch, Canada heißt, ist ein Staat in Nordamerika, der zwischen dem Atlantik im Osten und dem Pazifik im Westen liegt, was in der kanadischen Nationalflagge, der „Ahornblattflagge“, durch die roten Streifen links und rechts zum Ausdruck gebracht wird.

Daneben bestehen weiterhin überlieferte Gesangsformen und der Kehlgesang Throat singing. Früh bekannt waren dabei die Masken und Totempfähle der Pazifikküste, die noch heute eine wichtige Rolle im Selbstverständnis, aber auch auf dem Kunstmarkt spielen. Ähnlich wie die Literatur verfolgt die indianische Kunstszene aber nicht nur traditionelle Elemente, sondern verbindet sie mit euro-kanadischen Mitteln. Andere Indianerkünstler produzieren losgelöst von diesen Traditionen in deren Genres und mit deren Mitteln.

Dabei sind dennoch Künstler mit einem spezifisch indianischen Weg, wie Norval Morrisseau, oder der Bildhauer und Schnitzkünstler Bill Reid , der das Werk Charles Edenshaws fortführte, erst seit den 60er Jahren anerkannt worden. Seit der Kolonisierung ab dem frühen Jahrhundert brachten die Einwanderer, je nach ethnischer Zusammensetzung, verschiedene europäische Musiktraditionen nach Kanada.

John Braham war einer der ersten Sänger, die im ganzen Land bekannt wurden ab , ähnlich Jenny Lind. Zudem bestanden zahlreiche Kirchenchöre und philharmonische Gesellschaften. Populär waren Balladen, Tanzmusik und patriotische Hymnen. Mit dem Ersten Weltkrieg und der danach anwachsenden Schallplattenindustrie war der Höhepunkt selbst gemachter Musik, aber auch der Operngesellschaften überschritten.

Erst Feldforscher wie Marius Barbeau , W. Wenn man von kanadischer Musik sprach, so war es nun die Gesamtheit der Folkmusik , die man im Land antraf. Doch blieb die Musikausbildung konservativ, d. Auch wurde diese Musik vom Staat gefördert, Sammlungen traditioneller und indianischer Musik inspirierten die aufgeschlossenere Generation. Die Abkopplung der kanadischen Musik von der ausländischen Avantgarde konnte überwunden werden. Die CMCC forderte die Regierung auf, die Künstler gegen die Vermarktungspolitik meist ausländischer und auf einen ausländischen Markt gerichteter Musikkonzerne zu unterstützen.

Auf dem Gebiet der klassischen Musik ist der bekannteste Kanadier sicherlich Glenn Gould — , der einer breiteren Öffentlichkeit als Interpret vor allem der Werke Johann Sebastian Bachs bekannt ist. Berühmtheit erlangte der damals jährige mit einer aufsehenerregenden Einspielung der Goldberg-Variationen. Tafelmusik und das St. Lawrence String Quartett haben verschiedene Preise gewonnen.

Als erster Filmemacher gilt James Freer , ein Farmer, der ab Dokumentationen vorführte. Offenbar sah die Regierung diesen Anwerbeweg als erfolgversprechend an, denn förderte sie Freers zweite Reise. Die Unterhaltungs- und künstlerischen Möglichkeiten wurden noch nicht erkannt. Schauspieler mussten, um zu Engagements zu gelangen, in die USA gehen. Filme waren für die Regierung ein Mittel, Immigranten zu gewinnen, Unternehmen bewarben ihre Produkte damit.

Zu dieser Reihe namens Living Canada gehörten weitere 35 Kurzfilme. Er drehte sich um die Vertreibung der Akadier. Weitere Historienfilme folgten, doch waren die Produktionsgesellschaften sehr kurzlebig.

Von dort aus entstanden Quotenstudios, wie die sehr erfolgreiche Central Films of Victoria , die von 12 Filme drehten. Auf Anraten von John Grierson , der als Vater des britischen und kanadischen Dokumentarfilms gilt, wurde der National Film Act verabschiedet, ein Gesetz, das es gestattete, Propagandafilme für Kriegszwecke zu drehen.

Den gleichen Zielen dient die Auszeichnung mit dem Genie Award , die jedes Jahr für die besten kanadischen Filme erfolgt. Wichtigste Produktionsstätten kanadischer Filme sind heute Vancouver, gefolgt von Montreal und Toronto. Der französische Film ist innerhalb von Kanada häufig erfolgreicher als der englische, weil der Quebecer Filmmarkt von US-Produktionen kaum direkt erreicht wird.

Seit wurden in Kanada rund englischsprachige und französischsprachige Filme gedreht. Fox , Mike Myers und William Shatner. In der Hauptsache sind es vier Wurzeln, aus denen sich die kanadische Theatertradition speist, die der Indianer und der Inuit, deren komplexe Zeremonien allerdings nur partiell als Bühnenaufführungen betrachtet werden können, und die dennoch vielfach durchscheinen, und die französische und britische Theatertradition.

Als Humphrey Gilbert seine Expedition nach Neufundland führte, war er wohl mit einer kleinen Theaterausstattung vorbereitet, die erwarteten Ureinwohner zu unterhalten. Doch erst die Jesuiten setzten für ihre Mission das Schauspiel gezielt ein. Erst mit der britischen Eroberung kamen wieder Aufführungen auf die Bühne.

Februar mit dem Kaufmann von Venedig eröffnete. Das erste in Kanada entstandene Stück war wohl eine Komödie namens Acadius: Die erste professionelle Truppe war die American Company of Comedians , die gleichfalls in Halifax auftrat. Beide brannten nieder, wurden jedoch wieder aufgebaut. Winnipeg das Walker Theatre , in dem sogar 2.

Vor allem Katholiken und Methodisten bekämpften das Theater. In Winnipeg verdammte Reverend J. Silcox das Theater und noch nach galt es als gefährlich. Dennoch war die ausländische Konkurrenz übermächtig. Die 7 Truppen der Marks Brothers tourten durch die kleineren kanadischen Orte zwischen und , und kamen dabei zu beträchtlichem Vermögen. Harold Nelson war einer der ersten Schauspiellehrer.

Die British Canadian Theatrical Organization Society versuchte amerikanischen Truppen britische entgegenzusetzen, und selbst die Trans-Canada Theatre Society sah ihre Aufgabe darin, nicht-kanadische Schauspieltruppen zu organisieren. Dennoch gelang es einigen Kanadiern, wie den Permanent Players in Winnipeg , die 21 Saisons in Folge am Winnipeg Theatre auftraten, sich durchzusetzen, ähnlich wie Mae Edwards, die durch Ontario und die Maritimes bis tourte.

Doch überwiegend bestanden weiterhin Amateurtheater. Sie sollten durch das Dominion Drama Festival ab gefördert werden, bei dem Vincent Massey seinen erheblichen Einfluss geltend machte.

Es konnte der zunehmenden Professionalisierung nicht standhalten. Daraus entstand das Workers' Experimental Theatre , dessen bekannteste Aufführung Eight Men Speak wurde, in dessen Mittelpunkt Gerichtsverfahren und Haft von acht Kommunisten standen, und das in Toronto und Winnipeg verboten wurde.

Nach der Weltwirtschaftskrise verschwand es wieder. Es sah eine Professionalisierung vor. Dazu trugen auch staatliche Mittel bei. Tom Patterson gründete das Stratford Shakespearean Festival , womit Kanada auch im klassischen Bereich reüssierte.

Doch viele Projekte scheiterten auch, wie etwa Tom Pattersons Versuch von ein Yukon festival in Dawson zu begründen. Wenig später entstand die heutige Playwrights Union of Canada , die Bühnenautoren fördert. Derweil trieb kanadischer Nationalismus die Debatten um die Rolle des Theaters, wie aller Medien voran. Auslöser war etwa die Berufung eines nicht-kanadischen Intendanten bzw. Dabei wuchs die Theaterszene bis weit in die 80er Jahre. Dann folgte eine Rezessionsphase, als Subventionen im Zuge einer Wirtschaftskrise gekürzt, gängigere Produktionen gefördert wurden, die mehr Geld einspielten.

Daher dominierten Komödien, Musicals und Thriller. Indigene Theaterfestivals wurden von der York University und dem Curve Lake Reserve bei Peterborough beherbergt, bei dem auch Künstler anderer indigener Völker auftraten.

Ab wurde jährlich in Labrador ein Creative Arts Festival aus mehr als 20 Gemeinden gespeist, und auch Inuit fanden sich zu Theatergruppen zusammen, wie die kleine Truppe aus dem Dorf Nain in Labrador, die Nanuksuamiut People of the Country , die auch Hörspiele einspielen.

Tunooniq ist Kanada nördlichste Truppe. Sie entstand am Pond Inlet auf Baffin Island. Solch dauerhafte Wiederholung gelang erstmals mit Spring Thaw Auch Ein-Mann-Shows, kurzfristig zusammengestellte Truppen fringe theatres oder Sommersaisonspiele sollen Kosten senken. Andere beschaffen Mittel für politische Initiativen wie die Wiederaufforstung, der sich das Molson Comedy Releaf Festival verschrieb.

Eine ganz andere Entwicklung stellen Selbstpräsentationen von ländlichen Gemeinden dar, sogenannte Community Play Projects , die seit den er Jahren anwachsen. Auch wenn diese nur einmal veranstaltet wurden, so entstand doch die Du Maurier World Stage Eines der ersten war das Royal Alexandra Theatre in Toronto.

Die Banff Playwrights' Colony , die als Sechswochenprogramm entstand, setzt sich zum Ziel, neue oder fast fertige Stücke von professionellen Schauspielern aufzuführen.

Auch das Stratford Festival arbeitet in diese Richtung. Französiches und englisches, multikulturelles und indigenes Theater stehen seit den 90er Jahren in intensivem Diskurs. Kanadische Literatur , Liste kanadischer Schriftsteller. Die Literatur ist anfangs dadurch gekennzeichnet, dass sie häufig von Autoren stammt, die entsprechend ihrer ethnischen Herkunft bestimmte Erwartungen an das Land herantrugen.

Doch überwiegt inzwischen der Drang, die eigene Kultur, die sich entwickelt hat, in ihrem Reichtum zu erfassen, ohne die Wurzeln abzuschneiden. Jahrhunderts drangen indigene igloo und lokale Wortschöpfungen moose in die Literatur ein, aber auch französische gopher in die englische und umgekehrt.

Dennoch wird die englische Sprache im ganzen Land verstanden und von übergreifenden Sprachstandards dominiert. In der französischen Literatur kommt als weiteres Element eine starke Anbindung an Frankreich und seinen Lebensstil hinzu, woraus sich eine Skepsis gegenüber dem als britisch aufgefassten Rest-Kanada partiell erklärt. Ein hervorstechendes Merkmal kanadischer Literatur ist der Humor, der allerdings eher untergründig, zuweilen schwarz, und oft als Understatement eingesetzt wird.

Dabei spielen regionale Traditionen des Erzählens und des Anekdotischen eine wichtige Rolle, weniger die Themenwahl - es sei denn, es handelt sich um lokale Besonderheiten oder Unterschiede zwischen den ethnischen Gruppen. Doch auch dort sind Klischees fast unausweichlich. Dabei steht das Landleben überproportional im Vordergrund, während die Städte lange beinahe ignoriert wurden. Europa gilt als Hort der Verfeinerung, aber auch der extremen Regionalisierung, der Nachbar als Land der sozialen Härte und der Fixierung auf ökonomischen Erfolg.

Historisch gesehen flossen vor allem französische, englische und irische Stile zusammen, die in ihren Heimatländern en vogue waren.

Jewitt , bis zur präzisen Analyse reicht Susanna Moodie: Mit der Konföderation stellte sich die Frage nach der nationalen Kultur. Ab Ende des Jahrhunderts dominierten vier Figuren die literarische Szene: Duncan Campbell Scott , Charles G. Die Weltwirtschaftskrise brachte eine zunehmende Beschäftigung mit sozialen Problemen mit sich, der Zweite Weltkrieg wiederum zwang zur Beschäftigung mit Fragen der Macht, der Not, des Todes und wiederum der Heimkehr.

Nach dem Krieg unterwarf Merrill Denison den übertriebenen Nationalismus einer satirischen Betrachtung, und auch Autoren der Linken kritisierten den politischen und wirtschaftlichen Weg und die zunehmende Dominanz der USA. Nischenmärkte entstanden, deren Publikum dennoch Autoren ernähren konnte.

Sowohl die einzelnen Kulturen, als auch Frauen meldeten sich verstärkt zu Wort, wie etwa Margaret Atwood. Nach etwa wurden staatliche Mittel in einer konservativeren Phase zurückgefahren. Autoren wie Timothy Findley versuchten sich gegen Restriktionen zu wehren, indianische Literatur fand Vertreter in Eden Robinson Haisla, geb.

Seit den 70er Jahren hat sich das Interesse an kanadischer Literatur verstetigt. Wie in den meisten Künsten, so ignorierten die ersten Zuwanderer aus Europa weitgehend die Kunst der Ureinwohner.

Louisbourg und in Stadtanlagen europäische Traditionen mit. Als Material herrschten Stein und Holz vor, Ziegel sind selten. Ähnlich wie in der Bildhauerei kamen die in Frankreich und England vorherrschenden Stile jedoch, bedingt durch die Kommunikationsverhältnisse und ein für Auswanderer typisches Festhalten an älteren Formen, mit deutlicher Verspätung an.

Das galt auch für die Übernahme der Klassik , nachdem die Briten Kanada erobert hatten. Dennoch nahm die Malerei zwangsläufig die Ureinwohner auf, denn sie sollten für die Berichterstattung bei Hof dargestellt werden. Jahrhunderts brachten Briten und die aus den USA geflohenen Loyalisten neue Einflüsse, die sich vor allem in den neuen Siedlungen, wie Toronto, dominierend bemerkbar machten.

In der Architektur bevorzugte man neo-klassische und neo-gotische Motive, wie in Europa, doch erhielt der britische Einfluss immer mehr Übergewicht. Mit dem repräsentativen Ausbau Ottawas und jeder Provinzhauptstadt versuchte man eine spezifisch kanadische Tradition auszudrücken. Zwischen und herrschten historisierende Stile vor, wobei sich die mitgebrachten Stile anderer europäischer Völker, wie der Italiener bemerkbar machten.

Mit der Industrialisierung drangen neue Bautypen, wie Stahlbrücken oder Bahnhöfe vor, neue Materialien, vor allem Metalle dominierten. In der Skulptur herrschten historische Monumente auf Plätzen vor, vor allem Kriegsdenkmäler nach dem Ersten Weltkrieg.

Die Group of Seven versuchte eine kanadische Malerei zu entwickeln; sie bezog ihre Inspiration aus der Landschaft. Als eine der ersten nahm Emily Carr dabei nicht nur die spezifische Landschaft des Westens auf, sondern auch die grandiose Kunst der Indianer der Pazifikküste. Gegen sie und den Surrealismus entstanden die Plasticiens, allen voran Guido Molinari und Claude Tousignant, Struktur- und Farbfragen traten stärker in den Vordergrund.

Hingegen unterscheidet sich die Architektur kaum von der internationalen. Der Fotograf Yousuf Karsh gehörte zu den bedeutendsten Porträtfotografen des Diese frühen Blätter hingen weitgehend von Zuwendungen der Regierung und von Anzeigenerträgen ab, kaum von Käufern und Abonnenten.

Dies sollte sich in Kanada als Dauerzustand erweisen. Ähnliches galt für Joseph Howes Novascotian in Halifax. Die meisten Zeitungen hingen von Parteien ab, insbesondere den Reformern den heutigen Liberalen und den Konservativen, und zwar meist als Organe bestimmter politischer Führer.

Dagegen kauften wiederum die dortigen Konservativen die Toronto News als Parteiorgan. Bis in die er Jahre hinein blieben die Quebecer Blätter dabei von der jeweiligen Regierung abhängig. Blätter, die nicht einer der Führungsgruppen angehörten, wie die kommunistische Presse, wurden immer wieder verboten. Der von streikenden Druckern gegründete Toronto Star ging, wie die meisten Arbeiterzeitungen ein. Doch gab es bereits 47 Tageszeitungen, gar Die Verbreitung des Radios ab den 30er Jahren und des Fernsehens ab den 50er Jahren kostete die Zeitungen viele Werbekunden, so dass nur noch 89 Tageszeitungen existierten.

Die Erlaubnis, in beiden Bereichen der Medien, Fernsehen und Printmedien , Unternehmen zu erwerben, war lange umstritten, doch seit Brian Mulroney gibt es darin keine Begrenzung mehr. Mit dem Radio experimentierte zunächst Guglielmo Marconi ab , wobei diese Technik eher der Kontaktaufnahme zu Schiffen diente. Er war auch der erste, der eine private Sendelizenz erhielt. Erst entschied das britische Judicial Committee of the Privy Council , dass der Staat die Oberaufsicht über die Radiokommunikation zu Recht beanspruche.

Bis dahin hatte sich die Zahl der Radioempfänger binnen fünf Jahren auf eine Million verdoppelt. Es entstanden nur fünf zentrale Sender, deren Sendungen von privaten Distributoren weitergeleitet wurden. So entstand ein gemischtes System staatlicher und privater Sender, in dem den privaten Sendern nur eine regionale Ausstrahlung gestattet wurde.

Kanada wurde eines der Länder mit den meisten Radiostationen, und eines der ersten mit Satellitensendern. Dennoch ist die US-amerikanische Konkurrenz stark vertreten.

Dabei sind US-Sender über Kabel praktisch überall zu empfangen. Hier spielt TVA die wichtigste Rolle. Inwiefern das Internet die entstandene Medienmacht relativieren kann, ist noch offen, zumal alle etablierten Medien in diesem neuen Markt zunehmend engagiert sind. Die Interessen der unabhängigen Medienunternehmen vertritt seit die Assoziation der kanadischen Film- und Fernsehproduktion. Weinbau in Kanada , Kanadisches Bier. Die Produktion von Nahrungsmitteln hängt stark von den natürlichen Bedingungen ab.

Daher weisen die Regionalküchen, wie etwa die der Küstensäume und der Graslandschaften der Prärieprovinzen, entsprechende Schwerpunkte auf. Während etwa an der Atlantikküste der Fang von Hummern, genauer von Hummerartigen Lobster einen wichtigen Wirtschaftszweig darstellt, war es an der Westküste der von Wildlachs; letzterer wurde allerdings von Lachszuchten fast vollständig verdrängt, so dass einige Lachsarten, die noch vor wenigen Jahren in riesigen Laichzügen zu bewundern waren, inzwischen zu den bedrohten Tierarten gerechnet werden müssen.

Neben dem Umgang mit den natürlichen Ressourcen spielen aber auch kulturelle Unterschiede eine beträchtliche Rolle. Der über Jahre alte Weinanbau nahm einen neuen Aufschwung, weil ab erstmals neue Weinbaulizenzen ausgegeben wurden, und weil die Weinbauverbände Vintners Quality Alliance auf höhere Qualitäten drängten.

Vincor wurde allerdings vom amerikanischen Weinproduzenten Constellation Brands aufgekauft. Bier wird in Kanada seit dem Sie besteht seit Whisky wurde traditionell überwiegend auf Roggenbasis hergestellt, heute meist auf der Basis von Mais.

Einer der wenigen Whiskys aus Roggen ist Alberta Premium. Etwas irreführend ist die Bezeichnung Rye oder Canadian Rye , denn auch ohne Roggen darf er so bezeichnet werden. Insgesamt unterscheidet man Blended und Straight Whisky , wobei letzterer ein Bourbon oder Rye sein kann, also auf Mais- oder auf Roggenbasis hergestellt wird.

Spirituosen können nur in besonderen Geschäften oder in Restaurants gekauft werden, die die Bezeichnung Licensed Premises tragen. Das Mindestalter für den Alkoholkauf liegt zwischen 18 und 19 Jahren. Die lizenzierten Geschäfte verzeichneten im Fiskaljahr , das am März endete, einen Umsatz von 19,4 Milliarden Dollar. Seit ging der Bierkonsum pro Kopf von ,2 Liter auf 83,5 Liter zurück. Insgesamt waren es 2,3 Milliarden Liter.

Das Unternehmen, dessen Gründer bei einem Autounfall ums Leben kam, unterhielt erstmals mehr als 1. Juli lagen diese Zahlen bei 3. Januar bei 4. Der Sport umfasst zahlreiche Winter- und Sommersportarten. Seither gilt es als nationale Sommersportart, und Eishockey ist die nationale Wintersportart.

Diese Spiele wurden begründet, erster Weltmeister waren die USA, die in dieser Sportart nach wie vor führend sind. Nur und konnte sich Kanada durchsetzen. Es diente, ähnlich wie die griechischen, olympischen Kämpfe, nicht nur der Unterhaltung, oder der Ausübung von rituellen Gemeinschaftsakten, sondern auch der Kriegsvorbereitung.

Bei den Olympischen Spielen in St. Louis und in London war Lacrosse Wettkampfdisziplin, in Amsterdam, in Los Angeles und in London war es im olympischen Vorführungswettbewerb. Es wird in 45 Staaten gespielt. Erstmals spielte eine indigene Mannschaft gegen die kanadische, wurde sie als einzige nicht-staatliche Nationenvertretung auf internationaler Ebene zugelassen; die Mannschaftsangehörigen besitzen eigene Pässe, da sie sowohl aus Kanada als auch aus den USA stammen.

Die letzte Weltmeisterschaft, an der 30 Mannschaften teilnahmen, fand vom Juli in Manchester statt. Das Meisterschaftsendspiel, der Grey Cup , weist bei im Fernsehen übertragenen Sportereignissen die höchste Einschaltquote auf. Da das Land überwiegend ein kühles Klima besitzt, sind die Erfolge bei Wintersportarten tendenziell zahlreicher als bei Sommersportarten.

Kanada war Gastgeber zahlreicher internationaler Sportveranstaltungen, darunter die Olympischen Sommerspiele in Montreal und die Olympischen Winterspiele in Calgary sowie die Olympischen Winterspiele in Vancouver. Zudem waren kanadische Städte Ausrichter von vier Commonwealth Games und zahlreichen Weltmeisterschaften.

November, Ende des Ersten Weltkrieges , 1. Weihnachtsfeiertag und Boxing Day 2. Der Text findet sich hier. November , für Wikipedia weitgehend neu geschrieben, dort die enzyklopädiegerechte Fassung. Kanadas Provinzen und Territorien. Bitte klicken Sie in die Karte, um zur Geschichte des jeweiligen Gebiets zu gelangen. Klimadiagramm der Hauptstadt Ottawa.

Klimadiagramm von Whitehorse, der Hauptstadt des Yukon. Der rund Jahre alte Baum steht ca. Eisbärin mit Jungen im Wapusk-Nationalpark in Manitoba. Grizzlybär im westlichen Yukon, Hans-Jürgen Hübner Der Diademhäher, hier Steller's Jay Cyanocitta stelleri genannt.

Die kanadische Alterspyramide im Jahr Zweisprachige Tafel auf dem Montrealer Place Vauquelin. Dennis , Öl auf Leinwand, undatiert. Parliament Hill in Ottawa, Sitz von Bundesregierung und -parlament. Der Oberste Gerichtshof in Ottawa. Bitte klicken Sie in die Karte, um zum Überblicksartikel des jeweiligen Gebiets in der Wikipedia zu gelangen.

Zu den historischen Überblicksartikeln der hiesigen Website gelangen sie über diese Karte. Staaten mit einer kanadischen Botschaft Das Hart House an der University of Toronto. Banknote der Kolonialbank Kanada, Toronto Getreidefarm bei Kitchener in Ontario. Tagebau in den Athabasca-Ölsanden in Alberta. Der Finanzdistrikt in Toronto. DAXsubsector All Software DAXsubsector Automobile Manufacturerers 5. DAXsubsector Biotechnology Kursindex DAXsubsector Chemicals Specialty DAXsubsector Communications Technology 5.

DAXsubsector Diversified Financial 9. DAXsubsector Health Care 6. DAXsubsector Industrial Diversified 9. DAXsubsector Industrial Machinery DAXsubsector Internet Kursindex 5. DAXsubsector Medical Technology 9. DAXsubsector Pharmaceuticals Kursindex 5. DAXsubsector Real Estate DAXsubsector Renewable Energy 7.

DAXsubsector Retail Internet DAXsubsector Retail Specialty 6. DAXsubsector Semiconductors Kursindex 7. DAXsubsector Software Kursindex DAXsubsector Transporation Services 5. Depot von Carl Icahn 9. Diamanten und Schmucksteine DJ Composite Average Kursindex DJ Global Titans 50 DJ Internet Commerce Kursindex 8. DJ Internet Services Kursindex 6. DJ Utility Average Kursindex Dow Jones Transportation Average Kursindex Entry All Share Entry All Share Kursindex Entry Standard Index Entry Standard Index Kursindex Euro Stoxx 50 General All Share General All Share Kursindex General Standard Index General Standard Index Kursindex IBEX 35 Index Medien, Rechte und Filme Midcap Market Kursindex Nasdaq Composite Index OMX Copenhagen 20 OMX Stockholm 30 Kursindex Prime All Share Prime All Share Kursindex RX Real Estate RX Real Estate Kursindex Scale All Share Ich denke hier muss man ganz klar Unterscheiden: Die Parallelen zur DotCom sind gravierend, jedoch mit einem Unterschied: In der DotCom wurde von vielen Leuten gekauft.

In der Crypto-Welt sind es immer noch sehr wenige Leute, da es 1. Dass es für viele ein böses Erwachen geben wird ist klar.

Aber als kleine Beistreuung gehören sie für mich unbedingt in ein Portfolio. Ähnliches könnten wir auch hier sehen. Also Facebook scheint jetzt ernst zu machen.

Angeblich will man Nutzer vor Betrug schützen, tatsächlich werden Zuckerbergs Pläne einen eigenen Coin herauszubrigen wohl konkreter. Bei Navigator drückt der Kurs ja auch nach unten und ich kann mich nicht entscheiden wo ich zuerst aufstocken sollte wobei ttr sicher das solidere Invest ist.

Nein, ich habe keine Navigator-Aktien verkauft. Deren Zahlen sind vom Markt nicht so gut aufgenommen worden und der Kurs kam unter Druck. Dabei lagen die im Rahmen der Erwartungen, nachdem man den Turnaround vollzogen hat zuvor hatte ITC ein neues Geschäftsfeld aufgebaut, das ging aber voll in die Hose.

Bei Navigator braucht man Geduld, die Werte werden schon noch gehoben. Technotrans kann man mit Navigator nicht vergleichen, denn Technotrans ist ein hochprofitables Wachstumsunternehmen. Mit einem KGV um 20 nicht billig, aber aufgrund des starken, profitablen Wachstums aber eben auch nicht teuer. Bei 40 Euro für mich ein ganz klarer Kauf mit Kursziel 55 Euro. Technotrans agiert sehr transparent und man hat keine Schwierigkeiten, die Aktien zu handeln.

Das sind Argumente, die für ttr als Investment sprechen. Der erste mit schwachen Nerven, der unbedingt verkaufen will, wird dann auf den Geldkurs eingehen. Damit bin ich am Freitag um Dieser Kurs von Daher habe ich mich schon vor einer Weile von beiden Aktien verabschiedet und meine Gewinne mitgenommen.

Die Kurse waren ja stark angestiegen und bröckelten dann vor sich hin. Beide beobachte ich aber weiter und könnte mir auch einen Wiedereinstieg vorstellen, wenn sich abzeichnen sollte, dass die Investitionen Früchte tragen und keine Millionengräber sind. Polytec hat allerdings zuletzt enttäuscht. Weil es operativ deutlich schlechter läuft als gedacht. Und für Nullwachstum und rückläufige Gewinne ist die Aktie dann aktuell eben doch noch zu teuer, auch wenn der Kurs erheblich unter den Höchstkursen notiert.

Denke, es gibt einige interessantere Titel unter Chance-Risiko-Aspekten. Ein guter Zeitpunkt für einen Einstieg? Wie ist deine Meinung zu diesem Wert? Nein, Mutares werde ich mit der Kneifzange nicht mehr anfassen. Ich hatte im Februar begründet , weshalb ich bei Muatres ausgestiegen bin bitte auch die Kommentare dazu lesen und in den letzten Wochen ist alles noch viel schlimmer geworden: Mutares kann die Aktien nur weit unterhalb der ursprünglichen Bewertungen an den Mann bringen und dann auch noch unterhalb der Bookbuildingspanne.

Aber es kommt noch "besser": Man kann also nur feststellen, dass Mutares die Anleger wochenlang an der Nase herum geführt hat, dass man sein Business nicht versteht und schlecht macht und dass man fortgesetzt Ad-hoc-Meldungen mit Selbstbeweihräucherungsphrasen absetzt, die mit der Realität nichts zu tun haben. Mit solchen Leuten will ich nichts zu tun haben!

Es gibt an der Börse viele gute Unternehmen mit seriösem Managagement und zukunftsfähigem Geschäftsmodell zu attraktivem Preisen. Gerade auch im Bereich der Beteiligungsgesellschaften. Hallo Michael, Erstmal vielen Dank für deinen tollen Blog. Du hattest ja schon bereits zwei Artikel zu Leoni geschrieben. Einmal als du deine Case vorgestellt hast und dann nochmal das kurze Update zu den gesamten Autozulieferern. Nach den gestrigen Zahlen ist die Aktie ja ziemlich abgestürtzt.

Der Markt bemängelt ja die Profitabilität und den negativen Cash Flow. Ist deine Case immer noch intakt und siehst du das ganze langsam auch etwas kritischer? Die Automobilwerte und auch die Zulieferer, wie Leoni , leiden allesamt unter Dieselgate und der Ungewissheit über die neuen Abgastests - und natürlich wegen der drohenden Strafzölle. Viele Hersteller haben massiv auf Halde produziert und dieser Stau wird irgendwann in den Markt gedrückt werden, was zulasten der dann tagesaktuellen Produktion gehen muss und wird.

Eine verringerte Produktion bei den Autoherstellern führt aber zwangsläufig zu reduzierten Mengen und Gewinnen bei den Zulieferern. Und die können sich ja nicht aus dem Stand einfach andere Kunden suchen oder in andere Branchen expandieren. Momentan ist kaum absehbar, wie weit die Kurse in der Branche noch fallen werden. Die Kurse sind zwar stark psychologisch getrieben, aber eben auch mit einem ernsten fundamentalen Kern. Den man nicht quantifizieren kann.

Momentan ist die gesamte Branche eine Blackbox und das gilt auch für Leoni und deren Perspektiven. In vielen Nebenwerte-Foren hört man viel positives über die Aktie, vor allem in Hinblick auf die europäische Expansion. Wie ist deine Meinung? Erlebnis Akademie ist ein feiner deutscher Spezialwert.

Ich denke, da wächst ein interessantes und sehr erfolgreiches Unternehmen heran, an dem man als Aktionär noch lange seine Freude haben wird.

Daher habe ich das Unternehmen auch bisher nicht in meinem Blog erwähnt oder gar auf die Beobachtungsliste gesetzt. Inzwischen scheinen meine Erwähnungen bei einigen kleineren Werten durchaus zu Kursbewegungen zu führen, daher schränke ich mich hier manchmal bewusst ein. Hallo Michael, welche dieser Werte würdest du aufgrund attraktiver Bewertungen aktuell am ehesten Nachkaufen?

Auch hieraus resultiert der NAV-Abschlag, da diese Beteiligungen selbst nicht gerade billig sind bzw. Beide Unternehmen haben eine gut gefüllte Kriegskasse und können auf Einkaufstour gehen - bei MBB ist dies der eigentliche Trigger für steigende Kurse.

Aurelius ist momentan fair bewertet zum NAV. Das sieht aber wieder ganz anders aus, daher dürfte der Kurs bald wieder die positiven Zukunftsaussichten stärker berücksichtigen als aktuell. Auch hier war nach dem Boomjahr eine Konsolidierung angesagt und es dürften im nächsten Jahr auch wieder gewinntreibende Verkäufe anstehen.

Die hat sich durch den Verkauf der drei Immobilien aus dem Warehousebestand nun erheblich reduziert und daher steht Corestate noch besser da. Für mich nur eine Frage der zeit, wann der Kurs wieder richtig ins Laufen kommt.

Technotrans leidet noch unter dem doppelten Führungswechsel und dem Abflauen des Elektro-Mobilitätshyps. Könnte gut sein, dass sie gewinnseitig nur am unteren Ende der Gewinnprognose durchs Ziel gehen in diesem Jahr. Auch bei ttr gehören Zukäufe zum Geschäftsmodell und hier gab es bisher nur zwei kleine Add-ons.

Bei Ringmetall hat die Kapitalerhöhung für frische Mittel gesorgt und ich gehe davon aus, dass diese zügig und gut eingesetzt werden. Der hohe Stahlpreis und die Probleme in der Türkei sind hier Unsicherheitsfaktoren, die vor Bekanntgabe der nächsten Zahlen das positive Bild etwas trüben.

Bei einer negativen Überraschung könnte der Kurs einen Wirkungstreffer einstecken. Wobei eben nicht ausgemacht ist, ob es überhaupt eine negative Überraschung geben muss- bisher hat Ringmetall diese Probleme gut abfedern können. Aber ob sie deshalb auch die beste Kursperformance hinlegen werden in nächster Zeit, kann ich natürlich überhaupt nicht abschätzen.

Sieht für mich sehr günstig aus. Ja, in den letzten Jahren hat Einhell vieles alles? Wie gesagt, wenn das PXS auch an andere Anbieter und für andere Anwendungen verkauft werden kann, jenseits der eigenen Einhell-Geräte, dann wäre das weiterer enormer Schritt.

Aber das steht ja noch nicht fest und wäre auch mit nicht gerade kleinen Investitionen verbunden, die zunächst die Ergebnisse belasten würden. Einhell ist kein Selbstläufer mehr und aus meiner Sicht auch erstmal kein Schnäppchen.

Hallo Michael, das verstehe ich jetzt nicht so ganz. Einhell wird aktuell mit KGV von 11 fürs laufende Jahr bewertet.. KGVe19 dann noch günstiger Das bei sehr guter Bilanz und schuldenfrei. Gibt wohl nicht viel mehr dt. Unternehmen mit ähnlicher Bewertung und dem Wachstum.

Hallo Michael, warum hast JNJ verkauft? Und Mastercard hast du neu gekauft, oder nur auf die Watchlit genommen? Dazu werde ich auch noch einen ausführlicheren Artikel schreiben.

Aber in Kurzform geht es um den Burggraben. Das lief auch eine Zeit lang gut, während Pharma so lala lief. Zuletzt steuerte der Pharmabereich aber immer mehr zum Ergebnis bei und der Kurs hat sich von seinem Zwischentief erfreulich erholt. Beides in Kombination hat mich zum Glattstellen veranlasst. MasterCard hingegen läuft und läuft und läuft. Gleichzeitig wird die Bedeutung von Bargeld weiter abnehmen und immer häufiger bargeldlos bezahlt werden.

Daher sehe ich VISA und MasterCard auch künftig weiter deutlich wachsen - für MC habe ich mich entschieden, weil es der kleinere der beiden Anbieter ist und daher noch mehr Wachstumsmöglichkeiten bietet Akzeptanzstellen in Deutschland ca. Auch das scheint mir attraktiver. Hallo Michael, du setzt ja seit je her sehr stark auf Beteiligungsgesellschaften und hast da schöne Renditen gemacht die letzten Jahre da die BG's vom allgemeinen starken Kursanstieg voll profitiert haben.

Im Falle von sinkenden Kursen sind die BG's ja direkt betroffen, da ihre Beteiligungen an Wert verlieren und steigend Zinsen wären zusätzlich schlecht fürs Geschäftsmodell. Was machst du jetzt? Kaufst du nach "Kaufen wenn Kanonen donnern"?

Oder verkaufst du um Cash zu haben für tiefer Kurse? Oder denkst du evtl. Hallo Michael , und Hallo Johannes , genau dieselben Gedanken habe ich mir auch gemacht. Ich mag Investitionen in kleinere Unternehmen, abseits des Mainstream, und hier insbesondere die deutschen BGs. Ich habe, entgegen meiner Natur, kürzlich auch mal einige andere Positionen glattgestellt, so dass ich tatsächlich mal ca. Normalerweise bin ich eher nahe "All in".

Jetzt juckts mir natürlich schon wieder in den Fingern, die Kurse schreien mich quasi an. Gleichzeitig betrachte ich das kommende Marktumfeld kritisch. Ich gehöre nicht zu den Crash-Jüngern und glaube, dass wir noch eine Jahresendrally sehen. Und ich glaube auch, dass es wir noch nicht am Ende des Bullenmarktes sind.

Eben weil das aktuelle alle meinen. Allerdings dürfte auch klar sein, dass wir nicht die kommenden fünf Jahre weiterhin gerade hochmarschieren. Das Marktumfeld wird zunehmends schwieriger. Wie sind deine Erfahrungen, wie schlagen sich die kleineren Werte in einer ausgedehnteren Korrektur, einem volatileren MArkt oder in einem starken Rücksetzer nennen wir es mal "Crash"?? Die aktuelle Rücksetzer sprechen aber Bände dazu, was da noch kommen kann. Wenn man jetzt Aktien verkauft, "nur" um Cash zu haben falls die Kurse weiter fallen und man dann möglicherweise tiefer wieder einsteigen kann, dann ist das reines Markettiming.

Man schaut nicht auf die Unternehmen, sondern nur auf die Kurse. Das kann und will ich nicht. Aber natürlich schaue ich in meinem Depot, welche Unternehmen anfällig er sind und überlege, hier andere Gewichtungen vorzunehmen. Man ist direkt an einem Teil der deutschen Wirtschaft beteiligt. Auf mittlere und lange Sicht war das in den letzten 70 Jahren zu jedem Zeitpunkt eine gute Entscheidung.

Und auch wenn die Konjunktur etwas nachlässt und wenn deutsche Unternehmen stärker vom Export abhängen und somit von Handelshemmnissen stärker betroffen sein können, steuern wir ja nicht auf eine Wirtschaftskrise zu. Für einen allgemeinen Exitus sehe ich keinen Grund. Und gerade bei Beteiligungsgesellschaften gehören ja kaufen und verkaufen zum Businessmodell. Zuletzt war es immer schwieriger für sie, zu attraktiven Preisen neuen Beteiligungen eingehen zu können.

Der Vorteil momentan könnte sein, dass sich die Erwartungen der Verkäufer auch wieder etwas reduzieren und daher die Beteiligungsgesellschaften auf der Käuferseite wieder attraktiver einkaufen können. Und das sind ja deren Unternehmensgewinne von morgen Hallo Michael, wie findest du die Zahlen von Apollo und den dreier Splitt?

Auch deine Meinung zu Ares Capital würde mich interesieren. Vielen Dank und herzliche Grüsse. Die BDCs konnte ich mir bisher noch nicht vornehmen, werde das aber demnächst mal wieder intensiver tun. Der Turnaround scheint jetzt zu greifen. Die Neustrukturierung dieser BDC zahlt sich zunehmend aus! Aber auch das ist nur eine erste, oberflächliche Betrachtung. Aber grundsätzlich bin ich mit beiden Unternehmen zufrieden und beide scheinen sich meinem Investmentcase entsprechend zu entwickeln.

Klappt ja auch nicht immer Ich finde die Fintech Group auch sehr günstig zurzeit. Die Firma entwickelt sich weiter, die Kundenanzahl wächst, die Transaktionen auch. Und die neue Partnerschaften mit der Österreichischen Post, das wird zunehmend interessant. Ja, die FinTech Group ist weiterhin aussichtsreich. Allerdings werden sie in nächster Zeit massiv investieren und dem entsprechend Kostentragen müssen für ihr neues Projekt in Österreich.

Aber mittel- und langfristig bietet die FinTech Group weiteres Potenzial. Der Deal mit der Ösi-Post ist geplatzt Was soll man noch dazu sagen Damit ist mein Vertrauen in das Management der Fintech Group auch geplatzt. Je nachdem wie die Aussage des Managements ist, werde ich eine Verkaufsentscheidung treffen. Der Deal zwischen Fintech Group und Österreichischer Post ist geplatzt, da die österreichische Bankenaufsicht mitgeteilt hat, die Fintech Group werde "die österreichische Banklizenz nicht vor erhalten".

Das hebelt natürlich die bestehende Joint-Venture-Vereinbarung komplett aus, so dass ein einvernehmlicher Rücktritt hiervon der einzig gangbare Weg ist. Nun wird man schauen müssen, ob und ggf. Ich hatte die Kooperation mit der Post von Anfang an eher kritisch gesehen wegen der hohen Anfangsinvestitionen und entsprechendem Druck auf das Ergebnis der nächsten ein, zwei Jahre. Der Kurs ist aber schön zurückgekommen, so dass dieser negative Impact eingepreist sein sollte.

Die heutige Meldung hat mich veranlasst, knapp unter 19 Euro meinen Bestand bei der Fintech Group aufzustocken. Auf diesem Kursniveau sollten die Chancen auf mittlere Sicht wieder klar überwiegen. Unabhängig davon, wie es jetzt mit der Ösi-Post weitergeht. Selbst wenn es keinerlei Kooperation mehr geben sollte, werden die die Fintech-Aktien nicht über die Börse abladen. Entweder wird aus der strategischen Beteiligung eine Finanzbeteiligung und man verkauft sie irgendwann als Paket , oder die Fintech Group legt bei Kursen über 30 Euro ein Aktienrückkaufprogramm auf, das sich quasi fast alleine an die Ösi-Post richtet Rocket Internet hat das vor einem halben Jahr genau so vorgemacht.

Mir macht diese Beteiligung daher wenig Kopfschmerzen. Na ja die Kooperation wäre ein wichtiger Wachstumstreiber für die Fintech Group. Wenn Du die Mitarbeiterbewertungen auf Kununu verfolgst, dann wirst Du sehen, dass sich Mitarbeiter über die zu hoch gesetzten Ziele beschweren, die nicht erfüllt werden können. Genau so ist es auch hier passiert. Jetzt passiert doch nichts. Zum Einen ist das Vertrauen jetzt angeschlagen, zum Anderen ist das Wachstum damit beeinträchtigt.

Über eine Aufstockung denke ic überhaupt nicht nach. Solange sie nicht eine weitere Alternative für Wachstum liefern. Hallo Michael, wenn Du Deine Empfehlugsliste betrachtest: Eine Verzehnfachung in fünf Jahren?

Da kann ich nichts wirklich Seriöses drauf antworten. Capsensixx hängt davon ab, wie sich die Tochter Coraixx entwickelt und ob das einschlägt wie eine Bombe. Vermutlich ist da aber die Fünfjahressicht zu kurz. Na ja ich habe ein Buch " Baggers: Die Frage ist wie wahrscheinlich ist es überhaupt ein Bagger zu finden Ein Bagger wäre aus meiner Sicht mit viel Glück und extrem viel Geduld verbunden. Der Autor gibt ja viele Beispiele und eine Strategie wie man solche Unternehmen finden kann.

Auch Amazon und Apple sind vor Jahren sehr riskante Investments gewesen und keiner hätte es gedacht, dass sie heute so viel kosten. Es hätte sich ja auch ganz anders entwickeln können Hallo Michael, ich bin derzeit dabei, mein Depot etwas krisenfester auszurichten und setze wieder vermehrt auf Dividendenstarke, solide Unternehmen. Während ich bei Aurelius schon recht sicher bin, kann ich die derzeitige Lage bei BB Biotech hinsichtlich der aktuellen politischen und vor allem panischen Situation nicht einschätzen.

DU hast ja schon länger kein Update mehr hierzu gepostet und, soweit ich nichts übersehen habe, auch nicht weiter zugekauft. Sind die anderen u. Bei BB Biotech bin ich momentan hin- und hergerissen. Aber so richtig Meter hat das Investment für mich bisher nicht gemacht. Aurelius dürfte im nächsten halben Jahr zu den interessantesten Wert gehören, weil man wieder einige Unternehmen zur Exitreife gebracht hat und weil mindestens wieder eine Dividenden von 4 Euro zu erwarten ist.

Die Durststrecke könnte siech langsam dem Ende zuneigen. Besonders attraktiv finde ich KAP. Nun könnte man sagen, das wäre eine Verwässerung. Aber es ist so gelungen, die Alteigentümer zu KAP-Aktionären zu machen, wodurch nicht nur die Marktkapitalisierung steigt, sondern auch der Streubesitz. Das gefällt mir aus mehrfacher Hinsicht: KAP ist als Beteiligungshafen interessant für die Minderheitengesellschafter der Portfoliounternehmen sie hätten ja auch Bares verlangen können.

Durch das Ansteigen des Streubesitzes wird die Aktie handelbarer und ggf. Am meisten gefällt mir aber, dass durch mehrere Eigentümerfamilien mit signifikanten Anteilen KAP eher zu einer Partnerschaft wird, wie Warren Buffett immer seine Berkshire Hathaway verstanden hat.

KAP bleibt für mich ein unbeachtetes, Wert steigerndes Investment. Bei Corestate Capital ist der Kursverlauf über das letzte Jahr nicht wirklich zu erklären.

Ich bin da ein bisschen ratlos, weil der Kurs so überhaupt nicht zu den gemeldeten Geschäftszahlen passt. Andererseits steht Patrizia auch nicht so viel besser dar, obwohl man sogar noch bessere Zahlen abliefern konnte denk der Rendite starken Übernahmen.

Interessant finde ich auch PNE , die haben tolle Zahlen vermeldet, gute Abschlüsse und bauen am Windparkportfolio Mit der Strategie haben sie vor zwei Jahren schon einmal einen superfetten Millionengewinn eingefahren. Und das dürfte spätestens ab der zweiten Jahreshälfte wieder stärker in den Fokus rücken. Der Kurs hat sein Zwischenhoch wieder komplett abgegeben und hier winken attraktive Renditen Der NAV betrug zum Wobei noch zu berücksichtigen ist, dass hierin keine stille Reserven aus nicht betriebsnotwendigen Vermögenswerten und Schulden der Holding- und Immobiliengesellschaften des Konzerns enthalten sind.

Und auch Knauer befindet sich ja noch in der Umstrukturierung, so dass hier der NAV künftig noch zulegen dürfte. Nun, damit lag ich zu niedrig! Das erscheint mir abstrus hoch zu sein als Risikoprämie wegen der Unsicherheiten bzgl. Du hattest mal alle deine BDC's vorgestellt und das Chancenrisiko Verhältnis schön ersichtlich dargelegt.

Dafür erdtmal danke für deine Mühe. Nun haben ja einige Werte in letzter Zeit etwas korrigiert. Hat sich da was geändert? Bei welchen Werten füllst du dich am wohlsten? Habe hier zuletzt etwas aufgestockt nach dem Kurseinbruch. Main street glänzt wohl mit Beständigkeit. Die anderen beiden scheinen mehr auszuschütten als Sie einnehmen? Das hat die AuM, die Assets under Management schön in die Höhe geschraubt, aber man sich eben auch deutlich riskantere Investments ins Boot geholt mit erhöhten Ausfallraten.

Man kann das am Verlauf des NAVs über die Quartale sehen, der eine Zeit lang gesunken ist, sich aber nun stabilisiert hat und seit einiger Zeit beständig ansteigt. NOI mehr also der operativen Einnahmen aus Investmenttätigkeit.

Das NOI hat sich wie folgt entwickelt: Dafür reduziert sich auch das Ausfallrisiko. Das EPS hat sich wie folgt entwickelt: Und ARCC hat hier eine zweijährige Transformation hinter sich und die ist noch nicht abgeschlossen , deren Erfolge sich jetzt immer deutlicher auszahlen. Dieses Premium zahlen Anleger wegen der guten Qualität der Assets und der überdurchschnittlichen Leistungen des Managements.

Danke für die Aufstellung und Erklärung. Hab mir die alten Beiträge nochmal alle durchgelesen und einige Werte jetzt ins depot gelegt. Hoffentlich bleibt alles so rosig. Hab jetzt erstmal auf ein 5 Jahres Horizont angelegt.

Werde wahrscheinlich dann auch Ares mitte Dezember ins depot legen. Hab anfang des Jahres noch einiges an Steuern bezahlt und jetzt sind ja einige Werte ins minus gerutscht. Also noch schnell Steuern wiederholen und etwas umbauen. Oder doch alles lasse ": Die gute Dividende und vor allem Quartalsweise lockt natürlich doch sehr.

Und ab gewissen Kapital lohnt sich es ja richtig. Und Aurelius ist auf jeden Fall dabei Hab grade bei Apollo Invest gesehen das die Aktienzahl verringert wurde. Nun wurde eine Aktie durch drei geteilt. Wie soll man die den verkaufen. Hast du da vielleicht Erfahrung wie sowas gehandhabt wird? Onvista kann im Verkaufstool aufjedenfall nichts mit den Kommazahl anfangen: