Zinsänderungsrisiko


Bei der Vermögensverwaltung VV ist dies gänzlich anders. The bookkeeping entries tend to prove that banks accept cash: Sind die Ergebnisse positiv, planen die beiden Unternehmen den Bau eines 5 MW Geothermiekraftwerks in einem Industriepark in Riom, das in der Lage sein wird, die Industrie in Ladoux zu beliefern, in Riom eine zusätzliche Beheizung der Häusern zu bieten und Gewächshäuser in der Landwirtschaft zu versorgen.

Heidelberger Druckmaschinen Chart


Sollen die Berater nun eine Mail an alle Anleger schicken oder jeden einzelnen anrufen , und ihnen versuchen zu erklären:. Zumal es für viele Kursbewegungen einfach keine wirkliche Erklärung gibt. Am Ende hat vielleicht nur irgendein zugekokster Investmentbanker mit Fettfinger auf die falsche Taste gedrückt. Der Furz im späten August ist uns ja allen noch im Gedächtnis, und niemand kann wirklich sagen woher er kam.

Wir wissen doch noch nichtmal von '87 so richtig was da genau passiert ist. Über Sinn und Unsinn beider Ansätze kann man lang diskutieren.

Ja, das setzt voraus das man sich ein paar Stunden mal mit Finanzthemen beschäftigt, aber wer dafür zu faul ist, für den hält sich mein Mitleid in Grenzen. Ich bin ja zum Glück auch kein Anbieter, der was verkaufen will und sich mit solchen Kunden rumschlagen muss. Das hat nichts mit "Risikoignoranz" zu tun, im Gegenteil. Überall in der Finanzbildung, ob nun akademisch oder wie hier bei den Laienbloggern, wird versucht abseits solcher Extreme ein vernünftiges, funktionales Verhältnis zur Börse zu vermitteln.

Die für den Privatanleger relevanten Erkenntnisse passen im Prinzip auf einen Bierdeckel: Gebühren möglichst klein halten Renditen sind ja nicht garantiert, Kosten dagegen immer , Kapital möglichst breit streuen robuste Diversifikation statt fragiler Einzelwetten , Anlagehorizont möglichst langfristig da das Spektrum rollierender x-Jahres Renditen umso positiver ist, je länger der Beobachtete Zeitraum.

Alles weitere sind eigentlich nur Folgerungen daraus. Es liegt nun am Anleger selbst, diese Grundsätze wirklich zu verinnerlichen und konsequent zu praktizieren. Dafür braucht es dann auch keine "Berater", die einem diese "Arbeit" und wenns auch nur ne mentale ist gegen Bezahlung abnehmen. Nur zum Verständnis beschreibe ich dir nochmal, wie hier in der Laien-Community das Thema "Risiko" behandelt wird: Dann wird folgender Fall durchgespielt: Die empfohlene Aktien-Investitionsquote ist dann ein einfacher Dreisatz aus Kapitalanteil, Zielverlust und Maximalverlust.

Experten zu bezahlen, das am Computer zu berechnen ;-. Aber natürlich stimmt auch, das VaR in der Praxis eben nicht einfach nur statisch ist, sondern es Phasen mit höheren und niedrigeren Verlustwahrscheinlichkeiten gibt und deswegen die Portfolio-Allokation dynamisch optimiert werden kann.

Euer Angebot ist es ja, das automatisiert für den Anleger zu machen. Aber man sieht schon an den Reaktionen in den Kommentaren, was die Schwierigkeiten sind, Leute davon zu überzeugen. Nun könnt ihr vielleicht hoffen dass genug Kunden euch trotzdem vertrauen "ich kapier zwar nicht wirklich, was da abläuft, aber die benutzen tolle Worte, die Website sieht hip aus, und die Macher sind alle hochstudiert, das wird also irgendwie schon stimmen was die sagen" und bereit sind ihr Geld in eine Blackbox zu investieren.

Aber ich bin mir nicht so sicher wie erfolgreich ein "du brauchst dir keinen Kopf zu machen, wir kümmern uns schon drum"-Angebot sein wird, gerade beim heutzutage allseits grassierenden und begründeten Misstrauen gegen jegliche Finanz-Alchemisten.

Ihr solltet zum Beispiel besser beschreiben, was "VaR" eigentlich bedeutet, und vor allem wie ihr das berechnet. Gebt an konkreten, nachvollziehbaren Beispiel mal an, wie ihr den VaR für ein Asset berechnet, und gebt auch Beispiele wie ihr ein Portfolio mehrerer Assets nach target-VaR optimiert.

Von mir aus auch schön mit bunten Grafiken und Tabellen zur besseren Anschaulichkeit. Dazu hatte ich schon beim Wesir einen Absatz über diese Pauschalaussagen geschrieben.

Das ist also, wenn überhaupt, nur ein Argument daFÜR diese Strategien am besten in möglichst automatisierten Prozessen zu betreiben. Genauso ist auch "Market-Timing" ein so breiter Begriff, und es gibt verschiedene Strategien, die durchaus keine Zeitvergeudung sind. Und in keiner der empirisch belegten Strategien, die seriös sind, geht es darum "Kurse zu prognostizieren". Das ist vielleicht eine flapsige Vereinfachung oder ein Missverständnis, aber niemand behauptet, die Kurse der Zukunft nun exakt auf die dritte Nachkommastelle vorherzusagen.

Je nachdem, wie man es definiert, könnte man euch ja genauso "vorwerfen" weils ja mittlerweile schon negativ assoziierte Begriffe sind dass ihr im Prinzip auch nur Asset Picking und Market-Timing betreibt, da ihr ja auch aktiv tradet und die Assets hin und her schichtet.

Schade, aber verständlich, dass ihr auf eurer Firmenseite noch keine Daten rausrücken könnt. Gerade weils eben ein für die meisten Menschen neues Konzept ist, brauchen die erstmal belastbare Fakten, um sich drauf einlassen zu können, und da hilft es, zumindest schonmal eine Vergleichsgrundlage zu haben, wie sich das System so in der Vergangenheit geschlagen hat ggü der reinen Aktienanlage, oder auch gegenüber simplen selbstgebauten Misch-ETFs z.

Und ja, natürlich geht es da nicht nur um Rendite. Selbst wenn das Konzept eben nicht mehr Performance als die reine Selbstanlage gebracht hätte, aber dafür den Verlust zuverlässig in den gewünschten Grenzen gehalten hätte was ja seine eigentliche Aufgabe ist , hat es schon seine Berechtigung erfüllt. Meine Idee für die Evolution der Branche beruiht auf der These: Alles, was mit Asset Allokation zu tun hat, ist extrem preissensitv.

Das Mangement lebt von dem, was sie mit der Wertpapierleihe machen. Ein reines Zahlenspiel wie im Einzelhalndel:. Schau Dir an, was aus dem Telco-Markt geworden ist. Preis-Erosion wo man hinschaut. Den Banken steht etwas ähnliches bevor. Noch ein Wort zu Szenario 3. Das ist vollkommen irrational.

Es geht nur um Emotionen, Zuversicht und Vertrauen. So wie Hollywood uns das zeigt: Das Vorschiff verschwindet unter den Brechern, die ersten Container sind über Bord gegagen und haben Teile der Reeling zerstört, das ganze Schiff rollt, bockt und ächtzt. Das Schiff kommt durch und alle gratulieren dem Käpt'n zu dieser Leistung.

Aber sie alle hätten längst aufgegeben, hätte der Alte nicht so stoisch auf der Brücke gestanden. Vollkommen irrational, aber wer hat jemals gesagt, dass Geldanlage etwas mit Geld zu tun hätte ;-. Die Amis nennen das etwas vornehmer "behavioral coaching". Dieses Verhaltens-Coaching ist in meinen Augen das Einzige, was wirklich zählt. VaR finde ich eine gute Sache, auch wir kontrollieren unsere Standard-Portfolio, die wir empfehlen, nach diesen Prinzipen. Wir schauen uns auch Korrelationen an.

Sie spielen aber bei uns nicht so eine entscheidende Rolle, da wir vorziehen, mit Verfahren zu arbeiten, die möglichst nicht oder nur teilweise parametrisch sind. Da können die Ergebnisse stark von der Wahl der Stichprobe abhängen. Wir verwenden stets die längst mögliche Datenhistorie und extrahieren daraus die wesentliche Risikodynamik, um VaR-Projektionen herzuleiten.

Dazu sind natürlich Annahmen erforderlich. Die leiten wir aber im wesentlichen von den empirischen Dateneigenschaften "stylized facts" der Assetklassen ab. Das volatile Markttage zeitlich zueinander korrelieren ist korrekt und ja auch bekannt. Euer Ansatz, diese Korrelation zur Prognose von Risiko zu nutzen, ist daher grundsätzlich sehr interessant.

Meiner Meinung nach vernachlässigt ihr dabei jedoch den Fakt, das die Zeiten hoher Volatilität meist durch einen sehr volatilen Tag eingeleutet werden, welcher sich nicht vorhersagen lässt. Dies sieht man ja auch ganz gut in eurem Diagramm: Erst nach diesem Tag könnt ihr mit eurem Risikomanagement reagieren.

Dann ist das Kind jedoch schon in den Brunnen gefallen, denn eure Portfolios sind ja schon dramatisch gefallen. Und wenn man vor dem "Crash" aufgrund der geringen beobachteten Volatilität riskantere Anlageklassen übergewichtet hat, dann ist man in dieser Situation natürlich besonders gefährdet.

Wie auch immer ich das Modell drehe: Am Ende einer Krise geht man auf jeden Fall mit einer deutlich niedrigeren Rendite raus als wenn man eine simple Buy-and-Hold Strategie verfolgt. Weiterhin habe ich mir mal eure Website angeschaut. Laut euren Angaben investiert ihr in Titel aus 90 Ländern. Könntest du dort mal genauer darauf eingehen welche Länder das sind. Ich habe mir die zugrundeliegenden Fonds angeschaut und komme auf "nur" 49 Länder.

Ich finde scalable adressiert den wichtigsten Punkt bei der Geldanlage nämlich die Risikotragfähigkeit. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung der Abfragen der Risikotragfähigkeit. Das sind ja eigentlich genau die Abfragen des Finanzwesirs, ergänzt um eine schöne Risikoumrechnung. Ich denke Schieberegler alleine oder die Abfrage ob ich "risikobereit" bin sind viel zu abstrakt.

Dann übernimmt es noch eben den operativen Kram. Für den informierten Anleger und Finanzwesirleser wie mich ist das natürlich nichts. Die Automatisierung macht diese Asset-Allocation-Rechnung auch bezahlbar. Eine realistische Beschreibung der möglichen Ereignisse ist m.

Der Ansatz von Scalable mit seiner sehr plastischen Darstellung von Risiko erscheint im Vergleich zu den anderen Schiebereglern schon am Besten. Wird bei der Ermittlung der Risikotragfähigkeit auch ermittelt, wie sicher sich der Anleger seiner Entscheidung ist? Wie verhindert ihr, dass der eher uninteressierte Anleger nach einem Jahr bei einem sehr unwahrscheinlichen Ereignis mit verheerender Wirkung sagt, "Alles Lüge ich bin raus hier!

Lars Reiner - Mitgründer von Ginmon sagt am Gerne beteilige ich mich auch an der spannenden Runde. Die Diskussion war bisher ja bereits sehr produktiv und vieles was hier geschrieben wurde kann ich uneingeschränkt unterschreiben. Wir sehen, dass unsere Kunden typischerweise gut informiert, selbstbestimmt und gebildet sind - aber eben einfach zu beschäftigt, um die Indexfonds-basierte Geldanlage dann auch konsequent in der Praxis umzusetzen und zu pflegen.

Unseren Kunden ist es daher wichtig, dass sie eine transparente und automatisierte Plattform haben, die Arbeit abnimmt und dabei nur minimale Gebühren verursacht. Wichtig ist es zudem auch, Anteile an echten Unternehmenswerten zu halten, keinen unnötigen Risiken ausgesetzt zu sein z. All dies kann ein Robo-Advisor sehr gut leisten und wird daher sicherlich zu Recht von vielen als interessante Alternative zu traditionellen Bankprodukten, aber auch dem DIY-Ansatz, wahrgenommen.

Irgendwie klingt das für mich immer noch wie die Quadratur des Kreises. Für was denn genau bitte, hier wird ja nicht hektisch getraded? Von wirklich selbstbestimmten, gut informierten Anlegern kann man wohl auch erwarten, dass sie in der Lage sind, sich alleine die passenden ETFs und deren prozentuale Verteilung raussuchen zu können z.

Das Rebalancing, was jeder selbst einmal im Jahr in 10 Minuten hinkriegt? Die "Arbeit", sich Gedanken über Fondsauswahl machen zu müssen - was die meisten Robos einfach dadurch lösen, das es erst garkeine eigen mögliche Auswahl gibt? Oha, was für eine "Betreuung" findet denn bei euch konkret statt?

Im Kleingedruckten steht doch explizit dass es keine Anlageberatung oder Vermögensverwaltung gibt, und nur Fondsvermittlung bzw technische Weiterleitung von Aufträgen gemacht wird.

Der Kunde handelt auf eigene Verantwortung und hat keinerlei Ansprüche ggü euch reiner Technologieträger. Ihr tut den Leuten ja nicht gut zureden und Händchen halten, und seid rechtlich auch nicht verantwortlich falls die Renditen eurer Portfolios nach dem nächsten Börsencrash in den Keller rauschen und irgendwelche Dödel auf die Idee kämen euch zu verklagen so nach dem Motto "aber die haben mir doch empfohlen Ausser dass eben einmal im Jahr die Ausgangsgewichtung wiederhergestellt wird.

Es wird einfach stur die Allokation durch gehalten. Die Robos sind natürlich schon ein Fortschritt was Kosten und Produkte angeht im Gegensatz zu dem was das Volk so aufgeschwatzt bekommt wenn es einfach nur weiter treudoof in die nächste Bank- oder Versicherungsfiliale dackelt.

Die ganzen Naivlinge bzw. Und all diejenigen die sich selber kümmern wollen finden auch schnell raus das sie dafür keine Robos brauchen. Ich war bislang dem Irrglauben? Grad mal nachgeschaut, Ginmon benutzt nur folgende 5 Fonds aus welchen dann nach dem bekannten Multiple Choice Prinzip die Allokation zusammengemischt wird:. Und wenn man mal auf die Anbieterseiten schaut, tja all diese Fonds betreiben auch Wertpapierleihe.

Und sie nutzen zudem Derivate da Optimzed Sampling. War dann von Herrn Reiner sicherlich nur ein Versehen und keine vorsätzliche Täuschung;-. Die Jungs von Scalable und fintego haben sich da besser geschlagen. Journalisten kann man diese Marketing-Brocken hinwerfen, die sind immer unter Zeitdruck und schieben das 1: Das das nicht gut gehen würde, war mir klar, als ich den Beitrag freigeschaltet habe.

Meine Frau hat schon gefragt, warum ich so böse gegrinst habe. Hätten meine Leser das nicht schon erledingt, hätte ich das nachrecherchiert und entsprechend geantwortet.

Es handelt sich aber dennoch um eine rein physische Replikation. Im Fondsbericht unter https: Chris, Dummerchen, Bankenretter Es scheint mir, als sei hier sehr gefährliches Halbwissen von eurer Seite unterwegs.

Sehr geehrter Herr Dr. Es wäre nett,wenn Sie dieses Statement erläutern könnten. Begründete Gegenmeinungen sind gern gesehen.

Risiko eines Konkurses der Gegenpartei. Ich lerne gerne dazu, Sie scheinen über ein fundiertes Fachwissen zu verfügen. Dann lassen Sie mich und andere doch daran teilhaben. Optionen und Futures, Swaps, Termingeschäfte, Termingeschäfte mit Barausgleich, Kreditderivate wie Single-name-CDS und CDS-Indizes , Devisenkassageschäfte, Caps und Floors, Differenzkontrakte und andere Derivattransaktionen gehören, um zur Erreichung seiner Anlageziele beizutragen und um beispielsweise ein Engagement in bestimmten Bestandteilen des Referenzindex oder im Referenzindex selbst zu erzielen, um eine mit der Rendite des Referenzindex vergleichbare Rendite zu erzielen, um die Transaktionskosten bzw.

Steuern zu reduzieren oder um ein Engagement in illiquide Wertpapiere oder in Wertpapiere, die aus markt- bzw. Hier findet sich unter 2. Was sagt uns das? Auch die "sicheren" Replizierer bei ishares können Derivate inkl. Sorry für die verspätete Antwort! War ein bisserl unter Wasser die letzte Zeit.

Ihr meine Antworten auf Eure letzten Kommentare. Dies sieht man ja auch ganz gut in eurem Diagramm:. Deine Aussage ist empirisch nicht beleg- und haltbar. Idiosynkratrische Ereignisse gibt es natürlich, aber diese ziehen meist keine systematischen Krisen nach sich.

Flash-Crashes, Black Mondays, Terrorakte beispielsweise führen zu kurzfristigen Verlusten, die meist auf Jahressicht das Portfolio nur gering beeinflussen.

Der Markt ist hier recht effizient darin abzuschätzen, was langfristig für das Produktivitätswachstum ein Problem ist und was nicht. Deshalb ist es aber auch sehr wichtig, keine Stop-Losse zu verwenden für die langfristige Geldanlage, denn diese führen zu einer Pfadabhängigkeit der Anlagestrategie. Wenn Du näher reinzoomst, dann sieht man zudem nicht nur den markierten Anfangs-Spike sondern das aufbauen der Schwankungsintensität über eine bestimmte Zeit.

Man sieht, dass die Verlustspitzen vor dem Maximalverlust graduell aufbauen. In solchen Fällen funktioniert unser Modell recht gut. Nicht in allen Fällen schaukelt sich die Vola so auf, aber in den meisten schon. Stimme Dir nicht zu. Deine Aussage ist auch sehr pauschal, VaR-Targeting ist ja keine esoterische Spinnerei, die wir uns aus Langeweile ausgedacht haben, sondern eine bewährte Art der Risikosteuerung bei guten institutionellen Investoren.

Wer mehr Rendite will sucht sich also Asset-Klassen mit mehr Risiko aus und wird dafür im Mittel mit höheren Risikoprämien belohnt. Abweichungen der Vola von der langfristigen, durchschnittlichen Vola nach oben gehen meist mit schlechter Performance einher.

Diese empirischen Beobachtungen sind keine Einzelfälle sondern statistisch signifikant. Wie hilft einem die Erkenntnis dieser Risikoeigenschaft?

Wir reden hier von Sharpe-Ratios von ca 0,,7. Das wäre natürlich Quatsch. Die HP Angabe zeigt zu wenige Länder. Diese konkrete Frage stellen wir nicht. Sicher kann man die meiner Meinung nach auch nicht beantworten, man müsste dazu ja wissen was die Zukunft genau bringt. Wir fragen nach Deinem Anlagehorizont und weiteren Fragen zu Deiner Finanzsituation und Deiner finanziellen Notfallreserve, um eine Indikation zu erhalten, ob Du verkaufen müsstest, wenn Dich im Leben mal unerwartete Ausgaben, Jobverlust etc.

Neben dem weiter oben beschriebenen Abfragen ist hier das beste Verfahren sehr viel Aufklärung und aktive Kommunikation. Je besser die Leute über Kapitalmarktrisiken Bescheid wissen, desto bessere Langfristanleger werden sie. Wir werden Anfang des Jahres einen Scalable-Blog mit verständlich erklärten, wissenschaftlichen Beiträgen veröffentlichen und unsere Kunden per Newsletter kontinuierlich weiterbilden.

Zudem richten wir einen Info-Feed ein, der über unsere App die Kunden informiert, wenn und warum wir Re-allokationen in Ihrem Portfolio vornehmen. Auch unwahrscheinliche Ereignisse und Rücksetzer gehören zum Kapitalmarkt, man muss in diesen Szenarien eng am Kunden bleiben. Dieser beschäftigt sich in der Regel alleine schon aus intrinsischem Interesse mit der eigenen Geldanlage.

Die Zeit, die für Recherche, Umsetzung und Portfoliopflege aufgebracht wird schreibt man da gerne als Hobby ab. Um den Mehrwert eines Robo-Advisor aufzuzeigen hilft es sich zunächst einmal einen Überblick über die verschiedenen Alternativen zu beschaffen, aus denen ein Kunde wählen kann:. Klassische Anlageberatung mit Beratungsprotokoll: Hier wird der Kunde beraten und erhält eine klare Anlageempfehlung.

Eine Unabhängigkeit kann der Kunde natürlich nur erwarten, wenn er den Berater hierfür ein festes Honorar bezahlt. Für dieses Honorar steht der Berater dann natürlich auch laufend persönlich zur Verfügung, um z. Hier informiert der Kunde sich selbst und setzt die Entscheidung dann auch selbst um. Der Aufwand und die Kosten hierfür werden gerne unterschätzt.

Die mittlerweile seitenlange Diskussion hier im Blog lässt ja bereits erahnen, welche Komplexität sich dahinter verbirgt, sich für eine Portfoliozusammensetzung zu entscheiden und diese dauerhaft zu pflegen.

Dies hat viele Menschen weitaus mehr Geld gekostet, als der Anlageberater gekostet hätte. Für diese Leistungen inklusive aller anfallenden Transaktionskosten nimmt der Robo-Advisor eine kleine Gebühr, die weit unterhalb der eines Anlageberaters liegt. Wie ihr schon richtig erkannt habt, gibt es auch bei ETFs starke Unterschiede in deren Konstruktion, die es einem noch unerfahrenen ETF Anleger schwer machen, diese Unterschiede zu erkennen und die richtige Auswahl für sich zu treffen. Wir beschäftigen uns sehr intensiv mit der Thematik und sind extrem sorgfältig in der Auswahl der zugrundeliegenden Anlagebausteine.

Wir haben ein Scoring Modell entwickelt, um aus den tausenden ETFs am deutschen Markt laufend diese auszuwählen, die aufgrund verschiedener Parameter für unsere Anlagestrategie und unsere Kunden am geeignetsten sind. Hierbei betrachten wir u. Am Ende ist immer eine Abwägung der verschiedenen Parameter notwendig, bevor einzelne Bausteine in Portfolios aufgenommen werden.

Diese Auswahl überprüfen wir jährlich und sind dankbar für Hinweise von eurer Seite, die unsere Auswahl bereichern. Um euer Beispiel der Wertpaperleihe aufzugreifen: Diese lässt sich i. Es gibt nur sehr wenige Produkte am Markt, die komplett darauf verzichten. Diese haben dann jedoch entweder deutlich höhere Kosten oder sind illiquide und damit teuer im Handel.

Derivate werden bei den durch uns ausgewählten Produkten nicht zum Hebeln des Produktes genutzt, sondern um Liquidität, z. Diese Positionen werden stets kurzfristig wieder aufgelöst, um dann in die entsprechenden physischen Wertpapiere zu investieren. Fälschlicherweise ist wohl der Eindruck entstanden, dass wir diese Konstruktionen komplett vermeiden statt nur minimieren könnten. Ich hoffe, dass dieses Missverständnis mit meiner Ausführung geklärt werden konnte. So ist sichergestellt, das wir jegliche Entscheidung für oder gegen einen Produktbaustein stets ohne Interessenskonflikt vornehmen können.

Ich denke, dass ich mit meiner Antwort auch deine offenen Punkte klären konnte. Die Diskussion zeigt offensichtlich, das dieses Thema eben doch sehr vielschichtig und häufig komplex ist. Schön ist es jedoch, dass auch durch solche Blogartikel mittlerweile mehr Interesse an dem Thema besteht und nun auch verschiedene Lösung für unterschiedliche Kundengruppen zur Verfügung stehen. Boah eh hab mich mal durch die Kommentare gelesen da glüht einem ja der Kopf. Dort schreibt er auch das dass mal was für so nen robo wäre.

Warum ist das Thema hier nicht diskutiert worden, das wäre ja mal wirklich ein Mehrwert wenn dieses ganze Quellensteuer zeug mal automatisch von wem gemacht wird. Hab im Artikel davon gelesen das die Steuer die man als Quellensteuer verliert 0,x ausmacht das ist vermutlich noch immer der Fall oder?

Bin leider auch Österreicher und daher die Steuer Sache auch wieder teilweise anders wie bei euch aber bei uns hab ich noch keinen Blog finden können der solche Themen diskutiert. Lesen mir jetzt noch den Artikel von Fräulein zaster. Für mich sind Roboadvisor nie ein Thema gewesen, da ich diese schlicht für zu teuer halte, für das, was sie für mich machen.

Jetzt bin ich über diesen Artikel gestolpert: Oder übersehe ich etwas? Bei kleinen Beträgen macht das zuviel aus. Dher muss man sich einen Sparplan suchen, und da bleibt Cortal - auch wenn das Verkaufen zu teuer ist, das kaufen geht ab Die Märkte sind doch verbunden, wenn man nicht Aktien hält, ist es relativ egal was man kauft. Und den Emerging Markets kaufen, wo Trump Präsident ist?

Da Degiro so langsam ausfällt, weil man Einzahlgebühren hat und man damit keinen eigenen Sparplan mehr machen kann, ist die Frage was das Kosten soll, wenn man jeden Monat Orderkosten hat.

Dazu noch bei bis zu 7 Fonds? Ich halte von Dachfonds auch nichts, die gab es schon vor 20 Jahren. Aber wenn man mischen will, ist es günstiger. Das kostet doch unsummen an Gebühren. Und leihe niemals einem Fürsten Geld? Also bedrucktes Papier, solange wie man die wieder mit anderen Schulden ablösen kann. Easyfolio ist aber deswegen interessant, weil die so ein Chaos an Fonds haben, dass die fast den Mars mit abbilden. Nicht den ACWI kaufen.

Das ist ein Fehlwissen, veraltet. Und Emerging Markets wer mag, aber vielleicht eher Midcaps? Ich kaufe nie was deutsches, aber da würde ich deutsche nehmen. Die 3 Säulen von damals aus dem Forum Waren: Tagesgeld, Anleihen nicht kaufen und ETF.

Statt Anleihen habe ich einen höheren Zinssatz bei einer Rentenversicherung genommen. Jetzt geht es nicht mehr, weil ich auf einmal 70 Cent Gebühren fürs Einzahlen bei Degiro zahlen muss. Ich würde auch über die 6 Jahre hinaus denken. Ich halte immer noch ETF's , die ich gekauft habe. Hätte ich damals auch nicht gedacht. MattG Über das Verkaufen sollte man gar nicht Nachdenken! In so vielen Jahren kann sich bei den Gebühren noch so viel tun und Depots sind kostenlos übertragbar.

Wenn ich den neusten Kommer richtig gelesen habe, taucht er da noch ein 1 Fond Lösung auf. Vielleicht hast du ja auch Recht und er ist aber in 3 Jahren abgewählt und dann geht es bergauf mit den EM?

Alles Bekannte ist halt eingepreist Effizienz der Märkte. Easyfolio muss man ja über den eigenen Broker kaufen. Habe ich gerade erst gesehen. Ist bei Finanzen net aufgelistet. Dann haben die sich Vamos gesagt, es geht doch noch was. Es bleibt dabei, man muss die hohen Gewinne mitnehmen, bei akzeptablem Risiko, dann können die Kurse auch mal sinken. Wenn man die Spitzen nicht hat, dann ist das ein klassischer Frustfonds. Habe viel Aktien gewählt und bin durchgehend in Renten und Geldmarktfonds.

Nix mit dem gewählten Aktienfonds. Geht hierbei natürlich um den Garantiebetrag, bin aber gut beim Guthaben drunter. Bei 5 Euro im Monat nicht so schlimm, aber trotzdem Frust. Man kommt jetzt ja Euro im Jahr. Bin da seit 10 Jahren, habe das Ding viele Jahre vergessen, und jetzt muss ich halt weitermachen.

Ohne Degiro ist es einfach nichts. Daran ist auch die EU schuld. Ansonsten fass' das einfach mal auf zwei drei konkrete Fragen zusammen, die dich wirklich zuerst am dringensten interessieren. Wir wollen doch im Prinzip für mehrere Jahrzehnte hin anlegen, da sollte es uns die aktuelle politische Wetterlage eigentlich weniger interessieren, denn sowas ändert sich ja auch immer mal wieder und wir sollen deshalb auch ständig unsere Anlagen mitändern?

Okay, da ich rauslese dass es dir vor allem um die Kosten geht, empfehle ich dir mal hier zur Pflichtlektüre folgenden Artikel und besonders auch die Kommentare, in denen wir das nochmal aufgedröselt durchgerechnet haben:.

Da siehst du, dass die Kaufkosten auch nicht überbewertet werden sollen. Vor allem die laufenden Kosten der Produkte und das kleinhalten derselben ist das langfristig kriegsentscheidende. Achja und wenn es dir zuviel ist, jeden Monat 7 Fonds zu ordern, wäre es ja auch mal eine Überlegung wert, da an einer Entschlackung zu arbeiten. Pro-Tip, streich das Wort "kostenlos" aus deinem Vokabular - Kosten gibt es immer, es übernimmt sie nur mal vielleicht kurzfristig ein anderer, und das auch nur aus bestimmten Eigeninteressen, denn zu verschenken hat niemand was.

Alles, was mit "kostenlos" beworben wird, ist als zeitlich begrenzte Marketing-Aktion einzustufen, und sollte auch dementsprechend behandelt werden - also niemals drauf verlassen, dass das für immer und ewig bestand hätte. Wer sich seine Broker nur blind danach aussucht, ist am Ende selbst schuld, deshalb auch immer der Hinweis, bei der Brokerwahl auch auf die "normalen" Konditionen zu achten dass die noch akzeptabel sind, denn meist wird man irgendwann später doch mal in die Verlegenheit kommen, sie wieder zahlen zu müssen.

Klar kann man, das kommt halt nur immer auf die spezielle persönliche Situation an. Für die Gebühren ist ja jeder selbst verantwortlich, da dies im individuellen Zusammenspiel von Brokerkonditionen, Investitionsvolumen und Depotaufteilung ausgehandelt wird, und an jeder dieser Stellschrauben hat man gewisse Einflussmöglichkeiten.

Mit etwas geschickteren Verteilungsstrategien lässt sich da mitunter einiges effizienter optimieren, aber generell sollte, siehe oben, wie gesagt auch der Einfluss der Kaufkosten jetzt auch nicht sooo sehr überbewertet werden, dass man deshalb in verkrampfte Schockstarre verfällt oder garnicht erst mit dem Investieren anfängt.

Seine Anlagen sollte man eh generell nicht danach aussuchen, was grad aktuell "in" oder "out" ist, sondern einfach nur ob sie den eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen genügen, also zur Erreichung der individuellen Ziele förderlich oder hinderlich sind. Ersetz das Wort "Staatsanleihen" lieber generell mit der Kategorie "Risiko ärmerer Depotanteil", denn das ist ja der eigentliche Zweck und dazu müssen es ja nicht ausgerechnet immer nur explizit Staatsanleihen sein, es gibt noch einige andere Anlagen die eine ähnliche Funktion erfüllen.

Hier zB wird, gerade für noch kleinere Vermögen, auch oft einfach ein unkompliziertes Tagesgeld dazu empfohlen, das tuts genauso.

Ich sag mal so, lass dich von mancher Schein-Komplexität auch nicht zu sehr beeindrucken. Bei den bereits veröffentlichten Robo-Performancevergleichen, die es schon so gibt natürlich alles noch recht kurzfristig , ist jedenfalls noch kein besonderer Unterschied zwischen Anbietern, die "nur" 5 ETFs einsetzen, und Anbietern die über 15 ETFs einsetzen, erkennbar.

Ich sag mal so, deren langfristige Performance unterscheidet sich jetzt auch nicht besonders von dem was man auch mit "Standard" MSCI ETFs hinbekommen hätte, plus bedenke ja auch immer, die zusätzliche Kostenschicht des Robos knabbert auch immer was vom vermeintlichen Performancevorteil der Fonds wieder weg, so dass es am Ende ein Nullsummen- oder Negativspiel sein kann.

Und ich empfehle, seine eigenen Kapitalmarktprognosefähigkeiten als Laie nicht überzubewerten selbst die Profis schneiden damit ja oft auch nicht besser ab , sondern sich einfach mit einem weltweit breit gestreuten Mix so vielbeinig aufzustellen, dass man von allen Szenarien ein bischen profitiert, und von keinem einzigen wirklich komplett umgehauen wird Antifragilität.

Rentenversicherungen im Rahmen eines Depot-Aufbaus empfehlen wir hier eigentlich eher weniger, aus Gründen der Kosten schau mal nach was von deinem "höheren Zinssatz" nach abzug aller Posten am Ende wirklich übrig bleibt und mangelnder Flexibilität hier kann man zB nicht wirklich "rebalancen", also ist das nur eingeschränkt fürs RK1-RK3-Konzept zu gebrauchen.

Aber wie gesagt, jedem sein's, und Hauptsache der Anwender selbst ist damit zufrieden. Naja, du wirst schon wissen was du dir dabei gedacht hast, aber eigentlich kennen wir das hier eher andersrum den meisten Leuten ist schon im World selbst "zuviel Amerika" drin und die gleichen das lieber über einen zusätzlichen Europa-ETF nochmal aus.

Ich hoffe nur das da ein bissel mehr Gedanken hinterstanden als "den hab ich mir halt geholt weil der Kurspreis von 25 Euro schön billig war", weil sowas eigentlich wenig Relevanz für die langfristige Portfoliostruktur haben sollte.

Steht doch auf der Seite, also das habe ich in 5 Sekunden gefunden. Meine Frau und ich schlossen vor etwa 16 Jahren eine fondsgebundene Rentenversicherung ab.

Was soll ich sagen Wir wollten etwas für die Altersvorsorge tun, waren eher ahnungslos und der "Berater" war so nett. Es vergingen sage und schreibe 11 Jahre! Mein Verdacht war immer, dass das Geschäftsmodell eher darauf beruhte, dass die meisten in den ersten 10 Jahren aufgeben. Aber vielleicht tue ich dem Anbieter ja Unrecht. Ich hatte in meinem Kommentar vom Danke ChrisS, bei dir oben steht wirklich schon alles drin Im wesentlichen so wie wir es auch hier immer wieder schreiben.

Von daher lohnt es sich nicht viel dazu zu schreiben und ich finde es auch ganz angenehm, dass es beim Finanzwesir auch nicht nur auf das Vorstellen von irgendwelchen Musterdepots geht, sondern um die dahinterliegende eigentliche Bildung, mit der sich jeder sein Depot selbst zusammenzimmern kann. Was kann man von Scalable lernen? Sie switchen jetzt in andere ETFs: Also hoffentlich niemand hier?! Als Lohn gibt's dann gemanagte "Schwankung-Light" statt Marktrendite Das Buch zum Blog: Jetzt im Handel erhältlich.

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen. Finanzwesir Für Leute, die ihr Geld selbst anlegen. November Mensch oder Maschine? Robo-Advisor versus klassische Finanzberatung Was ist eigentlich von den ganzen Fintech-Start-ups zu halten, die jetzt in automatisierter Anlageberatung machen? Grundsätzlich haben wir es mit zwei Kostenblöcken zu tun: Der ETF muss verwaltet werden, das kostet Geld. Das sind die Gebühren, die der Robo erhebt. Was ist das Produktversprechen der Robos?

Alle anderen nicht, deshalb: Mit einem Filial-Konzept wäre das nicht umsetzbar. Eher zweifelhafte Funktion für Buy-and-hold-Anleger. Wer ist die Zielgruppe? Dort lesen Sie dann Absätze, die so oder so ähnlich klingen: Zusätzlicher Aufwand Sie müssen die Robo-Advisors nicht nur bezahlen, sondern die Verträge auch genau durchlesen und verstehen. Ist die Hochwassermarke absolut: Der letzte Höchstkurs muss übertrumpft werden, egal wie weit er zurückliegt. Nach einer gewissen Zeit kommt ein Reset und eine neue Hochwassermarke kann sich bilden.

Das Problem, das die Robo-Advisors lösen möchten, existiert nicht Wenn wir uns einmal anschauen, was die Robo-Advirsors bieten, stellen wir fest: Ok, was widerspricht sich beim Robo-Advisor? Es ist mir überlassen, diese Ratschläge komplett umzusetzen teilweise umzusetzen komplett zu verwerfen Die ganzen Robos liefern eine Dienstleistung, die ich selbst erbringen kann.

Ausnahme Quirion Quirion wirbt damit, die "erste Online-Vermögensverwaltung Deutschlands" zu sein und "Honorarberatung bequem per Telefon oder persönlich vor Ort" zu bieten. Wer würde Ihr Problem lösen? Gut, lassen Sie uns die Sache doch mal näher betrachten: Wenn sich die Kurse halbieren, sind 7. Wenn sich jetzt die Kurse halbieren, sind Einerseits kann durch Vertragsklauseln in Kreditverträgen oder Anleihebedingungen wie etwa einer Zinsgleitklausel oder einer Zinsbindungsfrist ein Zinsrisiko ausgeschlossen werden, andererseits können Zinsderivate wie Zinsswaps zum Hedging der Zinsrisiken im Rahmen des Risikotransfers eingesetzt werden.

Aktive Treasury -Strategien sind dadurch gekennzeichnet, dass in Abhängigkeit von konkreten Zinsprognosen bewusst offene Zinspositionen beziehungsweise Abweichungen von einer definierten Benchmark eingegangen werden, um eine höhere Rendite als die Benchmark zu erzielen.

Passive Treasury-Strategien sind dagegen regelgebundene Strategien, die unabhängig von Zinsprognosen verfolgt werden. Dabei wird versucht, eine vorgegebene Cashflow -Struktur über längere Zeiträume möglichst konstant zu halten. Im Rahmen der aktiven Risikosteuerung ist zunächst die Risikovermeidung auf der Basis von Limitsystemen anzuführen. Neben der Limitierung des Gesamtbankrisikos werden in der Regel auch Teillimite zur Begrenzung bestimmter Risikopositionen , wie z.

Die bilanzielle Steuerung kann sowohl im Kunden- als auch im Interbankengeschäft erfolgen. Auf Kundenseite ist jedoch zu berücksichtigen, dass die Akzeptanz des Kunden vonnöten ist um beispielsweise die Zinsbindung im Kundengeschäft zu erhöhen.

Da sich auf Grund von Konjunkturzyklen unterschiedliche Nachfragemuster aus Sicht des Kunden ergeben werden, ist es wohl nur schwer möglich die intern abgeleiteten Strategien zur Risikoverminderung und -überwälzung umzusetzen. Somit ist es für ein Kreditinstitut vielversprechender zu versuchen, die definierte Strategie im Interbankengeschäft umzusetzen.

Zins-Swaps beinhalten den Austausch von zwei unterschiedlichen Zinszahlungsverpflichtungen , die sich auf einen einheitlich zu Grunde liegenden Nominalbetrag beziehen. Zudem verpflichten sie sich, Ausgleichszahlungen zu leisten, sofern ein festgelegter Referenzzins zu Beginn des in der Zukunft liegenden Zeitraums über oder unter dem vereinbarten Terminzinssatz liegt.

Sie stellen ein echtes Termingeschäft dar. Zins-Futures werden als standardisierte Terminkontrakte an zahlreichen Terminbörsen gehandelt. Über die oben genannten Finanzinstrumente hinaus, eignen sich noch weitere Instrumente zur fallweisen Absicherung von Zinsänderungs- bzw.

Es wird zwischen Zinsänderungsrisiken des Anlagebuches und des Handelsbuches unterschieden. Zinsänderungsrisiken des Anlagebuches werden in Grundsatz 1 nicht reguliert; dies gilt auch für Basel II , wobei dieses in Säule 2 berücksichtigt werden kann. Darunter fallen diejenigen Banken, bei denen ein Standard-Zinsschock oder dessen Äquivalent z.

Die Regelungen zur internen Steuerung des Zinsänderungsrisikos im Anlagebuch finden sich insbesondere in den Mindestanforderungen an das Risikomanagement MaRisk. Die detaillierten Ergebnisse dieser Zinsrisikoumfrage wurden jedoch bis dato nicht veröffentlicht. Bei Zinsänderungsrisiken des Handelsbuches muss zunächst eine Zinsnettoposition bestimmt werden.

Dies ist generell bei Marktpreisrisiken der Fall. Sie ergibt sich aus zinsabhängigen Wertpapieren und Kassapositionen , wertpapierbezogenen Derivaten und marktzinsbezogenen Derivaten. Bei zinsabhängigen Wertpapieren und Kassapositionen wird eine Saldierung gegenläufiger Positionen vorgenommen. Es ist die Zinsnettoposition in gleichen Wertpapieren. Bei wertpapierbezogenen Derivaten wird eine Saldierung der wertpapierbezogenen Komponente mit gegenläufigen Positionen vorgenommen.

Die marktzinsbezogene Komponenten der wertpapierbezogenen Derivate werden ebenso wie die marktzinsbezogenen Derivate saldiert.

Dies gilt für weitgehend entsprechende Positionen. Es werden drei Laufzeitzonen gebildet: Dann werden die offenen Positionen saldiert. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel.

Diese Seite wurde zuletzt am Juli um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Eine weitere ambitionierte Verbindungsleitung soll England mit Alderney verbinden, wo sehr starke Gezeiten bis zu 4 GW Strom produzieren könnten, und dann weiter nach Frankreich zu dem neuen 1,6 GW Atomkraftwerk, das in Flamanville gebaut wird.

Kommerzielle Vereinbarungen dafür wurden bereits im Februar unterzeichnet. Solche Verbindungskabel können sehr schnell verlegt werden — über 30 km pro Tag —, bilden aber trotzdem bedeutende technische Projekte, wobei jeder Kilometer Tonnen Kupfer erfordert. Wird es realisiert, könnte es ab etwa pro Jahr 5 — 6 TWh Strom liefern. Auf der Homepage der Firma wird Anfang als Referenz auf eine Reihe von Explorationsprogrammen im Jahr hingewiesen, die im Auftrag von Sustainable Energy Ireland durchgeführt worden sind, um das geothermische Potential des Dubliner Beckens zu bewerten s.

Über eine Umsetzung ist bislang nichts zu finden. Auch bei der im Jahr durch SKM Consultants durchgeführte geothermische Ressourcenbewertung des Vereinigten Königreichs wird dem Becken eine bedeutende geothermische Ressource bescheinigt, die dem Heiz- und Warmwasserverbrauch von ungefähr 7 Mio. Die Firma ist nun bestrebt, in Ardwick , Manchester, ein unterirdisches geothermisches Heizkraftwerk zu entwickeln, das mittels zwei Tiefbohrungen von etwa 3.

Auch in diesem Fall scheint es bisher bei den Planungen geblieben zu sein. Es wird erwartet, in einer Tiefe von ca. Da die Auflösung der bisherigen Daten nicht ausreicht, um die Planung und Konstruktion eines geothermischen Bohrlochs durchzuführen, wird eine neue Untersuchung durchgeführt, um hochauflösende Bilder des Untergrunds zu erhalten.

Das Netzwerk soll anfangs von einem Gaskessel angetrieben, und bis an die bis dahin zu errichtende Geothermieanlage angeschlossen werden.

In Glasgow gibt es bereits ein kleines Projekt, bei dem Wärme aus dem Wasser genutzt wird, um 17 Häuser in Shettleston zu beheizen, was seit über zehn Jahren gut funktioniert.

Weitere Neuigkeiten über Glasgow gibt es erst wieder im September , als Pläne für ein neues Forschungsprojekt im Umfang von 9 Mio. Das Potential der letztgenannten Standorte könnte langfristig aber sogar auf - 1.

Bei der Auswahl der Fallstudien werden zwei Hauptkriterien zugrunde gelegt: Dies gilt sowohl für Projekte zur Energieerzeugung, als auch für Anlagen, die Strom- und Wärmeerzeugung kombinieren.

Aufgrund von Budgeteinschränkungen dauerte dies allerdings vier Jahre. Die Bohrung eines dritten Brunnens soll nun von der Regierung des Vereinigten Königreichs unterstützt werden.

Obwohl der Spitzenbedarf für die gesamte Insel nur 2,2 MW beträgt, kommt es aufgrund der alternden Infrastruktur immer wieder zu Stromausfällen. Die staatliche Montserrat Utilities Ltd. MUL nutzt noch immer mehrere gasbetriebene Hochgeschwindigkeitsgeneratoren, die auf Transportfahrzeugen montiert sind und normalerweise als Notstromaggregate verwendet werden.

Ein neues Dieselkraftwerk soll einsatzbereit sein. Für Montserrat besteht aber auch eine Chance im Export von Erdwärmestrom, das sich innerhalb von Meilen um die Insel u. Kitts und Nevis befinden s. Frankreich , die zusammen eine Nachfrage von mehr als MW repräsentieren und per Unterwasserkabel zu versorgen wären.

Ein späterer Ausbau auf die Versorgung von 1. Die Arbeiten an dem insgesamt 9,4 Mio. Die Nutzung der Geothermie beginnt in den frühen er Jahren mit oberflächennahen geothermischen Anwendungen, da es fast überall in Holland flache Grundwasserleiter gibt. Schwerpunkte sind zunächst die Kühlung und die saisonale Speicherung von Wärme für die Raumheizung im Winter. Die erste Anlage soll bereits in Betrieb gegangen sein, und viele neue Büro- und Nutzgebäude bohren Grundwasserbrunnen, um Wärmeenergie zu gewinnen und zu speichern.

In den späten er Jahren beginnen Erdwärmesonden mit geothermischen Wärmepumpen eine zunehmend wichtigere Rolle zu spielen. Ein erster Versuch im Zeitraum — , die Tiefengeothermie zu entwickeln, verläuft kostspielig und erfolglos — eine unglückliche Kombination. Einige geologische Hinweise und Warnungen waren jedoch ignoriert worden, und der Testbrunnen produzierte nur wenige Kubikmeter Wasser Wasser.

Eine zweite Bohrung in Asten wird daraufhin abgesagt. Insgesamt werden in den Jahren — rund 20 Mio. Erst mit Beginn des neuen Jahrhunderts ändert sich diese Einstellung, und selbst mit bescheidener staatlicher Unterstützung steigt die Umsetzungsrate von geothermischen Wärme- und Kältespeicheranwendungen nun sehr stark an.

Das erneute Interesse führt auch zur Durchführung der ersten signifikanten Projekte, vor allem für den Wärmebedarf von Gewächshäusern.

Um die Entwicklung von tiefengeothermischen Aktivitäten in den Niederlanden zu fördern und Know-how in diesem Bereich zu verbreiten, wird Ende die Stichting Foundation Platform Geothermie SPG eingerichtet, in der sich die meisten niederländischen Geothermie-Akteure vereinen, sowohl kommerzielle als auch gemeinnützige.

Bei dem Projekt werden im Umfeld der Stadt fünf Bohrungen von jeweils m abgeteuft, die jeweils 80 m 3 Wasser pro Stunde bereitstellen können. Mit der Erprobung der ersten Phase des Projekts wird im März begonnen, die feierliche Eröffnung findet im Oktober statt.

Dort war in einer Tiefe von 2. Juli mit dem Bohren der ersten Dublette, die aus zwei abgelenkten Brunnen mit einer Tiefe von 2. Letztere wird uns im weiteren Verlauf dieser Übersicht noch mehmals begegnen. Als Gründe werden die sogenannte Finanzkrise sowie der stark verzögerte Bau neuer Häuser genannt, der zu einem unzureichenden Wärmebedarf führte. Haagse Aardwarmtecentrale Leyweg die beiden Geothermiebohrungen am Leyweg übernimmt um sie zu sanieren. Die Entscheidung zugunsten einer Fortführung des Projekts wird im Oktober getroffen, damit die Quellen bereits Ende an das Wärmenetz angeschlossen werden können.

Im Laufe der fünf folgenden Jahren sollen in Den Haag mindestens vier weitere Geothermieanlagen in Betrieb genommen werden. Ebenfalls im Jahr wird ein staatliches Risikogarantiesystem entwickelt, um das geologische Risiko unzureichender Produktionsmengen zu gewährleisten.

Obwohl das Programm in mancher Hinsicht unzureichend war, ist es dennoch für die Finanzierung der frühen Projekte entscheidend. Im Jahr wird eine zweite Dublette in eine Tiefe von 1. Hier wird eine thermische Leistung von 7,3 MW erzielt. Nachdem es Häuser und Unternehmen beheizt hat, wird es in die Mine zurückgepumpt. Die installierte thermische Kapazität beträgt 10 MW. Ähnliche Pilotprojekte werden übrigens im schottischen Midlothian und im französischen Gardanne durchgeführt.

Mehr dazu unter Wärmespeicherung. Im Jahr werden bei den meisten einfachen Geothermie-Wärmepumpen-Projekten vertikale Erdwärmesonden eingesetzt, von denen zu diesem Zeitpunkt über Die meisten sind kleine Anwendungen wie für Einfamilienhäuser oder kleine Büro- und Geschäftsgebäude.

Alleine in Amsterdam sind etwa 1. Die Kapazität im Land beträgt 1. Seit werden die Lizenzbedingungen daher strenger gehandhabt und sind nun vergleichbar mit Öl- und Gasstandards. Die technische Antwort auf den Methangehalt besteht übrigens häufig darin, die Gase von den geothermischen Flüssigkeiten zu trennen und den Energiegehalt in Gasheizgeräten oder KWK-Anlagen zu nutzen.

Die Wahl wird individuell getroffen, abhängig vom lokalen Methangehalt. Ein wichtiger Meilenstein ist im November die Aufnahme von nachhaltiger Wärme in das Einspeisetarifprogramm , das bereits für andere Formen der erneuerbaren Energie existiert. Der Anreiz für Erdwärme beträgt nun 1,5 - 2 Eurocent pro kWh Wärme, woraufhin schon über 30 Anträge eingereicht werden. In diesem Jahr wurden deshalb rund Mio. Im Jahr wird Anzahl der angenommen Einreichungen auf 16 reduziert.

Die endgültige Entscheidung des Bezirksrates wird für Dezember erwartet. Über einen Einsatz der Geothermie ist später aber nichts mehr zu hören. Ammerlaan wird damit zum ersten Blumenzuchtunternehmen in den Niederlanden mit einer geothermischen Wärmequelle. Die Menge an mitproduziertem Öl nimmt im Laufe der Zeit allerdings von alleine ab.

Der erste Brunnen wird 2. Die zweite Bohrung wird im Januar mit einer Gesamtbohrlänge von 2. Beide Brunnen liegen in einer Tiefe von 2. Das Wirtschaftsministerium erteilt im September mehreren Unternehmen insgesamt 85 neue Explorationslizenzen für Erdwärme. Bei einem Projekt in Koekoekspolder , Provinz Overijssel, bei dem Gewächshäusern beheizt werden sollen, wird im Februar mit den Bohrarbeiten begonnen.

Die zwei Bohrungen werden im Laufe des Sommers bis in 1. Im Jahr werden zwei weitere Gartenbaubetriebe an das Wärmenetz angeschlossen. Sollte das nicht der Fall sein, steht eine Ausbaureserve für ca. Im selben Monat wird eine Geothermiebohrung in Amerlaan fündig, wo ein Pool, eine Sporthalle, ein College sowie landwirtschaftliche Betriebe beheizt werden sollen.

Die abgeteufte Doublette, deren Bohrenden etwa 1. Hier wird der Sole die Wärme über Wärmetauscher entzogen, bevor sie wieder in den Untergrund rückgeleitet wird. Zur Speicherung der Energie ist ein 1. Laut einer Machbarkeitsstudie sind durch die Abwärme des Kraftwerkes zudem auch tausende Immobilien beheizbar. Die angestrebte Tiefe liegt bei 5. Ein weiteres Tiefengeothermie-Projekt mit Abteufungen auf 4.

Über eine Umsetzung ist bislang nichts bekannt. Sie werden dabei von der Gemeinde Westland unterstützt. Nachdem die geothermische Anlage mit einer durchschnittlichen Bohrtiefe von 2. Pläne für eine weitere Expansion liegen bereits vor, und die Clustermitglieder planen zudem, mit anderen geothermischen Gruppen zusammenzuarbeiten, um für Geothermieprojekte in Europa ein eigenes Logo zu entwickeln. Die Firma verfügt über eine Gewächshäuser-Produktionsfläche von 13 Hektar.

Die Bohrungen werden sich in eine Tiefe von 2. Maarten und Saba darstellt. Bislang arbeiten die Inselverwaltungen in Kooperation mit dem niederländischen Ministerium für Wirtschaft, Landwirtschaft und Innovation nur an der Entwicklung der Windenergie. Weitere Nachrichten über die Entwicklung auf den Inseln St. Eustatius und Saba gibt es erst wieder im Januar , als sich der französische Geothermie-Entwickler Teranov zwei geothermische Explorationslizenzen sichert. Diese berechtigen die Firma, in den nächsten drei Jahren die geothermischen Ressourcen auf beiden Inseln zu erkunden und für die weitere industrielle Nutzung zu bewerten.

Dazu geben sie der Teranov auch Prioritätsrechte für den Zugang zu der Ressource, sobald sie erschlossen ist. Die Erstellung einer umfangreichen Explorationsstudie nebst ihren Versuchsbohrungen in 4 — 6 km wird voraussichtlich 3 — 4 Jahre dauern. Die Lizenzen werden im September erteilt, doch auch in diesem Fall sind lange keine weiteren Schritte zu verzeichnen.

Geplant ist nun die Exploration in einer geschätzten Tiefe von 3. Wenn der Subventionsantrag erfolgreich ist, was sich im März klären wird, werden sowohl die Stadtverwaltung als auch die Provinz Utrecht weitere Die Firma hatte sich schon seit mit dem Gedanken getragen. Die erzielte thermische Leistung beträgt ca.

Der Bau der Dublette in Sexbierum wird rund 13 Mio. Hartman es dieser ermöglichen wird, zu wachsen und nachhaltiger zu werden, insbesondere durch ein Projekt, bei dem Erdwärmetechnologien eingesetzt werden. Die Firma verfügt zu diesem Zeitpunkt über 72 Hektar Anbauland, das in den nächsten Jahren auf Hektar erweitert wird.

Späteren Meldungen zufolge sollen die Bohrungen im Herbst beginnen, damit die Quelle Anfang betriebsbereit sein kann. FMO eine anteilige Finanzierung für das Projekt, das bis betriebsbereit sein soll s.

Im Inland liefern im Jahr rund 3. Den Zahlen von zufolge sind zudem insgesamt rund 2. Die Anlage mit zwei Förder- und zwei Injektionsbrunnen fördert Grundwasser aus 2.

Das Projekt war bereits von Studenten ins Leben gerufen worden. Neben dem Wärmeertrag bietet die Brunnen-Dublette auf dem Campus alle Arten von Forschungsmöglichkeiten, da ein neues und herausforderndes Thema die Wärmegewinnung in Tiefen von mehr als 4. Ein erster Schritt ist die Investition von ca. Nach positiven Resultaten wird ein Bohrturm installiert, mit dem ab Mai eine über 4. Tatsächlich startet die Bohrkampagne in Naaldwijk allerdings erst im Novenber Mit den Fördertests soll im Februar begonnen werden.

Auch in diesem Jahr geht es mit den Bohraufträgen für schlüsselfertige Geothermieprojekte weiter, deren Energie über ein Nahwärmenetz vor allem der Heizung von Gewächshäusern dienen soll. In den Jahren bis hatte sich die Erdwärmeproduktion in den Niederlanden um das Zehnfache erhöht. Darüber hinaus wird auch noch das 1,2-fache Volumen an Erdgas gefördert, das separiert und von dritter Seite zur Stromerzeugung genutzt werden wird.

Zudem werden sechs neue Anträge auf Explorationslizenzen eingereicht. Der lokalen Wärmepumpenindustrie zufolge sind zudem etwa Die Partnerschaft hat einen fliegenden Start, und nur einen Monat später arbeiten die beiden Unternehmen bereits mit mehreren Kunden zusammen, um diese Lösung in deren Geothermieprojekte zu integrieren.

Berichten vom Mai zufolge entwickelt die IF Technology zudem ein kleines Kraftwerkssystem zur Versorgung abgelegener Gemeinden in Indonesien mit Strom aus geothermischen Ressourcen, das den Namen MiniGeo erhält und eine Alternative zu Dieselgeneratoren bieten soll, die sowohl teuer als auch umweltschädlich sind. Mehr über dieses Projekt und weitere Kooperationsprojekte findet sich in der Länderübersicht Indonesien s.

Ebenfalls im Mai veröffentlichen der Unternehmerverband LTO Glaskracht Nederland und das niederländische Wirtschaftsministerium den dritten Aufruf für Projektanträge im Rahmen des Förderprogramms Kennisagenda Aardwarmte Kenntnisgewinn Erdwärme , bei dem die wissenschaftliche und praktische Forschung, Machbarkeitsstudien und Pilotprojekte für den Einsatz im Feld unterstützt werden. Darüber hinaus stellt das Ministerium noch jährlich 13 Mio.

Die Bohrung bis in eine Tiefe von etwa 3. Zudem sei der Stadtrat von Experten des Projekts in die Irre geführt worden. Das radiale Wasserstrahlbohren nutzt die Kraft eines fokussierten Flüssigkeitsstrahls, der durch eine Spule in ein vorhandenes Bohrloch eingebracht wird. Diese Technologie bietet wahrscheinlich eine viel effektivere Kontrolle über die verbesserten Strömungswege um eine geothermische Quelle herum und erfordert nicht die Menge an Flüssigkeit, wie es beim herkömmlichen hydraulischen Aufbrechen Fracking der Fall ist, wodurch das Risiko einer induzierten Seismizität beträchtlich verringert wird.

Dieses soll dann zum Heizen von Häusern sowie in Produktionsprozessen genutzt werden. Vor dem Green Deal war bereits im Dezember ein regionales Abkommen zwischen Konsortiumsmitgliedern, lokalen und regionalen Regierungen und einer breiten Gruppe anderer Interessen zur Unterstützung des Projekts unterzeichnet worden. Die Unterstützung durch das Wirtschaftsministerium in der Explorationsphase ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung des Projekts Renkum , da derzeit nur begrenzte geologische Daten von den ultratiefen Zielen in über 4.

Letzterer beispielsweise würde weniger Kraftstoff benötigen um Dampf zu gewinnen, wenn ausreichend geothermische Wärme zur Verfügung stünde. Die Hafenbehörde plant, ein oder mehrere Unternehmen zu motivieren, als Betreiber eines entsprechenden Erdwärme-Kraftwerks zu fungieren. Die Ausgangslage sieht gut aus, denn etwa 4 — 8 km unter der Oberfläche der Niederlande liegt eine Reihe von Gesteinsschichten, die als Dinantin bekannt sind und dank der Kombination ihrer Tiefe relativ hohe Temperatur und ihrer Zusammensetzung Permeabilität gute Aussichten für die Gewinnung von geothermischer Energie bieten.

NAM durchgeführt wird, ist ebenfalls Teil der o. Besonders wichtig ist die technische Untersuchung der Chancen und Risiken der Erdwärmegewinnung in dieser Tiefe und an diesem Standort.

Darüber hinaus wird die Hafenbehörde eine Explorationsgenehmigung beantragen, deren Erhalt voraussichtlich sechs bis zwölf Monate dauern wird.

Auch bei dieser im September startenden Aktion kommt eine Huisman-eigene Bohranlage LOC zum Einsatz, einem modularen Containerturm mit einem vollautomatischen Rohrmanipulator, bei dem der Bohrvorgang ohne Personal am Bohrboden durchgeführt wird. Ebenfalls beteiligt ist das Bauunternehmen deutsche Züblin. Andere Quellen sprechen von sogar Einigen Quellen zufolge stammen die ersten Forschungsarbeiten zur Geothermie in Indien schon aus dem Jahr Das Land beginnt mit der Erkundung und Erforschung geothermischer Felder.

Danach gibt es jahrzehntelang aber keinerlei wärme- oder stromproduzierende geothermische Anlagen in Indien. Als Hauptgrund dafür wird die Verfügbarkeit von reichlich Kohle zu günstigen Preisen genannt. Die einzige direkte Nutzung der Geothermie beschränkt sich auf das Schwimmen, die Bädertherapie und in einigen Fällen auch das Kochen und Trocknen. Schon in Tiefen von 2. Mit dieser Kapazität könnten 30 — 40 MW Strom erzeugt werden. Der politische Hintergrund hindert die Firma Thermax Ltd.

Dies ist jedoch nicht die einzige Partnerschaft auf dem Sektor. Hierzu wartet die Geosyndicate Power auf eine Genehmigung der staatlichen Elektrizitätsbehörde. Später hört man aber nie wieder etwas darüber. Doch auch über dieses Projekt ist später nichts mehr zu hören. Tatsächlich gehen diese Projekte aber lange nicht weiter.

Im Jahr scheint es kurzfristig eine Firma namens geothermal india zu geben, die von sich behauptet, das erste Unternehmen in Indien zu sein, das geothermische Klimaanlagen entwickelt und realisiert. Die Firma scheint inzwischen aber nicht mehr existent zu sein. Zudem ist die Bildung eines Joint-Venture angedacht, um entsprechende Projekte zu verfolgen.

Ist das Pilotprojekt erfolgreich, könnte der Staat die Erzeugung von Das Unternehmen hatte bereits im September für 37 Mio. Ehrgeiziges Ziel sind 1. Alle neuen Projekte sollen unter der neuen Einheit gebündelt werden, während bestehende Projekte bei der Muttergesellschaft verbleiben. Weitere Aktivitäten auf dem indischen Geothermiesektor sind bislang aber nicht zu verzeichnen.

Dazu gehören der Technologietransfer bei Tiefbohrungen, die Bewertung von Lagerstätten und die Errichtung geothermischer Demonstrationskraftwerke. Zudem sollte Island erwägen, eine Gruppe indischer Ingenieure und Wissenschaftler in allen Aspekten der Nutzung von Geothermie auszubilden. Das Ministerium hat bislang aber noch keinen Antrag der Staaten zur Genehmigung von Geothermieprojekten erhalten.

Im Zuge von Konsultationen mit Beamten verschiedener Bundesstaaten soll ein Entwurf der rechtlichen Grundlagen erarbeitet werden, wie z. Tatsächlich wird der Entwurf des MNRE für eine nationale Geothermie-Politik erst im Februar auf dem ersten globalen Investorentreffen zu erneuerbaren Energien in Neu-Delhi vorgestellt, an dem auch führende ausländische Unternehmen aus der Geothermie-Branche teilnehmen: Ist die erste 1.

Das Ministerium plant auch die internationale Zusammenarbeit mit führenden Geothermie-Unternehmen und den beschleunigten Einsatz von Geothermie durch internationale Investitionsförderung. Im Rahmen von Vorprojektstudien hatten die beteiligten Wissenschaftler verschiedene geothermische Standorte in Leh Ladakh , Manali und Manikaran besucht.

Im August starten Indien und Norwegen offiziell ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Erforschung und Entwicklung von Know-how zur Gewinnung geothermischer Energie und zur Entwicklung von Humanressourcen, an dem sich u. Darüber hinaus wurden geophysikalische Untergrunduntersuchungen durchgeführt, um das geothermische Potential zu bewerten und Zielorte für geothermische Bohrungen festzulegen.

Doch auch hier geht es nur zögerlich weiter, und erst im Januar besucht eine isländische Fachdelegation Indien, um die Zusammenarbeit in geothermischen Fragen zu erörtern. Dieses Projekt in einer Höhe von 4.

Der Indonesische Archipel besteht aus Die Ressourcen vulkanischen Ursprungs liegen nur 1 km unter der Oberfläche. Die besten Gebiete für die Errichtung von Geothermiekraftwerken finden sich auf den infrastrukturtechnisch weiterentwickelten Hauptinseln Java und Sumatra.

Insgesamt werden landesweit mehr als potentielle Kraftwerkstandorte identifiziert. Die direkte Nutzung von geothermischen Einrichtungen und Bädern hat über Hunderte von Jahren stattgefunden, während im Jahrhunderts das Waschen und Kochen hinzukommen. Auch eine Kakatrocknungsanlage ist entwickelt worden. Der erste Vorschlag zur technischen Nutzung der Vulkanenergie wird im Jahr während der holländischen Kolonialzeit gemacht.

Zwischen und werden von Ingenieuren der niederländischen Kolonialregierung im Geothermiefeld Kawah Kamojang an den Hängen des Berges Guntur in West-Java fünf Testbohrungen durchgeführt, von denen eine erfolgreich ist. Über die Projekte wird nachfolgend noch ausführlicher berichtet. Genauere Details über diese Projekte habe ich nur begrenzt gefunden. Diesen zufolge wird hier mit den Bohrungen begonnen, gefolgt von der Unterzeichnung eines Vertrags im Jahr Meldungen vom Juni zufolge hat Chevron zwischenzeitlich 84 Bohrlöcher unterhalb des indonesischen Regenwaldes gebohrt.

Für geophysikalische, geologische und geochemische Untersuchungen in der Region hat das Unternehmen bereits 1,3 Mio. Die Ergebnisse der Arbeiten, bei denen festgestellt werden soll, ob das Arbeitsgebiet tatsächlich die geschätzte Kapazität von — MW hat, werden voraussichtlich im nächsten Jahr veröffentlicht.

Das Gesamtpotential des Standorts wird auf bis zu MW geschätzt. Weitereführende Informationen darüber gibt es bislang nicht. Im November gibt Chevron das Geothermie-Projekt in Suoh-Sekincau auf, da es nicht gelungen ist, Dampf auf einem wirtschaftlichen Niveau zu finden. Das Arbeitsgebiet wird an die lokale Regierung übergeben. Details über die Gründe dafür werden nicht bekannt. Im Februar gibt Chevron auch das geothermische Arbeitsgebiet am Berg Ciremai zurück, da es dem Unternehmen nicht möglich ist, die Entwicklung des Projekts fortzusetzen.

Die philippinische Firma Aboitiz Power Corp. Insgesamt zeigen 44 Unternehmen ihr Interesse am Erwerb dieser Vermögenswerte, u. Die Medco erklärt im Juli zudem ihr besonderes Interesse an den geothermischen Arbeitsbereichen von Salak und Darajat. Den Zuschlag im Wert von rund 3 Mrd. Geführt werden die beiden Konsortien, die sich erfolgreich um den Erwerb der Vermögenswerte in Indonesien und den Philippinen bemüht haben, von dem philippinischen Mischkonzern Ayala Corp.

Für die indonesischen Vermögenswerte hält die Ayala Corp. Windu benannt, wird im Juni in Betrieb genommen. Er wird im März eröffnet und im Juni offiziell eingeweiht. EDC ein Angebot abgibt, müssen beide Auktionen wiederholt werden. Ziel ist es, die beiden Projekte mit einer geschätzt Investition von rund Mio.

Im Dezember wird ein bedingter Kaufvertrag unterzeichnet, worauf die Barito Pacific mit einer Aktienemission im ersten Quartal versuchen will, 1 Mrd. Ebenfalls im Dezember plant die Star Energy, ihre geothermische Kapazität durch den Ausbau der gegenwärtigen und die Entwicklung neuer Anlagen zu erweitern, darunter Hamiding , wo bereits Pläne für frühzeitige Bohrungen bestehen, und Süd-Sekincau auf Sumatra.

Die Entwicklung auf dem Geothermalfeld Sarulla begann bereits , angeführt von der Firma Pertamina. JK , dem wichtigsten Privatunternehmen auf Indonesiens Erdöl- und Erdgasmarkt, der japanischen Itochu-Gruppe , einem der bedeutendsten Handelshäuser, sowie der israelisch-amerikanischen Ormat Technologies Inc.

Das Projekt soll in drei Phasen von je MW umgesetzt werden, wobei die erste Kraftwerkseinheit nach 30 Monaten, und die letzte nach 48 Monaten den Betrieb aufnehmen und ihren Strom in das Netz von Nord-Sumatra und Aceh einspeisen wird. Die Betreiber rechnen mit Stromerlösen von 86 Mio. Bis zur Umsetzung dauert es aber. Im Januar wird die genaue anteilige Zusammensetzung des Konsortiums genannt, welches die Kraftwerke von Sarulla bauen und betreiben wird: Im Juni gibt es widersprüchliche Nachrichten über das Projekt.

JK kontrolliert zu werden, das nun an sechs Banken Beauftragungsschreiben für den Mio. Ormat hat die Anlage konzipiert und liefert die Komponenten.

Der Baubeginn ist nun für April vorgesehen. März wird die erste MW Phase des Geothermikraftwerks Sarulla in den kommerziellen Betrieb übernommen, während die Bohraktivitäten für die zweite und dritte Phase noch andauern. Nach jahrzehntelanger Entwicklung plant das Projekt, mit der für den Frühgling anvisierten Erweiterung die Anlage auf ihre volle Kapazität von MW zu bringen. Im Jahr werden aus der Geothermie insgesamt bereits MW Strom erzeugt, und bis sollen weitere 1.

Die Exploration des geothermischen Feldes Bedugul hatte bereits im Rahmen eines bilateralen Hilfsprojekts mit Neuseeland begonnen und wurde zwischen und von der Firma Pertamina fortgesetzt. Obwohl die Produktionskapazität an diesem Standort im Jahr auf MW geschätzt wird, was etwa der Hälfte des gesamten Strombedarfs der Insel entspricht, wird das Projekt in einem Waldschutzgebiet, etwa 70 km nördlich von Denpasar, später aus kulturellen, ökologischen und religiösen Gründen auf Eis gelegt.

Die lokale Regierung und die Mehrheit der Anwohner befürchten, es könnte die heiligen Gebiete der Berge Bedugul und Batukaru beschädigen und negative Auswirkungen auf die Wasserversorgung aus den nahe gelegenen Seen haben. Die Reservoirs am Sibayak waren erstmals zwischen und erforscht worden, die Probebohrungen folgten in den späten er Jahren.

Zur Jahrtausendwende werden erst bescheidene 2 MW Strom produziert. Mitte werden in Indonesien insgesamt 1. Im Februar berichtet die lokale Presse von einem Schlammvulkan in Lapindo in der Provinz West Nusa Tenggara, der durch geothermische Bohrungen verursacht worden sein soll.

Der Brunnen hatte damals nicht genug Kraft, um das geplante Kraftwerk mit einer installierten Kapazität von 1,8 MW zu versorgen. Die aktuelle Bildung des Kraters wird auf die starken Regenfälle in dem Gebiet zurückgeführt. Die Erdwärme und der Druck hätten das Regenwasser zum Kochen gebracht, es mit der Erde vermischt und dann aus dem Boden geschleudert.

Die dem Energieministerium unterstehende Generaldirektor für Mineralien, Kohle und Geothermie geht davon aus, damit Investitionen in Höhe von etwa 4,5 Mrd. Die gegenwärtig installierte Erdwärmekapazität liegt bei 1.

Mit der Salzlösung aus dem Geothermiekraftwerk wird zudem Palmzucker verarbeitet. Der Vertrag soll im Folgejahr unterschrieben werden. Diese wurden in erster Linie durchgeführt, um die verschiedenen Schutzrichtlinien der Weltbank zu erfüllen und eine mögliche künftige Finanzierung durch die Weltbank zu erleichtern.

Nach den anfänglichen Entwicklungsphasen befinden sich die drei Standorte inzwischen in verschiedenen Stadien der Produktions- und Reinjektionsbohrungen. Dezember beendet werden, da der Bau der Einheiten, deren Investitionskosten Mio.

Tatsächlich ist seit kein einziges neues Geothermiekraftwerk ans Netz gegangen. Und auch das vorliegende Projekt kommt lange Zeit nicht in Gang. Den Auftrag in Höhe von 77 Mio. Inzwischen steht auch eine Regulierung für Strom aus Geothermie fest: Zudem verlagert das neue Geothermiegesetz die Verantwortung für die geothermische Entwicklung auf die lokalen Regierungen, die auch die Eigentümer der Dampfquellen sind.

Weil Geothermiestrom oft ländlichen Gegenden zugute kommt und weil Elektrizität helfen kann, Armut zu lindern, schenkt das deutsche Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung BMZ der indonesischen Regierung im April einen Betrag von 7 Mio.

Da diese Summe die Bohrkosten nicht ganz deckt, bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW an, einen möglichen indonesischen Beitrag per Kredit vorzustrecken. Abhängig vom Ergebnis der Bohrungen beabsichtigt Deutschland , auch die Errichtung eines Geothermiekraftwerks zu fördern.

Daneben interessieren sich auch deutsche Wissenschaftler für die Situation in Indonesien. Das Forschungsministerium und das Geoforschungszentrum Potsdam wollen dort beispielsweise ein Geothermie-Forschungszentrum gründen und ein Demonstrationskraftwerk bauen. Und im Juli stellt Deutschland dann sogar einen Betrag von Mio.

Im Rahmen einer umfassenden Vereinbarung zwischen der indonesischen und der deutschen Regierung wird Deutschland für die Entwicklung der Geothermie in Indonesien bis zu Mio. Davon werden Mio. Die Projekte, die aus dem Fonds umgesetzt werden, sind noch nicht explizit benannt worden. Eines der Projekte, die definitiv Kreditmittel erhalten, ist das Geothermieprojekt Seulawah in Aceh, das bereits gemeinsam mit Deutschland initiiert wurde.

Im Normalbetrieb soll eine elektrische Leistung von bis zu kW erreicht werden. Um einige der vielen Geothermiebohrungen zu entwickeln, die von den staatlichen indonesischen Ölgesellschaften gebohrt wurden, aber noch immer nicht genutzt werden, übernimmt im April die australische Firma Green Earth Energy Ltd. Im Rahmen dessen untersucht das Unternehmen auch die geothermische Exploration in Indonesien, wobei man sich auf die Voruntersuchung von Gebieten konzentrieren will, die bislang keiner Partei gehören bzw.

Die EDC wird rund Mio. Es ist das Ziel, das Projekt im Jahr oder in Betrieb zu nehmen. Eine ausführliche Betrachtung der entsprechenden Regularien folgt weiter unten. Die erste Tranche besteht aus Mio. Später ist davon aber nichts mehr zu hören. Für das nächste Jahr sind etwa 16 Bohrungen geplant. Die geothermischen Bohrungen sollen im nächsten Jahr beginnen.

Bei den aktuellen Projekten, die z. Das Zentrum, dessen Bau bis zum November abgeschlossen sein soll, wird die geothermischen Ressourcen des Landes untersuchen. Das Unternehmen hatte schon zuvor beim Aufbau der Fakultäten für Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften geholfen. Mit Unterstützung der Weltbank und gefördert durch die neuseeländische Regierung startet die PGE im Juni ein weltweit beispielloses Geothermie-Investitionsprogramm mit einem Anfang von 1. Im Zuge des Besuchs einer neuseeländischen Handelsdelegation zusammen mit dem neuseeländischen Premierminister in Indonesien hatten beide Länder bereits im April ein Kooperationsabkommen über Investitionen und technische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Geothermie unterzeichnent.

Im März wird zwischen der Indonesian Geothermal Association und der Auckland UniServices eine Vereinbarung über die spezielle Ausbildung von indonesischen Arbeitnehmern im Geothermiesektor unterzeichnet.

Weiter geht die Sache Ende , als die Universität von Indonesien in Depok und die Universität von Auckland eine akademische Kooperation zum Aufbau geothermischer Kapazitäten vereinbaren. Und auch als Indonesien im Juli die Einrichtung eines geothermischen Forschungszentrums plant, um das entsprechende Potential des Landes besser zu nutzen, sucht es nach Unterstützung aus Neuseeland — und aus Australien.

Four Crystal wird 10 Mio. Die Arrow Resources entwickelt und koordiniert Unternehmensaktivitäten von Rohstoffentwicklungsunternehmen auf dem asiatischen Markt. Diese Darlehen können auch japanische Lieferanten unterstützen, z.

Das erforderliche Budget für die geplanten 4. Dies erfordert wiederum, die Forstgesetze von zu lockern, die u. Bald darauf werden aber noch ganz andere Zahlen genannt. So würde die PLN voraussichtlich 5,9 Mrd.

Mehr über die Aktivitäten der PLN findet sich weiter unten. Naturschutzwälder gelten aber weiterhin als besonders geschützt, und das aktuelle Forstgesetz erlaubt dort als einzige menschliche Eingriffe nur die Bildung und Forschung. Indonesien hat 19,9 Mio. Hektar Naturschutzwälder und 31,6 Mio. Das Forstministerium verspricht, die entsprechenden Genehmigungen in Tagen, anstatt wie bisher in Monaten, zu erteilen. Das Moratorium gilt aber nicht für Projektentwickler, die sich mit der Geothermie und anderen erneuerbaren Energieträgern befassen.

Im März folgt eine Finanzierung in Höhe von Mio. Wir werden dem CTF im folgenden noch mehrfach begegnen. Die beiden Unternehmen hatten bereits eine Konsortialvereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung der Geothermie in Indonesien abgeschlossen und im Jahr eine Konzession rund um den Vulkan Tangkuban Perahu erhalten, etwa 15 Meilen nördlich von Bandung, der Hauptstadt der Provinz West-Java. Von der Raser Technologies ist in diesem Kontext jedoch nichts mehr zu hören, und abgesehen von der Fertigstellung eines Versuchsbrunnens sind bislang auch keine weiteren Umsetzungsschritte dokumentiert.

Als kommerzielles Betriebsdatum der ersten Ausbaustufe ist der Juni angedacht. Im Mai beginnt ein detailliertes Explorationsprogramm, das 18 Monate dauern soll. Ist die Exploration erfolgreich, soll Ende mit dem Bau begonnen werden. Im Oktober beginnen die Bohrungen für das geothermische Kraftwerk Sorik Marapi, wobei zwei Bohranlagen parallel eingesetzt werden. Das genannte geothermische Gebiet mit einer Fläche von Die Mutterfirma Pandawa Energy versucht derzeit, zwei nachgewiesene geothermische Ressourcengebiete auf der Insel Java und drei weitere auf anderen indonesischen Inseln zu entwickeln, die gemeinsam etwa 1.

Im Juli gibt die Terra Energy 15 Mio. Damit sollen 5 Mio. Dies ist dann aber auch das letzte, was über die Sache bekannt wird. Ebenfalls im April findet auf Bali der diesjährige World Geothermal Congress statt, in dessen Verlauf der indonesische Präsident den Bau von 44 neuen geothermischen Anlagen ankündigt. Allerdings können die Unternehmen noch nicht mit den Bohrungen beginnen, da sie bislang keine Stromabnahmeverträge mit der PLN unterzeichnet haben. Die meisten dieser Projekte sind in der Vorliegenden Chronologie einzeln aufgeführt.

Im Rahmen der Transaktion verpflichtete sich Panax auch, die Gesamtkosten einer zukünftigen Machbarkeitsstudie zu übernehmen. Im ersten Quartal des Kalenderjahres sollen ergänzende Untersuchungen durchgeführt werden, gefolgt von Bohrarbeiten im nächsten Geschäftsjahr.

Es besteht zudem die Möglichkeit, das Projekt auf über MW zu erweitern. Im Projektgebiet wurden bereits zahlreiche Explorationen durchgeführt, darunter auch eine Reihe von Temperaturgradienten-Bohrungen, geologische Kartierungen, geochemische Arbeiten usw. Die kommerzielle Entwicklung des Projekts soll Ende beginnen.