Firmenwagen-Abschreibung leicht gemacht!

Die lineare Abschreibung ist die gebräuchlichste und einfachste Abschreibungsmethode (steuerrechtliche Regelmethode). Ermitteln Sie den Abschreibungssatz (auf maximal 4 Stellen gerundet) und den Abschreibungsbetrag.

Beitrag zur Arbeitslosenversicherung sinkt: Allerdings gibt es vom Bundesfinanzhof Richtlinien. Die Afa-Tabelle enthält die häufig verwendeten Anlagegüter. Arbeiten Sie im Vertrieb oder in der Kommunikation? Wird der Autoverkauf an Gebrauchtwagen-Händler vermittelt, so können die Preise niedriger ausfallen.

4 Schritte zur erfolgreichen Abschreibung eines Firmenwagens

Ermitteln Sie den Abschreibungssatz (auf maximal 4 Stellen gerundet) und den Abschreibungsbetrag. Füllen Sie anschließend den Verlauf der Abschreibung für die ersten 2 Jahre aus! Berücksichtigen Sie dabei das Anschaffungsdatum:

Ermitteln Sie den Abschreibungssatz auf maximal 4 Stellen gerundet und den Abschreibungsbetrag. Geübt wird also die Ermittlung des Abschreibungssatzes und des Abschreibungsbetrages. Zusätzlich ist ein variabler Teil des Abschreibungsplans auszufüllen.

Da das Ausfüllen des Abschreibungsplans eine recht unspektakuläre Aufgabe mit wiederkehrenden Subtraktionen ist, sind jeweils nur die ersten zwei bis drei Jahre auszufüllen.

Bei dieser Form der Übungen wird vereinfachend davon ausgegangen, dass das Anlagegut im Januar gekauft wurde und damit der Abschreibungsbetrag über die gesamte Abschreibugsdauer konstant ist.

Aufgaben, bei denen ein konkretes Kaufdatum berücksichtigt werden muss, finden Sie unter "Lineare Abschreibung - zeitanteilig". Bedingt ist dies zum Beispiel durch die Nutzung des Anlagegutes oder einfach nur durch die Alterung. Linear bedeutet hierbei, dass der Abschreibungsbetrag von Jahr zu Jahr gleich hoch konstant ist.

Anders als bei der Leistungsabschreibung spielt bei der linearen Abschreibung die reale Nutzung des Anlagegutes keine Rolle. Zur Berechnung benötigt man hierzu die Höhe der Anschaffungskosten bzw. Herstellungskosten bei selbst hergestellten Anlagegütern. Dabei errechnen sich die Anschaffungskosten aus dem Anschaffungspreis Grundpreis zuzüglich der Anschaffungsnebenkosten z.

Sind Sie auf dem Markt für Gebrauchtwagen? Wenn ja, gibt es viele Bereiche, die Sie sorgfältig prüfen sollten, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen. Der wichtigste Weg, um diese Einstellung zu erreichen, besteht darin, sich nicht nur über Gebrauchtfahrzeuge zu informieren, sondern auch über Ihr Budget und Ihre Flexibilität.

Entscheiden Sie, welche Marke und welches Modell nicht nur zu Ihrem Tagesablauf passt, sondern auch zu Ihren persönlichen und beruflichen Bedürfnissen. Reisen Sie normalerweise lange Strecken? Vielleicht ein Auto für einen besseren Benzinverbrauch? Arbeiten Sie im Vertrieb oder in der Kommunikation?

Stellen Sie sich ein Fahrzeug vor, das geeignet ist, Kunden zu Besprechungen mitzunehmen. Umfasst Ihr Job das Abschleppen oder Ziehen? Magst du Sport oder Hobbys? Denken Sie auch darüber nach, welches Modell Sie bevorzugen, und berücksichtigen Sie immer die Laufleistung. Betrachten Sie das Budget. Alle Faktoren, die bei Ihrer Wahl des Gebrauchtfahrzeugs berücksichtigt werden, sollten auf dem basieren, was Sie sich leisten können.

Fragen Sie sich ehrlich, was Ihr Budget für eine Anzahlung erlaubt … und wie viel Sie monatlich zahlen können.