Multiplikator, Gleichgewicht, optimale Wachstumsrate und Standortverteilung,


The name field is required. You may send this item to up to five recipients.

Human contributions


I'm certain there may be pockets of problems, particularly among the second- and third-tier players, which look to be losing more market share to the majors. However, if you're expecting a significant reduction in worldwide consumer spending, then the entire semiconductor industry is up a creek. Portions of this column first appeared on Street Insight on July To sign up for Street Insight , where you can read Faulkner's commentary on earnings calls, please click here.

At time of publication, Faulkner was long Intel stock and Intel calls. Faulkner has been in the investment business for 18 years with an exclusive focus on technology stocks. Under no circumstances does the information in this column represent a recommendation to buy or sell stocks. Faulkner appreciates your feedback; click here to send him an email. Sieht ja doch nach Stagflation aus. Hauptgrund ist ein geringerer Zuwachs der Konsumausgaben vor allem für Autos.

Volkswirte hatten nach diesem rasanten Anstieg und wegen der dämpfenden Folgen der hohen Energiepreise eine Abschwächung erwartet, aber lediglich auf 3,0 Prozent. So stiegen die auf Basis der Kosten für die Konsumausgaben berechneten Verbraucherpreise in der Kernrate um 2,9 Prozent.

Dies war der stärkste Anstieg seit knapp zwölf Jahren. Im ersten Quartal hatte diese Rate, die Energie- und Nahrungsmittelpreise unberücksichtigt lässt, noch bei 2,1 Prozent gelegen. Anders als die Inflationszahlen deuten sie eher auf eine Pause im Zinserhöhungszyklus der US-Notenbank hin, was die Aktienmärkte erfreut, während der Dollar zum Euro nachgab. Demnach reduzierte sich der durchschnittliche Zuwachs in diesem Zeitraum gegenüber einer ersten Schätzung um 0,3 Prozentpunkte auf noch 3,2 Prozent.

Konkret ergab sich für ein Zuwachs um 3,2 zuvor 3,5 Prozent, für um 3,9 4,2 Prozent und für von 2,5 2,7 Prozent. Warum legen die Indizis zu? Die Fed hat bekundet, Zinserhöhungen von der Datenlage abhängig zu machen.

Interessant für die Fed ist die Teuerungsrate, und erst in zweiter Linie das Wachstum, oder etwa nicht. Dass die Teuerungsrate aber weiterhin ansteigt, ist doch ein Zeichen dafür, dass trotz eines sich abschwächenden Wachstums die Inflation steigt. Wird die Fed also die Zinsen weiter erhöhen? Dein Link in P. Wir sahen heute mMn eine Kniereflex-Rallye, weil der Markt zunächst einmal - kurzsichtig, wie er ist - "sieht", dass die Wirtschaft langsamer wächst.

Dies senkt die Zinsängste, weil Bernanke ja sagte, eine abschwächende Wirtschaft würde schon reichen, um den Inflationsdruck zu mindern letzte Rede.

Diese anfängliche Rallye dürfte heute jedoch noch abverkauft werden. Dann wirst Du die Welt auch wieder besser verstehen Die Fed muss - vor die Wahl gestellt - der aufkommenden Inflation eine höhere Pirorität einräumen als der durch die Zinserhöhungen weiter verschärften Wirtschaftsschwäche.

Letztere ist ein normaler Wirtschafts-Zyklus temporäre Rezession , während eine galoppierende Inflation eine Krise ist, die die Wirtschaft Jahrzehnte lang destabilisieren kann wie in USA von bis Der Dollar fiel heute auch um 1 Cent. How did we ever handicap the FOMC before this ridiculous contract? We made a judgment based upon the economic data. I have been practicing the art of Fed Watching since , when you had to do it yourself.

Based upon my judgment of the questions and conversation, I had a decent Fed Call when talking to institutional investors. Before Greenspan the Fed Officials did not telegraph what the next move would be. Bernanke is not telegraphing his next move. Sounds more like Paul Volcker. Volcker did not make a rate change following each FOMC meeting; he surprised the market with bigger changes when he thought the time was right to make a statement. This is how it should be.

In my judgment Bernanke remains more concerned about inflation than the slowing economy. Wall Street has concluded that the weakening economic growth will prevent Bernanke from fighting inflation. There is more and more commentary about how the "owners' equivalent rent" component of the inflation gauge is actually totally unfair. I don't think so. The trick will be to change the owners' equivalent rent component into something linked to housing prices.

That way the coming property bust can be used to mask the true level of inflation - just as the property boom of the past decade was used to mask true inflation via using the rental component instead of house ownership cost. It's going to be fascinating to see how the elaborate minuette of once again creating a new inflation mask But I believe it's going to be a relatively meaningless sideshow.

Markets will become so worried about the economic slow-down that easing inflation concerns is going to be the least of Fed's worries. Of course, the sector could get a second wind, but I wouldn't be surprised if this was it. Housing and retail are deteriorating too rapidly for investors to get much kick out of a more dovish Fed.

Of course, we may get a bounce in consumer spending in August and September. I think the energy and housing environment rules that out. But the calculation of an imminent recession makes the extreme market reactions to Plantronics and Sierra Wireless rational.

Investors are freaking out over an autumn corporate spending freeze, which would hit exactly these types of companies pretty badly. CNBC is touting a rally - Where? Yields may be 2 or 3 basis points lower, but monthly resistance at 5. Commodities and the dollar are stuck in trading ranges. Stock futures may be slightly higher, but wasn't the risk of a slowing economy a factor cited for declining stocks a week or so ago?

There still is other data--more current--like say the ISM data and the jobs data next week. The dollar fell against the yen but is holding the day moving average and some retracement objectives ahead of JPY Wie erklärt sich dieses Scenario? The trend is your friend? Steigen alle ein, weil die Kurse steigen? Die Fähigkeit, ignorieren zu können, ist eben auch eine Fähigkeit: Ich schreib ja schon seit Monaten, dass dieser Artikel, wenn er denn mal kommt, die Trendwende bringt.

Fraglich ist, wie tragfähig die Rallye ist. Doktore - interessantes technisches Details. Ab heute gibt es ein Bios-Update Jetzt kann auch der pin-kompatible Core 2 Duo rein, ohne dass Windows XP neu installiert werden muss oder zumindest ohne neues Mainboard.

Damit ist für mich der Pentium D vom Tisch, zumal er kaum billiger ist als der kleinste Conroe. Minimum Preis für einen E inkl. Wenn das mal nicht extrem überteuert ist. Etwa EUR http: Die sind doch nicht ganz dicht! Wieder geht Dell-Laptop in Flammen auf: Auch wenn man bei den bislang wenigen bekannte Vorfällen dieser Art wohl noch kaum von einem generellen Serienfehler sprechen kann, gibt das Geschehen zu denken.

Bereits seit dem 2. Juni dieses Jahres wird das Gerät von Dell beworben und ist auch bestellbar. Nachdem bestellte Geräte jedoch nicht ausgeliefert wurden, gab Dell nun zu, dass es aufgrund von massiven Qualitätsproblemen zu den Lieferengpässen gekommen sei.

So sind einerseits zahlreiche der verbauten Grafikkarten nicht stabil. Seinen Kunden bot das Unternehmen deshalb einen Rücktritt vom Kaufvertrag sowie die Zahlung von Euro an, um den Wertverlust auszugleichen.

Da sind wohl auch die Hirne einiger Käufer in Flammen aufgegangen. Intel strebt neue Marktführerschaft an. Insgesamt werden zehn verschiedene Ausführungen auf den Markt kommen, darunter auch ein so genannter "Extreme"-Chip, der speziell für Videoanwendungen und Computerspiele entwickelt wurde. Ab nächstem Monat sollen die Chips ausgeliefert werden.

Die Neuentwicklungen sollen Intel aus einem Formtief holen. Der Umsatz sackte um 13 Prozent auf 8 Mrd. Der Konkurrent gewann hingegen Kunden mit Mikroprozessoren, die als leistungsfähiger und günstiger galten.

Vor allem der geringere Energiebedarf der neuen Prozessoren wird als Pluspunkt geschehen. Um die Nachfrage nach den neuen Chips zu befriedigen, sollen in den ersten sieben Wochen nach der Einführung etwa eine Million Prozessoren ausgeliefert werden. Intel kündigte Nachlässe von bis zu 61 Prozent an. AMD zeigte sich unbeeindruckt. Bestärkt durch die jüngste Erfolge strebt der Konzern eine Festigung seiner Wettbewerbsposition an.

So soll in nächsten Jahren der Absatz vervierfacht und der Marktanteil auf 30 Prozent von derzeit 20 Prozent bei Desktop-Computern ausgebaut werden. Lange nicht mehr von Ihm gehört, oder? Doktore, der richtige Einstiegszeitpunkt bei Intel. Vielleicht sind ihm meine pessimistischen Gesamtmarkt-Ausblicke hier und anderswo zu "abtörnend". Ich kann aber nicht umhin, den sich ständig ändernden Tatsachen ins Auge zu blicken.

Sich Widriges schön zu reden ist auf Dauer teuer. Auch bei Intel hat sich meine Meinung geändert: Vor den letzten Zahlen, die weit schlechter ausfielen, als ich gedacht hatte, war ich optimistischer als heute. Die drastischen Preissenkungen lassen für die die nähere Zukunft leider nicht allzu viel hoffen. Mit solchen Meinungsänderungen können die meisten Leute nichts anfangen. Sie halten das für eine Art Hochverrat oder Ehebruch. Mit der Core-Serie spielt Intel jetzt wieder seine alte Stärke aus.

Danach kommt dann ziemlich sicher ein Turnaround. Die Kunst besteht darin, den richtigen Einstiegszeitpunkt zu finden. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die beiden Kurs-Tiefs von 16,85 USD, die in den letzten zwei Wochen zweimal erreicht wurden, bereits einen Doppelboden bildeten.

Dann könnte die Aktie ab jetzt, beflügelt von der Core-Serie und Vista, steigen. Die Entlassungen von Managern könnten die Gewinnsituation ebenfalls verbessern. Dagegen spricht, dass die nächsten und übernächsten Quartalszahlen wohl auch wieder schlecht werden und unter den Erwartungen bleiben, denn die starken Preissenkungen setzen Intel auch selbst zu.

Ohne hohe Margen aber kann es keine neuen Rekordzahlen geben. Momentan regiert allein die Strategie. AMD soll auf Teufel komm heraus ausgebootet werden. Dies zeigt sich auch in Intels neuerdings recht aggressiver Werbung, in der der Name AMD erstmals überhaupt erwähnt wird - ein Zeichen, dass die Gigant den Zweikampf ernsthaft aufnimmt und anfängt, die Zähne zu fletschen.

Langfristig dürfte er damit Erfolg haben. Zu meinen Thesen im letzten Posting Sinn und Unsinn von Meinungsänderungen fande ich heute zufällig diesen interessanten Blog: Intel Core 2 Duo - das Übertaktungs-Wunder. Core 2 Duo E CHIP Online zeigt, wie? Der E hat wegen seines Taktes von? Es ist bereits im Handel erhältlich. Die Test-Plattform für diesen Artikel besteht damit aus folgenden Komponenten: Intel Core 2 Duo E Mainboard: Arctic Cooling Freezer 7 Pro Grafikkarte: Im Testlabor lief er auch mit 2,8 GHz Original: Nach dem Zusammenbau nehmen Sie also folgende Einzelschritte vor: Die folgenden Schritte haben wir mit der Version durchgeführt, die Sie hier zum Download finden, da sie auf dem Asus-Server noch nicht zur Verfügung steht.

Bei älteren Versionen kann das Übertakten nicht wie beschrieben funktionieren. Diesen sollten Sie deaktivieren und alle Punkte manuell konfigurieren. Am besten wählen Sie sehr konservative Werte siehe Bild oben. Dieser Schritt ist eine Sicherheitsvorkehrung, die im Endresultat nicht von tragender Bedeutung ist? Es handelt sich um die Wachstumsrate des physischen Einzelhandels, also der Umsätze, die in Geschäften generiert Wohneigentum boomt weiter, Risiken bei Auf Jahresbasis betrachtet ist die Wachstumsrate mit 0.

Offiziell soll Indiens Wirtschaft um rund 7 Prozent im Jahr wachsen. Der ehemalige Finanzminister Chidambaram hält die Wachstumsrate für überzogen.

Jahrelang wurde Frankreich als reformunwillig, wachstumsschwach und verkrustet bezeichnet. Doch aktuelle Zahlen zeigen: Den Franzosen geht es so gut wie Robo Advice wächst mit beeindruckendem Tempo.

Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate lag zwischen und bei 1. Wachstumsrate bleibt deutlich zweistellig. Damit stabilisiert sich die Wachstumsrate bei oberhalb von 11 Prozent. Dabei wächst der der Onlinemarkt nicht nur weiter, sondern auch schneller. Die neue Normalität — eine Wachstumsrate von 1,8 Prozent. Die Struktur des Wachstums war deutlich anders als im ersten Quartal: German words that begin with w.

German words that begin with wa. German words that begin with wac. Load a random word.