Aktienrendite versus Dividendenrendite

Viele denken bei der Aktienrendite nur an Kursgewinne und vergessen die oftmals sogar wichtigeren jährlichen Dividendenzahlungen. Gerade für die langfristige Aktienanlage, z.B. zur Altersvorsorge, sollten Sie daher auf Aktien mit einer hohen und stabilen Dividenden-rendite setzen.

Viele denken bei der Aktienrendite nur an Kursgewinne und vergessen die oftmals sogar wichtigeren jährlichen Dividendenzahlungen. Hinzu kommt ein weiterer Aspekt — die persönliche Dividendenrendite. Wer über die gesamte Laufzeit eine gute Performance erzielen will, kommt auf keinen Fall an der Aktienrendite vorbei.

Darum lohnt sich ein Investment in Aktien!

Viele denken bei der Aktienrendite nur an Kursgewinne und vergessen die oftmals sogar wichtigeren jährlichen Dividendenzahlungen. Gerade für die langfristige Aktienanlage, z.B. zur Altersvorsorge, sollten Sie daher auf Aktien mit einer hohen und stabilen Dividenden-rendite setzen.

Unternehmen geben Aktien aus, um Kapital einzuwerben — ohne sich dabei bei Banken zu verschulden. Parallel zahlt sich der Verkauf von Aktien aus, wenn der Aktienendkurs deutlich über dem Anfangskurs liegt. Die Rendite — sprich die Ertragschance — wird über die Aktienrendite ausgedrückt.

Anleger können sich so ein Bild vom möglichen Gewinn machen. Will man nur die Dividendenrendite betrachten, ist die Aktienrendite inadäquat. Es gilt aber zu beachten, dass ein niedrigerer Aktienkurs einen höheren Wert bei der Dividendenrendite bewirkt, wenn diese bei gleichem Wert bleibt. Das bedeutet nicht unbedingt, dass die wirtschaftliche Lage deswegen besser ist. Rund um die Finanzkrise wurden vergleichsweise erhöhte Renditen gezahlt.

Hintergrund sind sie oben erwähnten Motive der Unternehmen Anreize zu schaffen. Die Gesamtzahlungen sind ansteigend. Im Jahr wurden von den 30 Unternehmen 10,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. Im Jahr wurden 32,1 Milliarden Euro ausgezahlt. Das entspricht für das Jahr eine durchschnittliche Auszahlung von knapp 1 Milliarde Euro pro Unternehmen. Im Jahr werden die Dividendenrenditen für das Jahr verabschiedet.

Die Commerzbank schüttet kein keine Rendite aus. Es gilt wie gesagt aber zu beachten, dass die Werte korrekt interpretiert werden müssen. Ein Unternehmen kann aufgrund einer wirtschaftlich schwierigen Lage zu geringeren Ausschüttungen tendieren. Manche Unternehmen haben es aufgrund einer guten Lage gegebenenfalls aber auch nicht nötig, besonders hohe Gewinnbeteiligungen auszuzahlen, da sie mit anderen Anreizen attraktiv für Anleger erscheinen. Diese Dividendenrendite dürfen Sie nicht mit der Aktienrendite verwechseln.

Ein ganz wichtiger Unterschied besteht darin, dass die Aktienrendite im Gegensatz zur Dividendenrendite nicht nur die von der Gesellschaft gezahlte Dividende als Ertrag erfasst, sondern darüber hinaus ebenso die Kursgewinne der Aktie.

Insofern sagt die Aktienrendite etwas darüber aus, wie sich der Wert einer Aktienanlage insgesamt innerhalb eines bestimmten Zeitraumes entwickelt hat.

Die Berechnung der Aktienrendite veranschauliche ich anhand eines Beispiels, damit Sie die Thematik besser verstehen. In diesem Beispiel hätten Sie als Anleger Eine der am häufigsten gestellten Fragen meiner Leser ist: Welche Aktienrendite Sie im Einzelfall erzielen können, hängt jedoch von mehreren Faktoren ab. Daher kann die zu erzielende Rendite bei einem Aktionär A erheblich von der des Aktionärs B abweichen. Einleuchtend ist, dass die Auswahl der richtigen Aktien entscheidend für die Höhe der Aktienrendite ist.

Hier sollten Sie auf die Methoden der Aktienanalyse bauen. Trotzdem sind Sie nicht vor falschen Entscheidungen gefeit. Um Ihr Verlustrisiko zu verringern, sollten Sie in mehrere Aktien oder in Aktienindizes investieren siehe auch: Geldanlage - Sekt oder Selters?

Wichtig ist ebenfalls Ihr Anlagezeitraum: Denn über einen langen Zeitraum gleichen sich die mitunter hohen Kursschwankungen am Aktienmarkt aus. Vergessen Sie nicht die Dividende. Viele denken bei der Aktienrendite nur an Kursgewinne und vergessen die oftmals sogar wichtigeren jährlichen Dividendenzahlungen. Gerade für die langfristige Aktienanlage, z. Allerdings besteht natürlich bei jeder Aktie stets das Risiko von Kurs- und damit Kapitalverlusten.

Digitales Gold oder Luftblase? Böhm in der Presse. Wie viel Geld können Sie an der Börse verdienen? Zur Übersicht Aktien Aktienrendite: