Erstellen eines Diagramms in einem Formular oder Bericht


Falls es zu Ihren Lernzielen gehört, die Integralrechnung eingehend zu beherrschen, versuchen Sie trotz dieser Hilfen, das "händische" Integrieren ein bisschen zu üben, damit Sie wissen, was diese Programme machen. Computing a Limit Using Newton's Method.

War diese Information hilfreich?


Preis und Volumen, darzustellen. Die Skalierung der vertikalen Sekundärachse zeigt die Werte für die zugehörige Datenreihe. Es wird im Bereich Diagrammeinstellungen geöffnet. Um zu einem anderen Diagrammtyp zu wechseln, wählen Sie aus der Dropdownliste der Eigenschaft Diagrammtyp ein anderes Diagramm aus.

Sie können auch ein einzelnes Diagramm in ein Verbunddiagramm ändern, indem Sie die Eigenschaft Diagrammtyp auf dem Eigenschaftenblatt und nicht der Registerkarte Format des Bereichs Diagrammeinstellungen ändern. Sie können das klassische Diagramm jedoch weiterhin verwenden, und sogar zu einem Formular oder Bericht hinzufügen, in dem bereits das neue Diagramm enthalten ist.

Damit ein Diagramm mit den Daten in einem Formular oder Bericht interagieren kann, binden Sie das Diagramm an die gleiche Datenquelle wie das Formular bzw. Legen Sie dann ein entsprechendes Feld für die Dateneigenschaften Verknüpfen von und Verknüpfen nach des Diagramms fest. Erstellen Sie ein an eine Datenquelle gebundenes Formulars oder einen an eine Datenquelle gebundenen Bericht. Fügen Sie ein Diagramm zum gleichen Formular oder Bericht hinzu.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Diagramms. Das Dialogfeld Feldverknüpfungs-Assistent für Unterformulare wird angezeigt. Häufig besteht die beste Lösung darin, ein Kategoriefeld zu verwenden, z. Speichern Sie das Formular oder den Bericht, wechseln Sie zur Formular- oder Berichtsansicht, und überprüfen Sie, ob das Diagramm wie erwartet funktioniert.

Filtern Sie das Formular oder den Bericht z. Die folgenden Abschnitte bieten Hintergrundinformationen zu Diagrammen und helfen Ihnen bei der Entscheidung, welches Diagramm Sie verwenden sollen. Ein Diagramm enthält viele Elemente. Sie können auch Diagrammelemente entfernen, die nicht angezeigt werden sollen. Das folgende Diagramm zeigt die Grundelemente eines Diagramms. In diesem Abschnitt werden die einzelnen Diagramme und deren Verwendungsszenarien erläutert. Access unterstützt drei Arten von Säulendiagrammen.

Verwendet vertikale Säulen, um Werte verschiedener Kategorien entlang der horizontalen Achse zu vergleichen. Häufig verwendet, um die Datenreihen im Verhältnis zum Gesamtwert anzuzeigen. Häufig verwendet, um die prozentualen Anteile der einzelnen Datenreihe am Gesamtwert zu vergleichen. Access unterstützt drei Arten von Liniendiagrammen. Häufig verwendet, um Trends innerhalb gleicher Intervalle, z. Monate, Quartale oder Geschäftsjahre, anzuzeigen und zwei oder mehr Datenreihen zu vergleichen.

Gleicht einem Liniendiagramm, zeigt aber zwei oder mehr Datenreihen in jeder Linie an. Häufig verwendet, um miteinander in Beziehung stehende Trends zu vergleichen. Linienstärke , Strichtyp , Richtlinie für fehlende Daten und Markierungsform. Access unterstützt drei Arten von Balkendiagrammen.

Verwendet horizontale Balken, um Werte verschiedener Kategorien entlang der vertikalen Achse zu vergleichen. Häufig verwendet, wenn Achsenbeschriftungen lang sind oder es sich bei den Werten um eine Zeitdauer handelt. Auf der Registerkarte Format im Bereich Diagrammeinstellungen gibt es nur eine Datenreihe und nur eine Eigenschaft Beschriftungsfeld anzeigen.

Access unterstützt einen Kreisdiagrammtyp. Zeigt den Anteil der Kategorien als Prozentwert von einem Gesamtwert. Am besten geeignet für eine Datenreihe von nur positiven Werten und weniger als zehn Kategorien. Ein Verbunddiagramm kombiniert zwei oder mehr Diagrammtypen, z.

Access unterstützt ein Verbunddiagramm, in dem Sie die einzelnen Diagrammtypen beliebig kombinieren und jedes Diagramm einer anderen Datenreihe zuordnen können. Sie können auch ein einzelnes Diagramm in ein Verbunddiagramm ändern, indem Sie die Eigenschaft Diagrammtyp auf der Registerkarte Daten im Eigenschaftenblatt ändern.

Anhand der folgenden Richtlinien können Sie das gewünschte Diagramm erstellen, das leicht verständlich ist. Machen Sie sich einen Plan, bevor Sie beginnen. Entscheiden Sie vorab, welches Diagramm in Ihrem Fall am besten funktioniert und welches Aussehen Sie erreichen möchten.

Erwägen Sie, eine Abfrage zu erstellen, die die Ergebnisse auf die Felder beschränkt, die Sie für das Diagramm benötigen. Sie können die Änderungen sofort sehen und besser verstehen, wie sich jedes Feld, jede Dimension und jede Aggregation auf das Diagramm auswirkt. Halten Sie die Anzahl der Datenreihen klein, damit der Benutzer nicht durch zu viele schwer lesbare Zahlen, Säulen, Balken oder Kreissegmente überfordert wird. Stellen Sie zuerst sicher, dass die Datenbeziehungen und das Basisdiagramm so dargestellt wird, wie Sie es wünschen.

Dann formatieren Sie das Diagramm und jede Datenreihe. Versuchen Sie, ein Gleichgewicht zwischen Leerraum und Bedeutung zu erreichen. Experimentieren Sie mit Rasterlinien, Farben, Spezialeffekten, Beschriftungen, Füllzeichen und anderen Formatierungseigenschaften, aber minimieren Sie diese. Für bestimmte Integrale nimmt sie die Form x 2.

Die Grundstruktur dieser Formel kann man sich leicht merken: Der Rest besteht dann nur darin, u anstelle von x als neue Integrationsvariable aufzufassen und die Grenzen entsprechend anzupassen. Das ist ein schönes Beispiel dafür, wie die Deutung der Symbole d x und d u als "Differentiale" die Intuition anspricht. Betrachten wir ein Beispiel: Wir wollen das unbestimmte Integral von 4 x sin x 2 ermitteln. Dabei handelt es sich um eine Methode, den Term einer rationalen Funktion d.

Dank der Existenz dieser Methode kann die Integration rationaler Funktionen zuverlässig vom Computer übernommen werden. Wir erläutern sie lediglich anhand eines Beispiels siehe nebenstehenden Button. Ein Online-Werkzeug, das die Partialbruchzerlegung auf Funktionen Ihrer Wahl anwendet, werden wir weiter unten angeben.

Auf eine umfangreiche Liste von Integralen wollen wir - auch angesichts der unten zu besprechenden Computerwerkzeuge - verzichten. Der folgende Button ruft eine ausgewählte Liste von Stammfunktionen und einige bestimmte Integrale auf: Alle angegebenen Stammfunktionen können durch Differenzieren überprüft werden.

Unter den bestimmten Integralen finden sich auch uneigentliche siehe unten , deren Herleitung zum Teil schwieriger ist. Auch wenn Sie umfangreichere Integrationstabellen als diese oder elektronische Hilfen, s. Zwar besitzt jede stetige Funktion eine Stammfunktion. Das bedeutet aber nicht, dass diese in einer einfachen Weise dargestellt werden kann.

Solche Funktionen nennt man nicht geschlossen integrierbar. Wird die Stammfunktion einer solcher Funktion oft benötigt, so erhält sie in der Regel einen eigenen Namen, z. Auch wenn eine Funktion nicht geschlossen integrierbar ist, kann ihr bestimmtes Integral für ausgewählte Grenzen durchaus wieder eine "schöne" Darstellung besitzen, vgl. Praktische Tipps für die Suche nach der Stammfunktion Die Stammfunktionen mancher einfacher Funktionen lassen sich mit ein bisscher Erinnerung an das Differenzieren und an die Ableitungen spezieller Funktionen leicht erraten, andere werden Sie in der soeben vorgestellten Tabelle finden.

Das gilt insbesondere dann, wenn Sie Stammfunktionen bestimmen und die benutzen Methoden dokumentieren sollen. Wenn Sie viel mit Integralrechnung zu tun haben, werden Sie mit der Zeit ein gewisses Gefühl dafür entwickeln. In einer bestimmten Hinsicht kann Integrieren sehr einfach sein: Nutzen Sie daher Integrationstabellen oder die unten zu besprechenden Computerwerkzeuge!

Auch wenn Sie daran interessiert sind, alle nötigen Rechnungen selbst durchzuführen, können Sie den in einer Tabelle gefundenen oder von einem Computeralgebra-System ausgegebenen Term für die Stammfunktion als Vorschlag betrachten. Wenn Sie sich dann selbst davon überzeugen, dass dieser tatsächlich eine Stammfunktion ist, behalten Sie die volle Kontrolle über die Richtigkeit des Ergebnisses, können sich aber viel Arbeit ersparen.

Praktische Tipps für die Berechnung bestimmter Integrale Ist die Stammfunktion F von f einmal gefunden, so ist das bestimmte Integral über f in den Grenzen von a bis b durch die Differenz F b - F a gegeben.

Haben Sie einen Term für F ermittelt, so könnte es passieren, dass zwischen den Stellen a und b eine Singularität liegt. In diesem Fall ist die durch den Term dargestellte Funktion nicht im gesamten Integrationsbereich differenzierbar, also gar keine Stammfunktion! Uneigentliche Integrale sind bestimmte Integrale, bei denen entweder zumindest eine Integrationsgrenze oder der Integrand unendlich wird. Beide Situationen sind damit verbunden, dass die "Fläche unter dem Graphen" ins Unendliche reicht.

Wenn ein solcher Grenzwert nicht existiert, nennen wir das Integral divergent , ansonsten konvergent. Beweis in Vorbereitung Normalverteilung in Vorbereitung. Weitere Beispiele für uneigentliche Integrale finden Sie unter den bestimmten Integralen unserer Zusammenstellung Wir verzichten auf ihre detaillierte Herleitung. Finden Sie aus der Liste die uneigentlichen Integrale heraus!

Für uneigentliche Integrale gelten der Hauptsatz 12 und die Integrationsregeln, die wir oben besprochen haben, in entsprechend adaptierter Weise. Als zusätzliche Technik wird dabei das "Ergänzen auf ein vollständiges Quadrat", das wir in einem früheren Kapitel bei der Lösung quadratischer Gleichungen benutzt haben, verwendet. Ergänzen auf ein vollständiges Quadrat.

Das Integral als Grenzwert von Summen. Das "Flächeninhaltsproblem" für stetige Funktionen haben wir mit Hilfe des Hauptsatzes der Differential- und Integralrechnung gelöst: Man suche eine Stammfunktion die immer existiert und berechne den orientierten Flächeninhalt mittels Was aber ist die allgemeinste Klasse von Funktionen, für die die Idee des orientierten "Flächeninhalts unter dem Graphen" einen Sinn macht, und wie ist dieser definiert?

Darauf hat Bernhard Riemann im Jahrhundert die erste befriedigende Antwort gegeben. Mit Hilfe deren Integrale, der Untersummen und Obersummen , wird definiert, wann eine Funktion integrierbar im Sinne von Riemann auch Riemann-integrierbar ist. Daraus ergeben sich Möglichkeit zur numerischen Approximation bestimmter Integrale. Für Näheres darüber siehe den nebenstehenden Button.

Treppenfunktionen numerische Integration in Vorbereitung Das Integral. Diese modernen Konzepte werden beispielsweise im Formalismus der Quantentheorie benötigt. Da es - im Gegensatz zum Differenzieren - kein Schema gibt, die Stammfunktion einer termdefinierten Funktion auf jene ihrer Bestandteile zu reduzieren, sind auch elektronische Hilfen darauf angewiesen, verschiedene Möglichkeiten durchzuprobieren.

Sofern es sich nicht um sehr ausgefallene Funktionen handelt, sind sie darin viel schneller als Menschen, und viel Erfahrung ist in ihre Programmierung eingeflossen. Bedenken Sie bei der Verwendung solcher Programme aber bitte: Es besteht keine Garantie auf ein Resultat.

Manchmal werden Funktionen ausgegeben, deren Namen Sie vielleicht nicht kennen. Integrieren Sie beispielsweise e - x 2 , so kann das Resultat die Bezeichnung "erf" oder "Erf" - für error function - enthalten. In der Regel bedeutet das, dass die angegebene Funktion nicht geschlossen integrierbar s. Obwohl die von Computeralgebra-Systemen verwendeten Algorithmen immer besser und Fehler immer seltener werden, sollten Sie, wenn sie ganz sicher gehen wollen, einen als Stammfunktion ausgegebenen Funktionsausdruck durch Differenzieren überprüfen.

Bei der Berechnung von bestimmten Integralen ist besondere Vorsicht geboten: Ist die Stammfunktion F einmal gefunden, so ist das bestimmte Integral von a bis b durch die Differenz F b - F a gegeben. Natürlich können Computer diese Einsetzung vornehmen. Es ist für sie aber nicht in jedem Fall leicht, zu erkennen, ob zwischen den Stellen a und b Singularitäten liegen, d.

Obwohl Computeralgebra-Systeme derartige Fehlerquellen immer besser erkennen, sollten Sie, wenn Sie ganz sicher gehen wollen, eine eigene Überprüfung durchführen.

Manchmal bietet das Ergebnis einer numerischen d. Falls das Programm den exakten Wert den Integrals findet, wird dieser ausgegeben, in jedem Fall aber auch eine numerische Approximation.

Geben Sie einen Funktionsterm ein und wählen Sie die gewünschte Methode. Das Programm versucht dann, sie durchzuführen. Ein spezielles Werkzeug berechnet die Partialbruchzerlegung siehe oben einer eingegebenen rationalen Funktion integriert aber nicht. Weiters können Sie bestimmte Integrale als Riemann-Summen siehe oben mit einer von Ihnen vorgegebenen Genauigkeit approximieren.

Falls es zu Ihren Lernzielen gehört, die Integralrechnung eingehend zu beherrschen, versuchen Sie trotz dieser Hilfen, das "händische" Integrieren ein bisschen zu üben, damit Sie wissen, was diese Programme machen. Näherungsweise numerische Integrationstechniken, bei denen Computer einen entscheidende Rolle spielen, besprechen wir in einem eigenen Kapitel. Die Integralrechnung erlaubt eine Fülle von Anwendungen, insbesondere in der Mathematik, in den Naturwissenschaften und in der Technik.

Hier einige der Anwendungen, denen Sie in anderen Kapiteln begegnen werden: In ihm werden wir Flächen behandeln, die von beliebigen Kurven begrenzt werden z. Insbesondere letzteres gibt dem bestimmten Integral eine weitere Deutung, die wir bereits oben erwähnt haben: Mit ihrer Hilfe können beispielsweise elektromagnetische Felder oder Strömungsverhältnisse in Flüssigkeiten analysiert werden.

Integration ist unabdingbar bei der Lösung von Differentialgleichungen.