Mensch oder Maschine? Robo-Advisor versus klassische Finanzberatung


Wir reden hier von Sharpe-Ratios von ca 0,,7. Sie paukt keiner raus. Diese haben wir zum Teil schon erfasst, wir wollen jedoch noch besser werden wie heute. Für Menschen wie Dich schreibe ich nicht.

Rubrikensuche


Oktober noch taktisch beruhigen möchten. Wahrscheinlich ist es nur ein "Wahlversprechen" das technisch und wirtschaftlich gar nicht Sinn macht. Ich glaube Ihnen nicht mehr Das ist kein Schildbürgerstreich Die BBT zieht sich langsam zurück - es soll nach den Aussagen am Tal beginn jetzt mit der Zuschüttung begonnen werden - die hintere Schlucht bleibt vorerst unberührt - unglaublich, wie Sie sich es richten - die Ablösen dürften schon versprochen gewesen sein - ohne UVP.

Wem gehören diese Deponieflächen? Wie sehen dieser Pachtverträge der Grundbesitzer aus? Wem gehören die Agrargrundstücke jetzt? Den Agrarern oder der Gemeinde - die Gemeinderäte sind fast alles Agrarer- was solls.

Keine EU Ausschreibung- ein langfristig vorbereiteter Selbstbedienungsladen. Die Rechnungshöfe sind jetzt einzuschalten! Juni zurück gepfiffen wurde. Der unabhängige Verwaltungssenat ortet dies als Rechtsbruch - eine im Padastertal 70 m hohe Deponie darf vorerst nicht errichtet werden.

Das ganze Land Tirol- er hat dafür viel gemacht und viel erreicht. Die bürokratischen Ansätze der Mauterhöhung und der Transitbörse und des sektoralen Fahrverbotes dauern zu lange. Alles muss angegangen werden, ohne wenn und aber. Nur die Vertreter der Alternativlösung des "Scheiteltunnels" wollen diese Diskussionen nicht mehr. Nur aus Populismus gegen etwas zu sein ist falsch - es gibt realistische Alternativen.

Anrainer- und Umweltschutz hat hohe Priorität erlangt. Macht es mit Intelligenz, löst mit einem jetzigem Technologiesprung das Problem! Wer kann denn da etwas dagegen haben? Gebt der Eisenbahn den Stellenwert zurück, den sie eigentlich verdient- oder sind es vielleicht doch Eigeninteressen von Grundbesitzern, von Agrarern, vom Baukonzernen, von politischen Interessenvertretern, wie die der Bürgermeister der Wipptalgemeinden.

Wieso ist man gegen das Alternativprojekt des vorgeschlagenen Scheiteltunnels, den schon Alois Negrelli seinerzeit geplant hat? Ich fordere die internationale und die heimische Presse auf, dies zu Recherchieren und zu Ergründen. Unglaublich, wie die Knirpse bereits mit Wirelessfunk, mit Laptops und Hightech damit umgehen können- in diese Jugend lege ich meine Hoffnung.

Diese suchen Lösungen- mit mehr Hirn- mit mehr Power - und mit mehr Wissen. Freiheit und Flexibilität einer neuen energetischen Generation. Mit Hightech Lösungen setzen wir den Karren wieder in Schwung.

Die Verkehrspolitik atmet wieder auf- Der Weg ist frei: Es waren immer schon die Zugmaschinen, die die Technologiesprünge bei der Eisenbahn herbeigeführt haben. Ein Hoch der österreichischen Eisenbahntechnologie!! Wir kommen jetzt von der emotionalen Ebene auf die Sachebene - hier liegt die Stärke der Experten - es ist der alternative Brennerscheiteltunnel und die Weiterentwicklung in Elektro Autos mit der leistungsstarken "Brick" Generation.

Es ist ein weltweiter Markt vorhanden. Je mehr Waggons von einer Lok gezogen werden können, desto billiger und effizienter ist der Transport. In Zukunft kann auf die stromgeführten Oberleitungen verzichtet werden. Was dies bedeutet, kann sich jeder selbst vorstellen. Sämtliche Loks und Triebwägen werden auf diese Systeme umgebaut werden. Nur mit Farbe und Schriftdesign, die Loks zu "behübschen" ist wahrlich zu wenig - kein "Hoch" auf den Siemens Konzern.

Es sind die Sesselklebern, die derzeit ganz aufgeregt herum hüpfen - so ist es einmal mit Technologiesprüngen. Für die Mammutlok ist ein weltweiter Markt vorhanden. Brennerkorridor, Semmering-Korridor, Apennin-Korridor - überall dort, wo man sich riesige Investitionen in die Flachbahnstrecken, eine Philosophie aus den 50er Jahren sparen kann - eine überholte Technologie. Der Eisenbahnwissenschaftler Erich Kopp TU Innsbruck versteht die Welt nicht mehr- er meint, dass die 6 Achs Lok die Lebensdauer der Gleise und die Lärmbelastung erhöhen- ein unglaublicher Dilettantismus, der einem Wissenschaftler einer technischen Universität eigentlich nicht passieren dürfte.

Eines der wesentlichen Neuerung sind die gleisschonenden, patentierten Fahrgestelle. Eisenbahntechnik auf der TU Innsbruck beschäftigt sich nicht mit Maschinenbau - sondern Primär mit diversen baulichen Infrastrukturen.

Sonst könnte er nicht solche Aussagen treffen: Die Leistung kann auf der Fahrbahn nicht umgesetzt werden" Zudem hat der Herr Professor vergessen, dass der Luftwiderstand in einem 56 km langen Brennerbasistunnel auch mit Energieaufwand zu tun hat- es fehlt immer noch die Strecke von Franzensfeste bis Bozen- die in der Energiebilanz von Ihm nie auf scheinen.

Die Entwicklung ist bei der Mammutlok auch nicht stehen geblieben- derzeit werden Stromkondensatoren auf der Nano- Fullerene - Komposittechnik eingebracht, die die Bremsströme der Loks speichern und bei Bedarf wieder einbringen können.

Darüber hinaus werden Alu - Reaktoren für eigene Stromerzeugung vorbereitet- diese haben keine Abgase- keine Emissionen- es ist ein geschlossener Kreislauf. Wenn man überlegt, welchen Strombedarf die Loks bei jedem Anfahren in den Bahnhöfen benötigen und beim Bremsen und Abwärtsfahren der enorme Stromverlust trotz Rückführung in das Oberleitungsnetz geht, kann man sich vorstellen, welche Vorteile solche Megaspeicher im Miniformat in der eigenen Lok haben. Der zuverlässige "Integral- Gliederzug" aus der Integral Verkehrstechnik der Jenbacher Werke kann mit den neuen Antriebssystemen mit Stromspeicherung ausgestattet werden, das derzeit im Forschungslabor CEP vorbereitet wird.

Dies wird ein spezielles EU Projekt werden, das sich diese auch wirtschaftlich rechnet. Der Betrieb wird Privatisiert. Die Containerplattformen schweben auf einem Luftgleitfilm - angetrieben werden diese Plattformen mit Linearmotoren, gespeichert mit "Brick" Kondensatoren aus der Nanotechnologie. In Zukunft werden wenige, umweltfreundliche Hochleistungsstrecken die Containerhäfen mit dem Festland verbinden.

Es gibt keine Zugbildungen mehr, sondern vollautomatische Drohnen Güter in Containern bzw. Personen werden Bedarfsorientiert nicht nach Fahrplan eingesetzt. Die Energieversorgung erfolgt auch hier über die Stromspeicher Brick. Für dem Personenverkehr werden Personendrohnen eingesetzt - sie bleiben nur dort stehen, wo sie einprogrammiert wurden. Der gewonnene Strom aus Bremsen und Abwärtsfahren wird in das Netz wieder eingeleitet. In den Projekten Mammutlok und in den Talpino-Plattformen werden diese in den Planungen bereits eingesetzt.

Auf die Oberleitungen kann in Zukunft verzichtet werden. Um den Neigungen auszuweichen wurden erstmals die Kehrschleifen im Tunnel angewandt- die Schleifen im Pfitscher- und im Valsertal entstanden.

Im alten Gotthardtunnel waren diese dann auf kleinstem Raum noch viel ausgeprägter. Das "Krokodil" wurde als Schnellzuglokomotive für Gebirgsstrecken nach einem Schweizer Vorbild gebaut. Die Leistung der letzten Bauweise Dies war das Vorbild für die Entwicklung der Mammutlok. Die Tunnellängen spielten keine Rolle. Keiner konnte die Verkehrsentwicklung in Europa erahnen. Die Entwicklung der Zuglokomotiven und der Zughaken wurde und wird immer besser. Die elektrischen Bremsenergien können seit Kurzem erstmals gespeichert und wieder verwendet werden.

Technologiesprünge haben Einfluss auf die Neigungen und Kapazitätsentwicklungen der Eisenbahntrassen. Die wichtigsten angedachten Eisenbahntrassen von München über den Alpenhauptkamm:.

Auch wir waren begeisterte Flachbahnanhänger! Die bestehende Brennertrasse- auch hier haben die Lokomotiven die Innovation vorgegeben - erst waren es die Dampfloks- die es vorgegeben haben. Aber das ist nicht genug- die BBT kommt ohne die Bestandsstrecke nicht aus- in Ihren Logistikszenarien fahren nach wie vor schwere Güterzüge über den Brenner. Was können die Wipptalgemeinden damit ohne Einhausungen und Schallschutz in Zukunft leben- betretenes Schweigen aller Bürgermeister- Bürgermeister Hubert Rauch zieht sich bereits in die Pension zurück- er trägt keine Verantwortung- ein typisches Unschuldslamm mit vielen Orden.

Ohne Rauch gehts auch. Die Strecke von Franzensfeste nach Bozen geht ohne Streckenverlängerung für die m langen EU Lastenzüge entlang der bestehenden Strecke nicht - oder es kommt die Mammut Lok- für die, diese Neigungen kein Problem darstellen.

Wir sprechen jetzt von einer Tunnellänge von Innsbruck bis Bozen von ca. Es kann damit kein PPP Modell erstellt werden. Im Bild das Projekt von Ferruci Marin aus dem Jahre der italienischen Staatsbahnen, der das Problem schon seinerzeit erkannt hat. Interessant ist, dass sogar Fachleute sich nicht in Physik auskennen - siehe Prof.

Dazu werden 7 gigantischen Multifunktionstellen innerhalb der Unterwelt des Brenners benötigt- ein Irrsinn- ich glaube- die Stabsstellen haben in ihren Keller Märklineisenbahnen aufgestellt- Kindheitsträume werden wahr- aber nicht mit unseren Steuergeldern. Die Mammutlok ist bereits im Jahre weltweit im Einsatz- diese kann über den Brenner dann eingesetzt werden- der Scheiteltunnel würde auch einiges dazu beitragen- die Fertigstellung des Basistunnels ist frühestens möglich- eher , eher oder wegen bautechnischen bzw.

Nicht nur die Eisenbahnstrecke von Mühlbachl Schloss Trautstein bis über das Pfitschertal hinaus Schloss Sprechenstein , werden vom schwerem Güterverkehr der Eisenbahn nicht mehr belästigt.

Ebenso könne sich diverse Personenzüge diese schnelleren Strecke des Scheiteltunnels bedienen- ich persönlich fahre lieber mit Panoramazügen über Tags über den Brenner. Der BST hebt die Lebensqualität zukünftiger Generationen bereits ab ein, im Gegensatz vom Brennerbasistunnel, der vielleicht erst bis fertig gestellt wird. Also wo liegt das Problem? Warum wehren sich die Bürgermeister der Wipptalgemeinden - hier sollte die Presse recherchieren.

So ähnlich wird es in Zukunft für den Personenbereich aussehen- Eisenbahntrassen in schöner Landschaft mit geräuscharmen Zugloks, geräuscharmen rollenden Materials, Blicke frei in die Landschaft.

Alle Wipptalgemeinden werden mit dieser Lösung vom Güterverkehr auf der Schiene in kurzer Zeit befreit- von der Autobahn kann der LKW um 60 Prozent reduziert werden- die Wipptalgemeinden erhalten eine überschaubare Vision einer Infrastruktur. Nochmals- eine Unterbrechung der Bestandsstrecke ist nicht vorgesehen, diese kann auf wenigen Stunden an den zwei Gleisteilungen in Schloss Trautstein und Schloss Sprechenstein dementsprechend vorbereitet werden.

Mit Schlitzwänden kann relativ nah an den Eisenbahnkörper hin gebaut werden. Die Deckelbauweise hilft während der Bauweise die horizontalen Kräfte aufzunehmen. Das Ziel ist, zumindest einen Gleiskörper während des Baues in Betrieb halten zu können.

Anwendung von neuen Bautechniken von Unterflurtrassen ermöglichen umweltfreundliche und anrainerfreundliche Bauweisen. Mit dieser m Vortriebstechnik Mailänder Deckelbauweise und neuester Pfahlschmelzgründung bleibt vorerst die bestehende oberirdische Eisenbahntrasse bis zur Fertigstellung bestehen. Der technische Innenausbau, wie Gleisbett, Schienen erfolgt nach ähnlichen bekannten Verfahren. Das gesamte Aushubmaterial wird über die Eisenbahn unterirdisch rück- transportiert und über die Brennereisenbahn entfernt- und in sinnvollen Deponien verwertet.

Es ist für diese kurze Strecke der Brennerquerung kein Zuschütten eines Padastertales notwendig. Bei Fertigstellen der zwei- bis dreigleisigen Unterflurstrecke können die oberirdischen Bahngleise zur Gänze entfallen.

Die ebenerdigen Eisenbahngrundstücke können einer anderen Nutzung zugeführt werden. Wanderwege, Radwege, Grünanlagen, Sporteinrichtungen etc. Grundstücksspekulationen, Thermenbäder mit warmen bzw. Wir müssen schnell handeln und können dies in kurzer Zeit und mehr Qualität erreichen. Auch die Wasserkraftwerke werden bereits durch neue Technologien dezentralen Stromverteilung in Frage gestellt - Technologiesprünge darf man eben nicht verschlafen!

Der schwierigste Bereich ist die Auswechslung während des Betriebes. Hier wurden spezielle Lösungen und Maschinen für die engen Doppelgleiskörper gefunden. Eine weitere Möglichkeit ist die seitliche Unterflurvariante. Hier sind die Bahnunterbrechungen der bestehenden Strecke eventuell geringer. Genaue Untersuchungen werden es zeigen. Der weitere Ausbau kann ohne Unterbrechung der bestehenden Brennerbahn erfolgen.

Die Anzahl der Gleiskörper muss mit der Logistik des Gesamtkonzeptes erfolgen. Notwendige Ausweichstrecken sind einzuplanen. In den Wipptaler Orten entstehen Unterflurbahnhöfe. Die bestehenden, historischen Bahnhofsgebäude können erhalten bleiben. Im städtischem U-Bahnbau ist diese Technik anerkannt.

Die Eisenbahn hat jedoch geringere Spurbreiten, daraus sich wirtschaftlichere Deckenspannweiten ergeben. Die bestehende, bleibende Bahntrasse wird mit modernen Maschinen saniert.

Der Fortschritt des Schwellenaustausches, der Schotterung und des Gleisaustausches erfolgt bei oberirdischen Strecken in unglaublichem Schrittemo. Es besteht eine Tagesleistung von ca. Die Unterflur-Bauweise wird in rationeller Taktbauweise durchgeführt.

Im Extremfall könnte sicherlich auf einen Dreischichtbetrieb umgestellt werden. Das sind verkehrspolitische Entscheidungen, wie lange Strecken gesperrt werden sollten.

Die Vorgaben sind überall sehr ähnlich geworden. Moderne Lösungen verzichten auf die Schwellenbauweise. Die "Gleistragplatten" werden direkt auf die Tunnelsohle verlegt, die m langen Gleise aufgelegt, millimetergenau eingerichtet und verklammert. Damit sind die Schienen völlig vom der Unterflurkonstruktion getrennt und es verringert sich die Körperschallübertragung. In sensiblen Bereichen können zusätzlich noch elastische Flächenfolien mit eingebunden werden.

Es ist doch unser eigener Lebensraum, den wir schützen wollen- wer kann da wohl etwas dagegen haben? Die störenden Hochspannungsleitungen werden ebenso mit der GIL bzw. Das ist doch positiv! Wie die Studien ergeben haben, ist es wirtschaftlich Sinnvoll in den Eisenbahn Tunneltrassen die kV Hochspannungskabel mit zuführen. Parkanlagen, Freizeiteinrichtungen, öffentlicher Marktplatz etc.

Der Verbund und die Monopole der Stromlieferanten gehen dabei rücksichtslos vor: Es gibt technische Lösungen, diese Hochspannungskabel als Unterflurtrassen zu verlegen: Generell kann dazu gesagt werden, dass in den nächsten Jahren die zentrale Stromversorgung von der dezentralen Stromversorgung verdrängt wird.

Es ist der freier Strommarkt in Europa anzustreben - der Netzerhalter hat für optimale Stromnetze zu sorgen - es ist nicht seine Aufgabe, die Millardengewinne für seine politischen Spielchen zu verwenden - der Bürger ist zu schützen. Strahlungsfreier Leitungsbau und Landschaftsbild. Der Scheiteltunnel hat eine Länge von 14 km von Gries bis Gossensass. Für die jeweiligen- Unterflurstrecken gibt es einige Varianten in dem Bahnhöfen, die im Detail noch auf Ihre optimale Ausdehnung untersucht werden müssen.

Generell werden diese Unterflurtrassen den Anrainern zuliebe errichtet, es ist Voraussetzung des Gesamtkonzeptes. Es wird damit das Landschaftsbild und der Lärm der Güterzüge entlang dieses Streckenabschnitts zur Gänze geschützt und beruhigt.

Diese haben wir zum Teil schon erfasst, wir wollen jedoch noch besser werden wie heute. Es bleibt einfach viel zu viel Geld vom Brennerbasistunnel übrig - das wir gerne und optimal für unsere Bevölkerung verwenden sollten und nicht für durchfahrende. Der generelle Rückbau dieses technisch überholten, Mosterprojektes wird gefordert - die Verantwortlichen gehören zur Rechenschaft gezogen.

Es ist sehenswert- bitte sehen Sie diese Baustellenvorbereitungen an. Die Sillschlucht, eines der wertvollsten und schönsten Naherholungsgebiet von Innsbruck darf nicht zugeschüttet werden. Neue Stromerzeugungs- und Stromspeichertechniken mit dezentralen Stromversorgung machen diese Wasserkraftspläne der Mächtigen sowieso zunichte.

Die Landeshauptstadt Innsbruck wurde seitens der BBT AG völlig vergessen- seht euch die veröffentlichten Planungen einmal an- da Lob ich mir den seiner zeitigen Bürgermeister von Innsbruck, der vehement die Negrellitrasse ablehnte, da er den Hauptbahnhof in Hall vorsah. Die schweren Güterzüge die vom Unterland ins Oberland bzw. Einer in München und einer in Verona. Sicherlich nicht am Hauptbahnhof Innsbruck, da sonst alle schweren Güterzüge über die Viaduktbögen hereinrumpeln- für wen und für was wurde eigentlich die Südumfahrung in Innsbruck gebaut?

Die Gleisanlage erlaubt eine freie Zugrichtungsfestlegung der Hauptstrecke. Der "Sautrog" - die Südumfahrung von Innsbruck - eine Fehlplanung. Auch hier ist die Neigung für die schweren m Güterzüge für die Flachbahnphilosophen zu steil- ohne zusätzliche LOK kann er nicht benützt werden- und wo ist dieser Lockwechselbahnhof.

Heute müssen die Güterzüge über die Viaduktbögen zum Hauptbahnhof Innsbruck herein rattern- um hier den Lockwechsel zu vollbringen. Der Tiroler Mülltransport soll von Hall aus, mit der Bahn organisiert werden- dies ist wohl der falsche Standort, den Viaduktbögen in Innsbruck auszuweichen.

Was viele nicht wissen- der Lärm von der Autobahn und von den Eisenbahntrassen wirkt in den Alpentälern anders, als im Flachland. Die Rad- Schiene hat Systemprobleme, gerade im Schallbereich.

Eisen auf Eisen ist schwer zu lösen, besonders die tiefen Frequenzen sind kaum abschottbar. Der Aufwand dafür ist wesentlich geringer, als für einen Brennerbasistunnel.

Zusätzlich ist eine weitere Halbierung des Lärms möglich, wenn die neuen Technologien umgesetzt werden:. Entlang dieser Strecke wird besonders sorgfältig mit den Anrainerproblemen umzugehen sein. Die bereits bestehenden und geplanten Umfahrungstunnel, wie im Bereich von Bozen helfen diese Probleme zusätzlich für die Anrainer zu lösen. Darüber hinaus sind sämtlichen weiteren Bestandsstrecken der Eisenbahn von München bis Verona etc Hier gibt es viele Problembereiche: Hier sieht man deutlich den Längenvergleich des Basistunnels zum Scheiteltunnel - durch den Entfall der Talschleifen in das Valser- und Pflerschertal verkürzt sich die Strecke um 14 km.

Der Vergleich mit dem Basistunnel ist auf wenige Kilometer zusammengeschrumpft - der Brennerbasistunnel verliert damit sein Hauptargument. Wenn man überlegt, was im BBT in Krampflösungen, investiert wird, da fragt man sich schon, ob das bereits auf die Selbstbefriedigung von Tunnelfreaks der Stabsstellen zielt.

Im Gegensatz zum Scheiteltunnel kann auf dies alles verzichtet werden - ein Tunnel in der Länge von 14 km ist heute Stand der Technik und kann ohne diese verrückte Multifunktionsstellen auskommen. Sieben solche Unsinnsbauten entstehen im Brennerbasistunnel. Die BBT AG soll sich besser um die Harmonisierungsprobleme zwischen den EU transversalen Staaten dieser Transitroute kümmern, für ein einheitliches Stromnetz, ein einheitliches Sicherheitskonzept, einheitliches Betriebssystem, einheitlichen Fahrbahnwechsel, etc.

Ich möchte es gar nicht aufzählen, was es in einem vereinten Europa noch alles für die Eisenbahn zu Lösen gibt. Hier sieht man deutlich den Unterschied zwischen der Strecke des Basistunnels und dem des Scheiteltunnels- sollte der Basistunnel undicht werden, rinnt das Wasser, wie in einer Badewanne in Innsbruck und Franzensfeste aus - aber wie wird das Problem von Franzensfeste bis Bozen mit der Flachbahnphilosophie gelöst?

Dies Überlegung wurde ausgeklammert und für die Lösung der Transversale Berlin- Palermo einfach vergessen! Wir benötigen schnelle, innovative Lösungen. Es kann derzeit mit der Fertigstellung von Innsbruck bis Bozen erst im Jahre gerechnet werden, wo die ersten m Güterzüge erstmals mit der Flachbahnphilosophie durchgezogen werden können.

Er hatte seinerzeit den Brennerscheiteltunnel vorgeschlagen, der von Ing. Der Gotthardtunnel hat keine andere Chance, als unter diesem hohem Massiv bis m durchzufahren. Der Brenner ist im Gegensatz dazu der niedrigste Alpenübergang des Alpenhauptkamms 1.

Neue Entwicklungen von neuen Loks gab es immer, auch über dem Brenner. Sie kannte die moderne sechs Achsloks Mammutloks noch nicht. Man stelle sich vor- es wird eine PPP Modell über den Brenner Errichter- und Betreiber umgesetzt und stellt das dem angeschlagenem Gotthardtunnel gegenüber: Güterverkehr ist ein Geschäft- unsere Region kann profitieren - der Gotthardtunnel ist dann Konkursreif- eine nationale Tragödie der Schweiz.

Hier müsste die Alpentransitbörse den Ausgleich schaffen. Wie sich herausstellt weist diese Neigungen von 25, 31 und 35 Promille auf.

Hier kommen ICE Züge bzw. Die bestehende Brennerstrecke weist im Maximum ca. Ich führe es auf die Amtskappelträger, auf die "Jawohl" Sager der Stabsstellen zurück. Die Tunnelbauer haben sich mit den Eisenbahnern und den Sicherheitsexperten nicht abgestimmt und umgekehrt - fast in allen Flachbahnkonzepten seit dem Jahre wurde auf diese Problematik hingewiesen.

Die Höhe von Franzensfeste liegt auf m Seehöhe und die von Bozen auf m. Man kann es drehen und wenden wie man will- bei einer Auslegung der notwendigen 3- 8 Promille Flachbahnphilosophie kann man ohne mehrere Vorspann- und einer Bremslok auf der bestehenden Trasse mit den neuen, schweren m langen EU Güterzügen nicht durchfahren oder baut dementsprechende, lange Tunnelschleifen im Berg.

Für was also diesen Aufwand, wenn es mit einem einfachen Technologiesprung einer Mammut- Flüsterloks gelöst werden kann- schneller, billiger und effizienter. Herr Soldat Schwajk- stehen Sie stramm - Jawohl - hat er gesagt. Die verantwortliche Stabsstellen gehören zur Verantwortung gezogen und entfernt. Die EU finanziert nur einen Bruchteil für den Brennerbasistunnel- es scheint derzeit ein Kampf zwischen einer vernünftigen und schnellen Alternativelösung in 6 - 7 Jahren mit dem Scheiteltunnel und einem 56 km langen und zeitaufwendigem Basistunnel zu sein, wo die Bauwirtschaft die Hand darauf hält- einer 30 jährigen Bauzeit, die die Autobahnen zunehmend noch mehr füllt, scheint in diesem Bild "egal" zu sein - im Zweifelsfall für die Wirtschaft dieser Gigantismusbaustelle und nicht für die Gesundheit in der Transithölle dieser Tiroler Transversale von Kufstein bis Bozen.

Es fehlt vor allem das Konzept der Vorlaufstrecken. Jänner im ARD gesendet. Insgesamt haben 5,5 Mio Fernsehzuschauer sich lt. Nur die Tiroler Presse hüllte sich in Schweigen.

Es gibt keine Achsen mehr, wie z. Der Film ist mehrmals über diverse Sender erfolgreich gelaufen. Die Frage stellt sich in einem vereintem Europa. Auf lange Sicht haben Mischverkehrsstrecken keine Zukunft mehr. Diese müssten EU-weit koordiniert und finanziert werden:. Ist diese Infrastruktur finanzierbar? Können sich Anrainer auf bessere Luft und auf eine lärmgeschützte Umwelt freuen? Es wurde jedoch auf die letzten Erkenntnisse des Technologiesprungs nicht eingegangen: Dies könnte in einer weiteren Auflage ergänzt werden:.

Das müssen Sie sich einmal ansehen, wie mit Steuergelder umgegangen wird. Die Strecke von Kufstein bis nach Wörgl bzw. Die tonnenschweren LKW Zugmaschinen werden mitgeführt. Die Fahrer der Trucks nehmen in einem eigenem Personenwaggon Platz. Wie soll von Verona aus z. Die ROLA zerstört die Gleisanlagen mit den Weichen- sie erhält dafür noch öffentliche Zuschüsse- es wäre besser dies in neue Technologien zu investieren. Es wird und muss das "Modal-Split" Verfahren kommen.

Hier sollte Steuer- und Forschungsgeld investiert werden - hier ergibt sich neben dem Containerverkehr erstmals die Möglichkeit, LKW von der Autobahn freiwillig auf die Schiene zu bekommen. Es wird damit ein durchgehendes Netzwerk aufgebaut. Es werden die Bruttogewichte wesentlich reduziert.

Die Norm Sattler können in jeder Station be- und entladen werden. Eine machbare Zwischenlösung ist der Cargo-Beamer. Die Zugmaschine bleibt vor Ort- der Sattler wird auf die Bahngleise eingeschoben. Die Zugmaschine und der Fahrer bleiben vor Ort, in ihrem Einzugsgebiet. Um den teuren Megatunnels auszukommen, lässt sich mit Hilfe von schnellen Lockwechselbahnhöfen in Baumkirchen und Bozen, zusätzlich eine 6 Achs Mammutlok und einer Vier Achs Brems- bzw.

Schublok der Brenner problemlos mit demselben Güterzug überfahren werden. Es wird bereits heute mit mehreren Vierachs Loks der Brenner überfahren - hier kann mit modernen Mammutloks sehr viel eingespart werden.

Er wird sich nie rechnen. München und Verona sind die Hauptumschlagplätze dieser Systemtrasse- dazwischen können zusätzliche Trailerstationen errichtet werden. Pünktlichkeit und Verlässlichkeit ist die Voraussetzung dieses Logistiksystems. Die DB Bayern kann nicht mehr länger warten - es ist die Elektrifizierung der bestehenden Bahnstrecke von München nach Lindau Feber beschlossen worden.

Damit ist der gewünschte Anschluss Zürich - Gotthardtunnel - Mailand - gewährleistet. Der Gotthardtunnel geht voraussichtlich mit den Anschlüssen bis München in Betrieb. Güterbahnhöfe entlang der Brennerroute müssen umgebaut werden. Als Beispiel wird hier Trient gezeigt, das entweder mit einem Umfahrungstunnel bzw. Genaue Studien werden es zeigen, welche Lösungen für die Stadt Trient richtig sind. Es ist unglaublich, wie hier seitens der Gesellschaften vorgegangen wird.

Nur wer bezahlt diesen riesige Umbauten der Bahnhöfe? Der Ziel- und Quellverkehr ist neu bzw. Der Kernbereich der Ausnahmeregelung muss EU weit präzisiert werden. Die Kontrollen sprechen sich schnell herum, es kommt den Anrainern zugute. Es könnten aus Kosteneinsparungen, "fliegende" Kontrolleinheiten durchgehend eingesetzt werden. Das sektorale Fahrverbot ist derzeit noch ein Wunsch - LKWs über 7,5 Tonnen dürfen keine Abfälle, Steine, Erde, Rundholz, Kork, Nichteisen, Eisenerze, Kfz und Anhänger, Stahl, Marmor, Travertin sowie keramische Fliesen transportieren - das wären allemal jährliche Transitfahrten, die man sich einsparen könnte - der Gesundheit der Anrainer zuliebe - es widerspricht jedoch dem freiem Warenverkehr innerhalb Europas.

Die Hybridentwicklungen sind bereits technisch überholt. Mit diesen Lösungen werden die Mautflüchtlingstrassen der Vergangenheit angehören. Bis jetzt waren Forscher davon ausgegangen, dass Luftverschmutzung Kinderlungen erst im Schulalter zu schaffen macht. Sie sehen Ihre Ergebnisse als Beweis dafür, dass sie Grenzwerte für Luftverschmutzung gesenkt werden müssen "Wenn unsere Hypothesen stimmen, führen frühe Einflüsse auf die Atemwege zu einem Anstieg der Lungenkrankheiten und zu einer kürzeren Lebenserwartung" Feinstaub schadet Föten!

Diese Aussagen geben schon zu denken! Wirtschaft geht vor Gesundheit meinen die Bürgermeister der grenzüberschreitenden Wipptalregion. Ein Wahnsinn was die Verantwortlichen uns da alles Schönreden. Ich klage sie alle an: Mir scheint, dies liegt alles hinter verschlossenen Tresoren. Die Stromspeicherung erfolgt über alternative erneuerbare Energien.

Die neuen "Nano Brick Batterien" können problemlos entsorgt werden. So ähnlich sehen die Invasionslagen entlang der Inntalfurche des Wipptales bis Bozen aus. Die Alpentäler sind davon besonders betroffen.

Die Dieselmotoren müssten sofort verboten werden- bei Feinstaub helfen letztlich auch die Dieselpartikelfilter und NOX Katalysatoren kaum. Es muss ein Technologiesprung kommen - wie z. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Ausländer nach Wirtschaftszweigen. Arbeitnehmerentgelte je geleisteter Arbeitnehmerstunde nach Wirtschaftsbereichen.

Schüler in der Sekundarstufe 1 an Privatschulen allgemeinbildende Schulen. Schüler in der Sekundarstufe 2 an Privatschulen allgemeinbildende Schulen. Leistungsempfänger in der Sozialen Pflegeversicherung nach Pflegestufen. Bruttolohn- und Gehaltssumme je Arbeitsstunde in der Industrie nach Güterproduzenten. Bruttolohn- und Gehaltssumme je Beschäftigten in der Industrie nach Güterproduzenten. Jahrhunderts entwickelt hat, ist in dieser Tabelle nachzuvollziehen: Branchen und Unternehmen Direkt, nach einem Stichwort oder in einer Rubrik suchen mehr Sie möchten beispielsweise eine Tabelle erstellen mit der Entwicklung der Zahl der Studierenden nach Abschluss.

Eine Tabelle zusammenstellen — nach eigenen Wünschen Wenn Sie die gewünschte Tabelle gefunden haben, können Sie sie nun nach Ihren eigenen Bedürfnissen zusammenstellen und verändern. Das Glück hängt an der Arbeit. November bei den Steuerbehörden zu melden und ihre Schulden zu regeln.

Andernfalls werde er ihre Namen veröffentlichen. Januar wurde die Liste mit 4. Dabei handelte es sich um aktive und ehemaligen Politiker sowie Bürgermeister und Beamte. Eine im Jahr überreichte Steuerdaten-CD mit rund 2. Ausgaben müssen mittels eines Belegs nachgewiesen werden. Das ist doch surreal. Das Occasional Paper der Europäischen Kommission aus dem Dezember widerspricht jedoch der Einschätzung, dass bei den Militärausgaben kaum gekürzt werde.

Es wurde darauf verwiesen, dass die Ausgaben für Waffenimport und Militärausgaben seit allgemein gesunken sind. Die militärischen Beschaffungen englisch: Der griechische Premierminister Tsipras unterbrach am Juni Samstag griechischer Ortszeit abrupt die Verhandlungen mit der Eurogruppe in Brüssel und kündigte bereits für den 5.

Juli ein Referendum über die von den Kreditgebern in ihrem Textentwurf gestellten Bedingungen für weitere Auszahlungen aus dem zweiten Hilfspaket an. Juli stimmte das griechische Parlament der Vereinbarung unter Zuhilfenahme der Opposition mehrheitlich zu; weitere nationale Parlamente mussten noch abstimmen. Die Zentralbank der Eurogruppe hat nach den Abstimmung in Athen am Juli Soforthilfen für Griechenland zugesagt, eine Ausweitung des Kreditrahmens aber abgelehnt.

Finanzminister Varoufakis, der seit Amtsübernahme einen Grexit zwar nicht aktiv herbeiführen wollte, aber als Alternative in einer kleinen Gruppe theoretisch durchspielte, schlug folgende als umkehrbar gedachte Reaktionen vor: Juni zahlte Griechenland eine fällige Rate an den Internationalen Währungsfonds nicht zurück. Damit war es das erste entwickelte Land, das dieser Institution eine Rate schuldig blieb. Die mit der Eurozone am Juli ausgehandelten Bedingungen für weitere Kredite [] enthielten grobe Eckpunkte.

Innerhalb der folgenden zehn Tage verabschiedete das griechische Parlament Gesetze, die in den beiden folgenden Abschnitten beschrieben werden; sie waren von den Gläubigern zur Voraussetzung für die Aufnahme weiterer Verhandlungen erklärt worden. Dabei verlor die Regierung die eigene Mehrheit, wurde aber von Teilen der Opposition unterstützt. Wesentliche Bestandteile des Gesetzes sind folgende: Juli verabschiedete das griechische Parlament das zweite der geforderten vorrangigen Gesetze.

Dabei hatte die Regierung erneut keine eigene Mehrheit, wurde aber von Teilen der Opposition unterstützt. Das Gesetz umfasst zweierlei: Juli überwies die Europäische Zentralbank aus Mitteln des sog. Darauf wurden am Ferner wurde eine überfällige Zahlung von 2,05 Milliarden Euro an den Internationalen Währungsfonds geleistet.

Die Griechische Zentralbank hatte am Juli schon Millionen Euro erhalten, um die Wiederöffnung der Banken zu ermöglichen. Am Montag, den Juli öffneten die Banken in Griechenland nach drei Wochen wieder ihre Schalter. Die Verhandlungen sollen bei etwas vermindertem Termindruck wie zuvor in Brüssel innerhalb der gesamten Eurogruppe stattfinden, speziell mit der derzeit in Athen amtierenden Regierung Tsipras. Der deutsche Finanzminister beruft sich zudem insbesondere auf Artikel der EU-Verträge, der Staatsschuldenreduzierungen gänzlich verbietet.

Die Europäische Zentralbank hat darüber hinaus am Der Rest kam ausländischen Gläubigern zugute, womit Risiken von Geschäftsbanken auf ausländische Steuerzahler überwälzt worden sind. Euro der von ,9 Mrd. Die technische Hilfe umfasst die gemeinsame Ausarbeitung eines Austeritätsplans, der von der gewählten Regierung im Alleingang politisch kaum durchsetzbar wäre.

Die Tilgung des Kredits wie auch die Zinszahlungen wurden klar geregelt. Die Rückzahlung begann noch unter der Regierung Samaras. Das erste Kreditpaket von 20,1 Mrd. Hier herrscht einige Verwirrung darüber, ob überhaupt und falls ja, in welcher Form die EU-Länder ihr Geld zurück erhalten werden. Während die Presse kontrovers darüber berichtet, scheint die Politik hier ein klärendes Wort zu vermeiden.

Der ehemalige Finanzminister Yanis Varoufakis deutete mit seiner Weigerung, ein drittes Memorandum zu unterschreiben, genau auf dieses Problem hin. Er erwartete von seinen Kollegen in der Euro-Gruppe, dass der Zeitplan für die formale Abschreibung dieser Buchungskredite vorher festgelegt und den Völkern offen gelegt wird.

Weil aber auch dieses politisch nicht durchsetzbar ist — diesmal bei den Wählern der 27 EU-Partner — stellt sich die Euro-Gruppe auf den Standpunkt, dass eine Rückerstattung tatsächlich erfolgen würde.

Andererseits wird vorsichtig argumentiert, dass eine mögliche Erleichterung erst nach Abschluss des dritten Programms ab August zur Diskussion stünde. Der IWF dagegen verlautbart seit dem Ende des ersten Programms und in der jüngsten Vergangenheit zunehmend deutlicher, dass nunmehr der Schuldenschnitt anstünde. Nun würde sich die Parteibasis gegen eine Mitgliedschaft organisieren.

Ähnlich bestimmen sich die Primärausgaben als die Staatsausgaben ohne Berücksichtigung von Zinsausgaben für den bestehenden Schuldenstand. In der Eurozone herrschen hohe Leistungsbilanzungleichgewichte.

Griechenland war von diesen Problemen besonders betroffen und nicht auf die Eurokrise vorbereitet, durch eine höhere staatliche Verschuldung hatte man zudem weniger Spielraum als andere Länder in der Reaktion auf die Finanzkrise ab Als weitere aktuelle Probleme werden der Mangel an Krediten im griechischen Inland für Investitionen und der Mangel an Nachfrage nach Produkten in anderen Euroländern in Folge restriktiver Fiskalpolitik benannt.

Die Gesamtzahl der Staatsbediensteten sank von EU-Angaben zufolge konnte im Zeitraum bis die Hälfte des von bis entstandenen Wettbewerbsrückstandes wieder aufgeholt werden. Rolf Langhammer vom Institut für Weltwirtschaft Kiel warnte die Gläubigerinstitutionen angesichts mangelnder Einhaltung griechischer Zusagen, es gebe weder etwas nachzuverhandeln noch nachzujustieren.

Euro ab vorgesehen. Die Praxis aller Hilfsprogramme habe gezeigt, dass Griechenland seine Zusagen nicht einhalte bzw. Bereits vor Beginn der griechischen Haushaltskrise war Griechenland als Schuldner bei den Ratingagenturen nicht mit Bestnoten bewertet.

Anfang Mai hatte der Index Punkte. In Umfragen unmittelbar vor Abstimmung des Sparpakets im Mai hatte sich eine Mehrheit der Griechen dafür ausgesprochen. Diese friedlichen Aktionen wurden vornehmlich von Gewerkschaften und Kommunisten getragen. Dagegen setzten Autonome bei Demonstrationen gegen die Sparpläne am 5.

So kam es zu zahlreichen Demonstrationen, die wiederholt zu Konfrontationen mit der Polizei führten [] sowie im Juni zu einer mehrwöchigen Besetzung des Syntagma-Platzes vor dem Athener Parlamentsgebäude. Seit Ausbruch der Krise haben viele Griechen ihre Guthaben bei inländischen Banken verringert, um sie als Bargeld zu halten oder ins Ausland bzw. Die hohe Arbeitslosigkeit geht auch einher mit vielen Frühverrentungen [] u.

Die Pensionsfonds haben erhebliche Verluste erlitten. Im Juni konstatierte der IWF in einem Bericht zum ersten Hilfspaket, dass dieses gar nicht hätte ausgezahlt werden dürfen, weil Griechenland nur eine von vier Bedingungen dafür erfüllte. Zudem hätten die Auflagen der Troika zu wenig Wachstums-Impulse gegeben und stattdessen die aufgrund der Überschuldung und der fehlenden internationalen Wettbewerbsfähigkeit unabwendbare schwere Rezession weiter verschärft.

Die Fiskalkonsolidierung habe insgesamt aber nur einen Bruchteil der Rezession verursacht. Weitere wichtige Ursachen seien das kreditblasengetriebene Wachstum über dem griechischen Wachstumspotential in den Jahren vor der Krise, die fehlende bzw. Durch die seit einsetzende Flüchtlingskrise ist Griechenland aufgrund seiner Lage als europäisches Erstland, in dem Flüchtlinge eintreffen, besonders hart betroffen. Griechenland befindet sich auf einer bevorzugten Flüchtlingsroute, über die Flüchtlinge aus Afrika und Asien primär nach Europa gelangen neben Spanien, Italien und Malta.

Dies wirkt sich ebenfalls schwerwiegend auf die bereits bestehenden Probleme des Staates aus. Die Überweisung von finanziellen Hilfen und die Entsendung von Beamten nach Griechenland verläuft ebenso schleppend. Im September fand in Athen auf Einladung des griechischen Premierministers ein Treffen der Regierungschefs der europäischen Mittelmeerstaaten statt, die unter der Finanzkrise leiden. Die Staats- und Regierungschefs bzw. Dort wurden laut griechischen Regierungskreisen die wirtschaftliche Zukunft Europas und die Flüchtlingskrise besprochen.

Die Finanzkrise und die folgenden Reformen haben in Griechenland zu einer tiefen sozialen Krise geführt. Die während der Finanzkrise ab einsetzende Rezession vertiefte sich mit dem Beginn der griechischen Schuldenkrise und setzte sich bis ins Jahr fort.

Im Vergleich zu brach das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt Griechenlands bis um 26 Prozent ein. Erst gab es erstmals wieder eine geringfügige Erholung mit einem Zuwachs von 0,4 Prozent.

Als Teil der Reformen wurden die Steuern stark angehoben und neue Steuern eingeführt. Die Kindersterblichkeit ist — vergleichbar mit der Situation in weiteren unter einer Finanzkrise leidenden EU-Ländern — seit Durchführung der Reformen gestiegen. Viele Leistungsträger, auch ganze Familien haben das Land verlassen, womit Griechenland unter einer Talentflucht leidet. Der Kündigungsschutz soll gelockert werden. Jedes dritte Kind in Griechenland ist armutsgefährdet; der Anteil stieg von 27,7 Prozent auf 37,8 Prozent.

Seit dem ersten Rettungspaket im Jahr hat sich das Durchschnittseinkommen der Rentner bis von Euro auf Euro pro Monat verringert. Jeder vierte Grieche über 65 gilt als armutsgefährdet. In Deutschland ist derzeit etwa jeder sechste Neurentner armutsgefährdet. Die Finanzkrise wirkt sich auch im Gesundheitssystem aus. Für chronisch Kranke und Mittellose führt die Pflicht, die Medikamentenkosten teilweise selbst zu bezahlen, zur Gefährdung der medizinischen Versorgung.

April auf dem Syntagma-Platz erschoss. Die Hälfte der erwarteten Erlöse ist für den Schuldenabbau zweckgebunden. Durch die Hilfspakete hat sich die Gläubigerstruktur grundlegend verändert. Während Griechenland vor dem Jahr hauptsächlich bei Banken und Versicherungen verschuldet war, wurde es in den Jahren danach immer mehr zum Schuldner der Euroländer. Banken und Investoren hatten im Juli noch zugesagt, "freiwillig auf im Schnitt 21 Prozent ihrer Forderungen zu verzichten". Anders sah die Situation für die staatlichen Gläubiger aus: Euro und die anderen Euro-Länder 77 Mrd.

Euro an Hilfsdarlehen gewährt. Für die Tilgungs- und Zinszahlungen ist ein Zeitraum von bis vorgesehen. Euro zur Schuldtilgung an die EZB. Geringe Zinsen und lange Laufzeiten spiegeln das Kreditausfallrisiko nicht marktüblich wider. Im Januar hatte Athen rund Mrd. Euro auf private Gläubiger.