Irène Némirovsky: Der Ball (OA 1930)


Versuche, durch einen Informationsvorsprung auf Kosten anderer zu Vermögen zu gelangen, gab es schon immer.

D. Rothermund: Die globale Verortung der Geschichte


Nachdem die Preise für Vermögenswerte vier Jahre nur gestiegen waren, brach die Furcht vor einer nicht mehr eindämmbaren Inflation und einer Wiederholung der Spekulationen der er Jahre wieder auf. Die USA schlitterte ungebremst in eine innenpolitisch begründete Rezession. In Wahrheit liefert es eine mögliche Blaupause für die Gegenwart. Das Jahr begann mit einem charttechnischen Ausbruch.

Auch hier zeigt sich das oben aufgezeigte Muster. Im Jahre waren die Ölpreise zunächst im freien Fall. Gleichzeitig schwächte sich das Wirtschaftswachstum ab. Die Aktienmärkte koppelten sich immer mehr von der Realität ab.

Um die Irrationalität zu beenden, bedurfte es jedoch einer beliebigen externen Störung. Auch ohne konjunkturelle oder geopolitische Rahmenbedingungen zu betrachten, stehen risikobehafteten Assets wechselvolle Monate bevor. Das Ergebnis dieser kleinen geistigen Fingerübung fügt sich nahtlos ein in die Resultate aus anderen Überlegungen, die wir in der Artikelreihe zum Jahreswechsel angestellt haben.

Internationale Wettbewerbsfähigkeit und nationaler Wohlstand. Nun betritt Donald Trump mit ähnlichen Zielen die Bühne. In den vergangenen 40 Jahren sind die Marktzinsen stetig gesunken. Im Herbst sind negative Renditen selbst für Unternehmensanleihen nicht ungewöhnlich. Schaut man Jahre zurück, erlebte die industrialisierte Welt bereits einmal eine deflationäre Phase.

Die Geschichte lehrt uns, auf welch fatalem Weg der Deflationspfad verlassen werden kann. Die Gegenwart zeigt, wie wenig lernfähig die Gesellschaft ist. Preisverlauf des Dow Jones Industrial im Jahre Preisverlauf des Dow Jones Industrial im Jahr Versandkostenfrei Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei! Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können. Aus diesem Anlass und weil seine zeitlosen Regeln nach wie vor gültig sind erscheint nun "Mehr als Geld und Gier" mit seinen wichtigsten Gedanken, Regeln und Weisheiten.

Kostolany in der reinsten Form. Wann immer Kostolany Zeit zum Nachdenken hatte, machte er sich Notizen auf Zetteln, Rechnungen, Fahrkarten oder was ihm sonst gerade zur Verfügung stand. Hier hat er seine Notizen gesammelt und thematisch geordnet, sodass ein einzigartiger Erfahrungsschatz zugänglich geworden ist. Ein Muss für alle Anleger, die sich ernsthaft mit dem Börsenhandel auseinandersetzen wollen.

Aus diesem Anlass und weil seine zeitlosen Regeln nach wie vor gültig sind erscheint nun Mehr als Geld und Gier mit seinen wichtigsten Gedanken, Regeln und Weisheiten.

Er studierte Philosophie und Kunstgeschichte und wäre eigentlich lieber Pianist geworden. Ende der er machte er seinen ersten Börsendeal, und die Welt der Finanzen liess ihn nie wieder los.