Raus aus dem Anlagenotstand mit dem FinCamp

Testsieger-Geldanlage mit zahlreichen Anlageklassen. Einer der wenigen Robo-Advisor mit aktivem Risikomanagement: zum Beispiel in besonders volatilen Zeiten .

Oder hab ich gepennt? Selbstverständlich steht es jedem frei, dieser Berechnung den Vorzug zu geben.

BIO-LEBENSMITTEL. ENKELTAUGLICH, FAIR UND UMWELTPOSITIV

Vorweg: Nach inzwischen fast einem Jahr Spielzeit möchte ich hier das wiedergeben, was ich in DSO (Die Siedler online) alles gelernt habe. Ich wünschte, ich hätte früher diese Infos alle gehabt, als ich das Spielen anfing. Dann hätte ich nicht noch mal meine ganze Insel umbauen müssen Außerdem sei Folgendes zu DSO erwähnt: NICHTS geht.

Die offiziellen Angaben sind fast nie richtig, denn beim physischen Goldbestand lässt sich kein Staat in die Karten schauen. Selbst in der Statistik der Österreichischen Nationalbank werden physisches Gold und Papiergold in einer Position zusammengerechnet. Aus Erfahrung wissen wir, dass solche Lagerprüfungen innerhalb weniger Tage möglich sind, da die Artikel symmetrisch gelagert werden.

Unter der Voraussetzung, dass die angegebene Goldmenge sich wirklich dort befindet, müssen auch noch die Besitz- und Eigentumsverhältnisse geklärt werden, da die Zentralbanken ihr Gold gegen Gebühren zu Spekulationszwecken verleihen. Andere Staaten, beispielsweise Russland und China geben vermutlich aus taktischen Gründen einen geringeren Goldbestand ihrer Zentralbanken an. Ein Grund kann sein, dass beide Supermächte auf eine günstige Gelegenheit warten, mit einer eigenen Gold bzw.

Dieses wird in keiner der offiziellen Statistiken der Zentralbanken mitberücksichtigt. Kommentar zur Anfrage von Banken haben immer nur bei der Anbahnung des Geschäfts und beim Abkassieren agiert - das komplette Risiko lag immer beim meist schlecht informierten "Anleger"! In meinem Umfeld ist häufig die Rede von Palladium als Wertanlage. Platin und Palladium sind nach Gold und Silber zwei beliebte Alternativen. Palladium ist jetzt ein Jahr lang kontinuierlich angestiegen und liegt derzeit preislich gleich auf mit Platin.

Diese begründet sich auf den derzeitigen Trend gegen Dieselfahrzeuge und die gleichzeitige Förderung von Elektrofahrzeugen, bei denen Palladium eingesetzt wird. Solange diese physische Nachfrage anhält kann der Preis grundsätzlich weiter ansteigen. Wer schon ausreichend Gold und Silber gelten als Geldersatz hat, dem würden wir derzeit das günstige Platin empfehlen, da im Jahr Platin fünfmal teurer war als Palladium.

In den letzten 40 Jahren hatte Platin sechsmal ein Ratio von fünf zum Palladium und es ist daher wahrscheinlich dass es in den kommenden zehn Jahren zu einer ähnlichen Entwicklung kommen wird.

Somit dürfte Platin auf langfristige Sicht fünfmal stärker steigen als Palladium. Geschah dies eventuell in der Absicht, damit den Silberpreis auch in Zukunft kontrollieren zu können, falls doch Jemand versuchen sollte, den Silbermarkt zu cornern? In einem Bärenmarkt fallende Silberpreise über Jahre kann man Marktmanipulation leicht über den Terminmarkt organisieren. In einem Bullenmarkt dagegen kann man leichter mit physischem Silber den Markt manipulieren. In der letzten Leserfrage beantworten Sie sehr schön das Thema Betongold.

Meine Frage ist es, wenn man jetzt schon einen Kredit laufen hat kommt man ja nicht durch Vorfälligkeitsentschädigung usw. Man kann doch diesen komplett mit physischem Gold absichern? Die Wahrscheinlichkeit dass die Regierung einmal auf der Suche nach Wertvollem ist würden wir als sehr hoch einschätzen. Besonders dann wenn es auch einmal Vermögenssteuern gibt. Es kann also sehr leicht mehr daraus werden. Besonders bei höheren Werten empfehlen wir Hochsicherheitslager, da alles versichert ist und man leicht individuelle Verfügungen einrichten kann.

Die Formulierung mit Anteilen wird in allen Anlagebereichen verwendet. Es wurden schon viele Bücher über die Höhe von solchen Investmentanteilen geschrieben. Als unerfahrener Kunde profitiert man davon dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist dass zumindest ein Teil des Investment gut läuft. Als unerfahrener Berater profitiert man davon dass zumindest ein verkauftes Produkt gut läuft. Vielleicht ist dies ein Grund warum sich diese Anteil-Aufteilung so verbreitet hat. Ich lese immer wieder sog.

Betongold wird stark an Wert verlieren. Ein Ende scheint nicht in Sicht zu sein, denn der dafür erforderliche Zinsanstieg bleibt aus. Gold selbst bleibt mehr oder weniger konstant und generiert keine Einnahmen bzw. Welches Szenario erwarten Sie kurz- bis mittelfristig zum Nachteil der Immobilien, so dass ein Wechsel in Edelmetalle als bessere Alternative gesehen wird?

Jedes Monat werden mindestens 30 Milliaren Euro gedrückt und in Europa verteilt. Nicht mal das beste Euroland kann in einem Jahr 1 Mrd ersparen. In den letzten Jahren wurden mittlerweile Billionen Euros erschaffen! In Zeiten von hoher Inflation kann fast niemand mehr die Zinsen bezahlen. Der Kreditmarkt bereinigt sich in dieser Phase. Auch Österreich geht pleite wenn die Zinsen steigen, hierfür einfach Schuldenstand mit Zinssatz umrechnen.

In dieser Phase muss der Staat auf Sondersteuern zurückgreifen, wie Immobiliensteuern, höhere Umsatzsteuern, Vermögensteuer, In dieser Phase will niemand Immobilien und die Immopreise gehen dadurch kräftig nach unten.

In dieser Phase niemand will Immobilien sollte man als Käufer auftreten. Derzeit ist die Situation umgekehrt. Wer eine Immobilie nicht benötigt sollte sie eher verkaufen, denn man verkauft in einem Markt mit unbegrenztem Geld.

Ich als Österreicher würde gerne Silber in Deutschland bestellen und nach Österreich liefern lassen. Zusätzlich gibt es in beiden Ländern die Differenzbesteuerung.

Der Versand ist üblicherweise versichert. Da Silber aber schwer ist, kann ein Versand nur eingeschränkt durchgeführt werden. ETFs haben meistens keine Verpflichtung zur Goldauslieferung, sie können wahlweise auch in Geld die Auszahlung vornehmen. Im Krisenfall kann dies ein wesentlicher Nachteil sein. Hierfür ist es immer wichtig wenn man genau die Vertragsbedingungen studiert.

Sollte diese nicht verständlich sein, dann nicht als langfristige Absicherung einplanen. Würden Sie eine 10 Unzenmünze nehmen oder dann doch eher einen Goldbarren für den Preis? Grundsätzlich eher kleine Einheiten, da man flexibler bleibt.

In Krisenzeiten versuchen Staaten oft durch verschärfte Kontrollen eine Kapitalflucht zu vermeiden. Wenn Gold- und Silberbesitz besteuert wird nach dem Crash, welche Möglichkeiten gibt es dann sonst noch? Und was passiert, wenn der Staat einen Nachkommensbeweis fordet?

Da es sehr viele unterschiedlich Formen von Steuern gibt Vermögenssteuer, Spekulationssteuer, Mehrwertsteuer, Es ist unwahrscheinlich dass ein Beweis gefordert wird, da dies ein kein ertragreicher Aufwand für den Staat ist. Stattdessen eine Steuer einführen ist für einen Staat viel zielführender.

Sie schreiben, dass eine Münze ein Nominal aufgeprägt haben muss, ansonsten ist sie eine Medallie, demzufolge wäre der Krugerrand die einzige Medallie, die als gesetzl. Zahlungsmittel angesehen wird - Richtig? Dies ist die aktuelle Regelung. Bei alten Münzen gab es damals aber Ausnahmen von dieser Regel. Der Krugerrand wurde erstmals als zugelassenes Zahlungsmittel geprägt. Aus diesem Grund entschied man sich dies als Wert zu prägen.

Weshalb fällt der Kurs von Silber im Vergleich zu Gold immer besonders stark. Dies kann man nicht so allgemein sagen. Sehr oft steigt Gold besonders wenn Aktien über längere Zeit fallen. Silber verhält sich allgemein immer doppelt so stark, sowohl bei Anstiegen als auch bei Rückgängen. Der Terminmarkt ist bei Gold auch etwas überkauft, wodurch die Wahrscheinlichkeit für vorübergehende Rückgänge deutlich höher ist. Vielen dank erstmal für die vielen Hilfreichen antworten der letzten Zeit!!

Macht es sind sich für die Krisenzeit mit Feinsilber Gedenkmünzen einzudecken, weil sie meist deutlich billiger sind als Anlagemünzen und die Stückelung auch kleiner ist? Ja, ist eine sehr gute Möglichkeit. Die Feinheit spielt keine Rolle, einfach berechnen wieviel Silber in den Münzen enthalten ist. Ich bin in allen 3 investiert Silbermine. Eigentlich gebe ich auf Silber mehr als auf Gold. Die Vorteile von Silber sind für mich, dass Silber viel weiter vom Höchststand entfernt ist als Gold und das Silberbesitz im Unterschied zu Goldbesitz noch nie verboten war.

Silberbesitz scheint also "ungefährlicher" und Silber ist nicht nur Edelmetall sondern auch Industriemetall. Aktie ist natürlich keine "Notvorsorge", sondern mehr ein Versuch MWSt-frei vom erwarteten Silberanstieg zu profitieren. Ein Nachteil von Silber ist natürlich der Platzbedarf.

Was ist von Zollfreilagern zu halten? Man spart sich die MWSt, dafür hat man Lagerkosten. Zollfreilager dürften dem Staat bekannt sein, denke ich - also vielleicht "gefährlich"? Ich traue der Politik absolut nicht und wenn ich mir ansehe, was sich in der EU-Politik so abspielt Nicht so interessant aufgrund der aktuellen Bewertung?

Aber es hat geringeren Platzbedarf. Immobilienkauf wird man dann ja mit EM machen und gar nicht erst in Papiergeld umwandeln - oder? Gold und Silber haben ja sonst per se keinen Nutzen. Soll man es also während der Krise am besten in andere Sachwerte zB Immobilien umwandeln? Nichts gefunden, wie es bis dato nach den Krisen mit der Bewertung von Gold und Silber stand. Bei Banken muss man in AT ja mittlerweile ankündigen, wenn man mehr als Danke für Ihre Nachricht.

Die zahlreichen Fragen können wir hier leider nicht so einfach beantworten. Vielleicht kontaktieren Sie uns bei Gelegenheit telefonisch. Wie Sie bereits richtig geschrieben haben ist Silber derzeit zu bevorzugen.

Gerade wenn man höhere Beträge plant ist ein steuerfreies Hochsicherheitslager sehr vorteilhaft. Natürlich fallen Kosten an, aber die Vorteile versichert, keine Platzproblem, geringere Prägekosten, individuelle Verfügungen, Auf Sicht von mehreren Jahren und eines Preisanstieges lassen die Lagerkosten als geringfügig erscheinen.

Wenn man in der Schweiz Silber kauft, muss man keine Mehrwertsteuer zahlen. Man kann es eine Zeit lang in einem zollfreien Lager bunkern, und nach einer gewissen Zeit angeblich legal und ohne Steuernachzahlung hierher holen. Stimmt das und wenn ja ist dieses Vorgehen sinnvoll oder empfehlenswert? Solange Silber im Zollfreilager liegt ist keine Mehrwertsteuer zu zahlen.

Es gibt dann auch noch die Spekulationssteuer. Hierbei ist es so dass die nach einem Jahr nicht mehr anfällt. Man kann zusätzlich Industriebarren auswählen wodurch man deutlich an den Prägekosten spart.

Was passiert mit meinem Kredit für mein Haus der noch nicht abgezahlt ist bei einem Crash? Ist mein Haus dann weg? Bei Häusern verlangt die Bank normalerweise weitere Sicherheiten.

Wenn man die nicht bringen kann, wird zwangsversteigert. Bleiben danach noch immer zu hohe Schulden, dann muss man letztendlich in Privatkonkurs gehen. Die Kreditzinsen liegen meistens etwas über der Inflationsrate. Wenn jetzt die Inflation sehr hoch ist, zum Bespiel bei 30 Prozent im Monat, dann steigen die Kreditraten auch dementsprechend stark an.

Es gibt in allen Kreditverträgen allgemeine Klauseln dass bei gravierenden Marktbewegungen auch Vereinbarungen wie Fixzinssätze, Was halten Sie von einem physischen Rhodium-Investment? Der Preis ist inzwischen sehr stark gefallen und zieht seit einigen Monaten wieder etwas an. Die Entwicklungen hängen sehr stark von der Industrienachfrage ab und von deren internationalen Lagerhaltungen.

Diese kann man sehr schwer prognostizieren. Die jährliche Förderung ist gering und wenn überraschend Industrienachfrage aufkommt, dann steigen die Preise extrem. Danach sind die Lager voll und es kann über viele Jahre fast keine Nachfrage sein. In dieser Zeit werden dann wieder viele Förderstellen geschlossen. Guten Abend und herzlichen Dank für die ständige Beantwortung von all diesen wichtigen Fragen.

In einem Artikel wurde zum Zugreifen von Minenaktien geraten, vor allen Dingen die ganz preiswerten, wenn ich mich recht erinnere, hätten gutes Potential. Ist es nicht so, dass Minenaktien trotzdem eine gute Wahl darstellen, weil, wenn sich die Situation allmählich normalisiert, müssten die doch auf jeden Fall wieder steigen, Oder wie darf man das sonst verstehen? Bei Minen kann deutlich mehr passieren als bei reinen Rohstoffen. Wenn man sich hierbei nicht gut auskennt, dann auf jeden Fall einen Fachmann aufsuchen.

Wir dürfen keine Aktienempfehlungen abgeben. Allgemein muss man berücksichtigen dass wenn Gold und Silber ausverkauft sind, dann bleiben nur mehr Minenaktien als Alternative. Dementsprechende Preisanstiege sind in so einem Fall zu erwarten. Es kann aber auch sein dass der Staat aus irgendeinem Grund die Minengesellschaft verstaatlicht wie bei Banken und die Aktien damit wertlos werden.

Grundsätzlich ist jeder Rohstoff gut, somit auch Platin und Palladium. Je mehr Geld gedruckt wird, umso stärker werden die Rohstoffe steigen.

Palladium wird derzeit stark von der Industrie nachgefragt und der Preis ist daher schon um einiges gestiegen. Platin dagegen ist derzeit sehr günstig und somit empfehlenswerter. Wenn man schon Gold und Silber gekauft hat, dann kann man auch etwas in Platin und Palladium einplanen. Aufgrund der starken Anstiege bei Palladium sollte man aber auf einen Preisrücksetzer warten.

Lohnt es sich Betongold in Gold ein zu tauschen, weil meiner Meinung nach Betongold völlig überbewertet ist. So ist es richtig. Alles Überbewertete muss man verkaufen, dagegen aber Unterbewertetes kaufen. Die Prägekostenaufschläge sind bei diesen Metallen deutlich höher als bei Silber. Wenn man dann noch die Mehrwertsteuer mit berücksichtig, dann muss der Metallpreis schon mal gravierend steigen, damit es Sinn macht.

Bei den digitalen Währungen haben ja viele Regierungen Panik bekommen und wollen diese verbieten. Bei welchen Silberpreis rechnen sie mit einem Verbot für privat Leute?

Damit die Industrie immer genügend zur Herstellung ihrer Produkte hat? Verbieten ist generell sehr unwahrscheinlich. Viel eher wird es besteuert. Staaten können dies rasch und leicht einführen und erreichen den gleichen Effekt.

Silber wird schon besteuert und ein Verbot macht von daher für die Staaten keinen Sinn. Da es viele andere Rohstoffe gibt, würde sich der Käufer dann einfach einen anderes Edelmetall kaufen. Steuern einführen und erhöhen ist viel ertragreicher und zielführender für den Staat. Wie denken sie darüber? Damit etwas als Münze gilt, muss eine Nominale geprägt sein. Ansonsten wäre es eine Medaille. Es zählt nur das Gewicht des Rohstoffes und daraus ergibt sich der Wert.

Nach einem Geldcrash wird man daher nicht auf die Prägung achten sondern auf den echten Wert. Oder ist das nur Ablenkung? Es gibt im Netz immer viele extreme Schlagzeilen. Meistens will man damit einen Newsletter verkaufen oder ein Abo. Die Schlagzeile dient dazu um Aufmerksamkeit zu erregen und muss daher immer extrem formuliert sein.

Alle Artikel die wenig oder keinen sinnvollen Inhalt haben oder keine ernsthafte Begründung, kann man daher vergessen. Gold ist sehr begrenzt auf der Welt verfügbar und kann in einer unbegrenzten Geldzeit nicht zusammenbrechen. Natürlich gehört diese Frage nicht zu Ihren Kernkompetenzen, ist sozusagen Offtopic, trotzdem würde mich Ihre Einschätzung interessieren. Darunter sind einige, wenige, sammelwürdige Modelle wie z. Würden Sie diese Uhren grundsätzlich als Geldanlage, nach der Krise erachten?

Quasi für den, der schon über Einiges an Metallen verfügt, oder wäre es besser, in EM "all In" zu gehen? Hat man Gold und Silber, dann kann man auch andere Formen nützen. Berücksichtigen muss man das aufgrund der Geldprogramme hohe Inflation folgen muss.

In der Zeit des unbegrenzten Geldes gibt es schnell viele Sammler und in Zeiten von Inflation dagegen nur wenige. Somit hat dies einen starken Einfluss auf Sammlerpreise. Wenn man seltene Qualität zu einem sehr guten Preis erhält, dann kann man damit sicher auch gut davon profitieren. Vielen Dank für die Möglichkeit, hier fragen stellen zu können. Mich beschäftigt derzeit folgendes: Was mache ich in dem Moment damit? Im Normalfall ist ja davon auszugehen, dass der enorme Preisanstieg nur für relativ kurze Zeit anhalten wird Hyperinflation und somit die Zeitspanne, in der man ganze Häuserblocks u.

Als EM-Besitzer sollte man sich also vorher bereits eine Strategie zurechtlegen wie man diese kurze Phase am besten nachhaltig nutzen kann. Ich gehe davon aus, dass jene die in EM vorgesorgt haben, auch einen entsprechenden Lebensmittelvorrat angelegt und eine "Fluchtburg" organisiert haben wenn nicht dürfte die Frage nach dem EM-Investment sich gar nicht erst stellen, da die gehorteten EM dann schnell für Lebensmittel gebraucht oder geraubt werden.

Wer also entsprechende Vorkehrungen getroffen und sich so dem unmittelbaren Überlebenskampf entziehen kann, der wird sich Gedanken über die Zukunft machen Meine Frage lautet also: Vermieten, Verpachten oder gewinnbringend verkaufen kann? Industrieunternehmen, die in der Folge des Wiederaufbaus langfristig Gewinn abwerfen können? Entwicklungen brauchen sehr viel Zeit. In Inflations- und Hyperinflationszeiten werden auch nicht kurzfristig gelöst, sondern werden längere Zeit andauern.

Wenn man am Ende der Phase die Edelmetalle tauscht, sollte man nur in andere sichere Werte wechseln. Dazu zählt nicht Papiergeld.

In Inflationszeiten sind zB Immobilien stark unterbewertet und daher ist dann eine gute Zeit zu kaufen. Allgemein kann man auch sagen dass nach Zeiten der Übertreibung wieder Zeiten kommen in denen es eine Untertreibung gibt. Wenn es soweit ist dann aus dem Edelmetall in diese Werte wechseln. Wenn auf der ganzen welt das Papiergeld zusammenbricht, dann kann man mit einer Unze Gold mehr als ein Haus kaufen.

Ich denke mit einer Unze Silber wird man locker sich ein Auto zulegen können,geschweige es gibt noch ein paar Autohändler. Aber zu meiner frage was passiert mit Schulden von den kleinen Leuten die z.

Produkte die auf Kredit gekauft wurden holen sich zB beim Auto entweder die Leasingfirmen oder die Banken retour. Bei Häusern werden üblicherweise weitere Sicherheiten verlangt. Wenn man die nicht bringen kann, oder die Zinsen steigen noch höher, dann wird zwangsversteigert. Das ist einer der Hauptgründe warum die Immobilienpreise in diese Krisenphase dann stark fallen.

Letztendlich muss die betroffene Person in Privatkonkurs gehen. Sollte man bei den attraktiven Immobilienpreisen auch in guter Lage immer noch in Metall umschichten?

Bei stark steigenden Zinsen kommen viele Immobilien auf den Markt, da niemand mehr auf Kredit etwas kauft bzw.

Spätestens dadurch gehen die Immobilienpreise sehr stark nach unten und je stärker die Inflation ist, desto stärker tritt dieser Effekt am Markt auf. Immobilien machen Sinn wenn man selbst darin wohnt.

Bei den aktuellen Zukunftsaussichten haben sich Edelmetalle immer bewährt. Ich plane Silber zu kaufen. Wo in welchem Land tue ich das am besten um die meisten Steuern zu sparen? Hier ist keine Mehrwertsteuer zu zahlen und dadurch bekommt man deutlich mehr Silber.

Gerne würde ich auf meine Reisen nach Ungarn einige Unzen Gold mitnehmen. In den touristischen MwSt. Wenn man zB von Deutschland nach Ungarn reist, handelt es sich um keine Einfuhr. Beide Länder gehören der EU an und so kann man als Privatperson mitnehmen was man will. Wichtig ist eventuell, dass man einen Nachweis bei sich hat, um zu beweisen, dass einem das Gold auch gehört und man es zB nicht gestohlen hat.

Wenn es langfristig sein kann, dann ist grundsätzlich jeder Rohstoff gut als Absicherung. Bei Titanmünzen muss man aber berücksichtigen dass die Herstellungskosten sehr hoch sind und es kommt dann noch die Steuer. Wir empfehlen vorher eher in Gold und Silber zu investieren, da die beiden in der Vergangenheit immer Geldersatzmittel waren.

Es sind also Rohstoffe die aus diesem Grund sehr vielversprechend sind. Wie weit zukünftig Titan benötigt wird können wir nicht vorhersagen.

Erst wenn man ausreichend Gold und Silber besitzt, sollte man in Titan, Platin oder Palladium investieren. Meine Frage ist ehr theoretischer Natur, aber vielleicht fragen sich das auch andere Leser. Wird das dann "nur" privat möglich sein, oder wird es auch Händler geben bei denen man das machen könnte? Auch nach einem Crash wird es Händler geben bei denen man sein Silber gegen Gold oder Bargeld tauschen kann, dies hat nichts mit der Aktuellen Ratio zu tun. Man fixiert den Kurs, zu welchem das Silber angekauft wird und zu welchem man Gold kauft und die Differenz bezahlt oder erhält man in Bargeld, wenn man möchte.

Viele Käufer treffen auf wenige Verkäufer dies treibt den Preis in die Höhe! Derjenige der frühzeitig vorgesorgt hat befindet sich dann in einer guten Position und kann dem Kampf ums Gold entspannt zusehen. Ich lese heute auf Hartgeld. Auf dem Goldchart in Bolivar sehe ich lediglich eine Goldpreissteigerung von ca. Der Inflation nach müsste doch eig.

Hierbei handelt es sich um offizielle Zahlen, die von der Regierung Venezuelas veröffentlich werden. Diese sind jedoch aus politischen Gründen geschönt; am freien Markt erzielbare Wechselkurse sind viel realistischer.

Tatsächlich benötigt man mittlerweile jedoch ca , Es gibt Nachrichten, dass niemand mehr Bolivar annimmt und man dort nur noch mit hartem Geld wie Zigaretten oder Alkohol Handel treiben kann. Meine Frage ist eher theoretischer Natur, aber vielleicht fragen sich das auch andere Leser. Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Die Historie hat gezeigt, dass wenn die Preise für Gold stark und sprunghaft gestiegen sind eine starke Verkaufswelle einsetzt. Die, die Gold besitzen nutzen den hohen Preis aus und verkaufen Ihre Bestände. Aus diesem Grund herrscht dann auch bei Händlern reges Treiben. Die Masse der Käufer ist wegen der hohen Preise geschockt und kauft Gold noch nicht gleich. Jedoch möchte in Zeiten von Hyperinflation wie z. Auch nach einem Crash wird es Händler geben bei denen man sein Silber gegen Gold oder Bargeld tauschen kann.

Dirk Müller, Otte usw. Wenn ich aber mit diesem Prozentsatz wieder mein Vermögen nach dem Crash habe, ist dann der Rest von Aktien so wenig wert. Soll man überhaupt kein Bargeld mehr haben? Jeder Kauf oder jede Veranlagung hat seine Vor- und Nachteile. Hierfür selbst eine Meinung bilden und entsprechende Fachleute aufsuchen. Man hat vor kurzem auch mit einem Computerspiel Bitcoin ein Vermögen machen können. Wenn die paar Programmierer aber gesagt hätten dass sie lieber in Pension gehen, dann wäre das Spiel sofort zu Ende gewesen.

Es wird ab und an darüber gesprochen, ob der Goldpreis marktgerecht ist oder nicht bzw. Gab es überhaupt schon einmal in der jüngeren Geschichte letzten Jahre einen relativ objektiven Goldpreis? Wir erinnern uns, dass der Goldpreis z. Einen offenen Markt Angebot und Nachfrage gab es da also nicht.

Danach wurde Gold massiv gesteuert Goldpool und bis heute mittels der derivaten Finanzprodukte kontrolliert. Gleiches gilt sicher auch für Silber. Müssen wir also warten bis nach einem weltweiten Finanzreset alle Assets vollkommen neu bewertet werden um einen "fairen" Goldpreis und vor allem Silberpreis zu sehen? In den Jahrtausenden davor lag ein durchschnittliches Monatseinkommen bei einigen Silberunzen. So war vor einiger Zeit in der Presse von einem aufgetauchten Silberschatz die Rede.

Da wurde gesagt, dass die gefundenen Unzen in etwa dem Jahreslohn eines römischen Legionärs entsprachen. Es ist richtig dass alle Märkte manipuliert werden. Normalerweise ist Gold nur vorübergehend manipulierbar.

Entweder über Nachrichten, oder über physische Transaktionen, oder über den Terminmarkt. Wenn Gold am Terminmarkt gedrückt wird durch hohe Shortkontrakte, dann müssen diese nach einiger Zeit auch wieder einmal eingedeckt werden. Man kann aber auch durch überraschende hohe physische Verkäufe den Preis drücken, jedoch sind aber auch da einmal die Bestände weg.

Auch beim Geldsystem kommt wieder einmal eine Zeit in der Geld begrenzt ist, sprich es gibt nur Geld für geleistete Arbeit bzw für Wirtschaftsleistung. Ebenso gibt es da wieder faire und richtige Bewertungen. Bocker spricht oft davon, dass nach dem 2. Weltkrieg ein Haus für eine Unze Gold gekauft wurde. Die Philospie von Hartgeld. Nach den Charts aber hatte Gold nach dem Krieg überhaupt keine Wertsteigerung erfahren. Und auf dem Schwarzmarkt war es verboten und meines Wissens unterbewertet s.

Was stimmt nun eigentlich? Und wie können wir uns nun sicher sein, dass es nach einem Währungscrash nicht weitergeht wie nach dem WKII?

Sie haben es schon richtig beschrieben, hier jetzt in Zusammenhang gesetzt. Für 1 Unze Gold erhält man rund Liter Milch. An lebensnotwendigen Lebensmittel merkt man Inflation am besten. Nach einigen Tagen kostet der Liter schon 10 Euro. Nach weiteren 10 Tagen ist man schon bei 20 Euro je Liter Milch. Wenn Sie es aber in die crashende Währung umrechnen, dann sieht es ganz anders aus! Inflation wirkt sich ebenfalls auf Kreditraten aus, sprich das Zinsniveau vervielfacht sich.

Niemand kauft dann eine Immobilie gegen Kredit, derzeit noch fast jeder. Alleine dieser Punkt bewirkt dass die Preise verfallen. Während des Crash macht der Immomarkt eine Übertreibung nach unten, sprich 1 Unze für eine Immobilie. Gold und Silber halten die Werte seit Jahrhunderten und länger. Gegen die Fiat-Währungen werden sie natürlich explodieren, aber sie werden sich auch zu ihrem langfristigen Wert zurück einpendeln.

Derzeit ist ein sehr guter Kaufzeitpunkt für Edelmetall. Wie immer jedes Jahr sind die Preise zum Jahresende niedrig und steigen dann im ersten Halbjahr stärker an. Derzeit wird sehr viel Geld gedruckt, dann wenn unendlich viel Geld gedruckt wird Höhepunkt der Krise muss man das Edelmetall wieder verkaufen.

Zu dieser Zeit ist die Inflation auch unendlich hoch und daher will niemand Papiergeld, wodurch jeder ein Geldersatzmittel besitzen möchte. Bei Verkauf aber darauf achten dass man kein Geld bekommt, denn dies kann über Nacht wieder wertlos sein.

Wenn ein Systemzusammenbruch kommt dann passiert die Entwertung schneller, wenn nicht dann so schnell wie die Druckmaschinen drucken können. Sie schreiben eine Unze für eine Immobilie. Selten so einen Blödsinn gelesen, dies ist ein Argument der Goldhändler, die eine Legende am Leben halten, die so nie eingetreten ist. Das einzige was derzeit zählte waren Lebensmittel, auch Zigaretten oder Alkohol, dies lies sich alles gegeneinander tauschen, Gold war uninteressant. Ausserderm was für eine Immobilie bekomme ich denn für eine Unte Gold?

Einen Strassenzug vermieteter Wohnungen? Sie sehen schon an Ihrer Antwort, dass Sie nicht substantielles zu dieser Frage beitrragen können. Unsere Antworten stammen eigentlich nicht von uns, sondern von unseren rund Dies schon seit rund 15 Jahren und da waren schon sehr sehr viele Omas und Opas dabei. Da waren auch Erzählungen dabei dass man für eine Immobilie nur 1 Stück Brot bekommen hat!

Dagegen ist eine Unze Gold ja eh ein Vermögen. In der Realität lief dies damals so ab, dass man für ein Haus eine schöne Menge Geld bekam. Aber als man am nächsten Tag mit diesem Geld einkaufen ging, da bekam man nur 1 Stück Brot dafür.

In den Geschichtsbüchern kann man dies unter Hyperinflation nachlesen, zum Beispiel: Das Ende des Geldes Ihre Aussage ist aber auch richtig. Aber auch in diesen schlechten Wirtschaftszeiten gab es Vermögende.

Ich möchte mich bitte wieder mit einer Frage an Sie wenden und bedanke mich jetzt schon für Ihre Bemühungen: Wenn man sich nun mit den Edelmetallen Häuser bzw. Grundstücke kauft, so muss man sicher sein, dass diese Immobilien einem danach auch gehören! Während der Turbulenzen immer Edelmetalle behalten. Nach einer gewissen Zeit sind diese beseitigt und man kann wieder ordentliche Grundbucheinträge machen lassen.

Vielen Dank für Ihre Mühe, den ganzen Anfragen gerecht zu werden. Werden wir eigentlich nach dem Crash überhaupt jemanden erzählen können das wir Gold und Silber haben?

Wie würden Sie da vorgehen, sollte man überhaupt etwas sagen oder gibt es einen Zeitpunkt? Neid gibt es dann genauso wie jetzt. Nur sieht es anders aus! Wenn Kredite nicht mehr leistbar sind, wird sich auch das Neidverhalten verändern.

Goldschmuck sollte man nicht tragen damit man vor Raub und falschen Freunden geschützt ist. Genauso mit den Details zum Edelmetall-Vorrat. Zu Indien gestern, totzdem hat Indien wohl nach China das meiste Gold und ja, auch Silber, wird Indien nach dem Crash, automatisch zur absoluten Elite der!.

Das Gold besitzen die Bürger. Natürlich profitiert Indien von diesen Investoren Steuern, Arbeitsplätze, Es wird aber auch viel davon abhängen ob die Bürger in Indien oder in den Nachbarländern oder sonstwo investieren.

Könnten Sie seine eigentlich stichhaltigen Argumente widerlegen? Allgemein ist es richtig. Niemand gibt sein lebensnotweniges Essen her für Gold. Es ist alles ein Rohstoff: All diese Werte sind begrenzt verfügbar und garantieren daher den Werterhalt. Aber Euro in Zigaretten ist sehr aufwendig. Gold hat sich auch deshalb in der Geschichte bewährt, weil es klein und kompakt ist und man kein Fachwissen benötigt. Also nichts mit Lagerhallen, Lagerfristen, Feuchtigkeit oder ähnliches.

Hier in Westeuropa setzen die meisten auf Papier, diese Werte gehen gegen Null Es gibt rund 1. Wenn eine Bank pleite geht, werden heutzutage ja die Konten der Kunden herangezogen. Wie verhält es sich mit den Aktien in den Depots. Ist in rechtssicheren Ländern unwahrscheinlich. Das mit den Ausgabenlisten funktioniert bei mir gar nicht.

Ich kenne seit alle meine Ausgaben und bin als Listen-Tanja bekannt. Aber es macht mir gar nichts aus, die Summen da einzutragen und es auszugeben. Auf den Beitrag zum Ausmisten freue ich mich Besonders. Da habe ich noch am meisten zu tun. Ich habe nämlich ganz viele Kramkisten ;-. Dank Prime Day hab ich den Firestick jetzt endlich auch ;- Ich wusste, dass der irgendwann wieder als Angebot auftaucht.

Manchmal lohnt Geduld, auch wenn die gar nicht zu meinen Stärken gehört. Was banal klingt, aber mich auch vor Neukäufen schützt: Gilt bei mir besonders bei Kosmetik. Vieles braucht man gar nicht wirklich, sondern es deckt nur andere meist emotionale Bedürfnisse. Nutze ich seit Jahren schon, das spart Unmengen Platz und Geld. Und wer bislang den Zeitschriften verfallen war, weil er gerne bunte Bildchen guckt: Hier wäre Pinterest eine kostenfreie und schier unerschöpfliche Alternative.

Jetzt, da meine Küche immer weiter wächst, hoffe ich, mich daran auch zu halten! Ich war einfach alles leid und wollte so einiges herausfinden. Gegen alle Meinungen, gutgemeinten Ratschläge und Ängste habe ich mich auf den Weg gemacht und neben allen möglichen Erkenntnissen war eben auch die, dass mir klar wurde, wie wenig ich wirklich für mein Leben brauche und alles andere mir als Ballast an den Fersen hängt.

Und wie du es so treffend ausgedrückt hast: Kramkisten rauben auch mir die Gelassenheit! Ich hatte nur keine Worte dafür: Jeden Kauf als Investition sehen, überprüfen und es in Reisemöglichkeiten umrechnen: Kosmetika und alles andere was wir so im Bad haben: Shampoo, Duschgels, Cremes, etc. Das ist zukünftiger Müll.

Also sparsam und und sehr vorsichtig und überlegt sein. Ich freue mich sehr auf meine ballastfreies Leben! Vorbildlich, wie du das nun angehst! Und du musst wirklich eine Menge Kosmetika gehabt haben, wenn sie schon seit 10 Monaten reichen ;-. Nach dem Lesen kann man diese ja wieder zurück stellen. Und das ohne Öffnungszeiten und Leihgebühren. Darüber habe ich zuletzt auch häufiger gelesen. In einem der nächsten Artikel werde ich sie erwähnen. Bei uns in Leipzig scheint es allerdings keinen Bücherschrank zu geben.

Bei uns nehmen die Bücherspenden an, können aber nicht alles gebrauchen. Daher gibt es bei uns in der Bibliothek einen Bücherschrank. Vielleicht gibt es sowas in Leipzig? Hi Patrick, auch bei uns in Leipzig gibt es einen öffentlichen Bücherschrank — zumindest hab ich ihn letztes Jahr noch gesehen, in der VHS am Goerdelerring. Einfach zum Haupteingang rein, eine halbe Treppe hoch und dort den Gang nach links ganz hinten.

Man fällt praktisch drüber. Nur zum Angebot kann ich nichts sagen, ich wollte was loswerden ; VG, Yvonne. Das Thema Minimalismus bzw. Vor allem die letzten Umzüge rund um davor liegende oder danach kommende Reisen waren einfach unnötig kompliziert wegen der Masse an Zeug, von dem einiges nicht hätte mitkommen müssen. Ich versuche mich nun nach und nach von Dingen zu lösen und freue mich jedes Mal, wenn die Wohnung wieder etwas leerer wird.

Es ist tatsächlich ein befreiendes Gefühl. Aber wenn man konsumiert, dann am besten regional und im Einzelhandel! Also statt amazon lieber zum kleinen örtlichen Buchladen bei unserem kann man auch online bestellen und im Laden abholen , für Haushaltswaren gibts auch Läden vor Ort usw… Damit unterstützt man dann wenigstens die regionale Wirschaft.

Hab auch seit kurzem den Aufkleber gegen Werbung am Briefkasten, ist super! Weniger Verführung und Altpapier. Hi Steffi, sehr gute Impulse, vielen Dank. Besonders Punkt 3 — die WUnschliste, hilft sehr. Ich habe mir mal ein Tipp zu Herzen genommen: Wenn ich etwas kaufen möchte, dass — sagen wir mal, über 40 50 Euro liegt — einfach mal 3 Wochen warten und dann schauen, ob ich dieses Produkt immer noch wirklich möchte.

Hilft in vielen Hinsichten auch im Bereich Geduld ;- Jan. Eine wirklich praktische Ideenliste. Hunger oder Durst, sehen die Leute so entspannt aus, läuft mir das Wasser schon im Mund zusammen, bin ich müde, gestresst, etc. Bei Punkt 4 — Qualität kaufen — bin ich nicht ganz eurer Meinung, selbst Markengeräte oder -kleidung haben heutzutage Schwachstellen eingebaut Stichwort geplante Obsoleszenz und werden auch nicht ethisch korrekter produziert. Ich möchte noch einen Punkt anfügen: Ich habe einerseits ein Haushaltsbuch, wo ich meine Ausgaben eintrage Lebensmittel drösle ich nicht extra auf, aber alles darüber hinaus wird auch namentlich erwähnt.

Andererseits eine Liste, wo ich mir aufschreibe, was ich im Laufe des Jahres entsorge, verschenke oder verkaufe. Die Kombination der beiden Listen macht dann deutlich, wie viel überflüssiges Zeug man eigentlich hat.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Was du tun kannst, um weniger zu kaufen. Hier kannst du dir den Beitrag anhören Anzeige: Konsequent Werbung vermeiden Werbung soll einen Kaufwunsch in uns auslösen.

Nur bei konkretem Bedarf einkaufen Ich gehe nie in ein Geschäft, um nur mal zu gucken. Interessante Produkte auf einer Wunschliste speichern Während der Recherche für meine Wohnungseinrichtung habe ich nie etwas sofort bestellt.

Stauplatz vorher reservieren Durch den begrenzten Platz in meinem Rucksack bin ich darauf konditioniert, mir vor jedem Kauf zu überlegen, wo der neue Gegenstand verstaut werden soll. Darüber hinaus haben wir ein paar mehr Ideen, die ich dir nicht vorenthalten möchte: Das haben wir beim Scalable Capital Support erfragt. Es entstehen Kosten für die Rücklastschrift bei Ihrer Hausbank. Seitens Scalable Capital entstehen aber keine Gebühren. Alternativ können Sie für den Scalable Capital Sparplan auch einfach einen Dauerauftrag bei Ihrer Bank einrichten, denn die Einzahlungen sind auch per Überweisung möglich.

Ein freundlicher Leser hat uns darauf hingewiesen, dass der Sparplan ausgesprochen günstig ist, weil die meisten Anbieter z. Es gibt zurzeit und es gab noch nie ein Neukundenangebot von Scalable Capital etwa einen Einzahlungsbonus. Das erscheint logisch, denn allein die Marketingkosten je Neukunde sind wie bei allen Geldanlageprodukten hoch. Für uns ist das Fehlen eines Einzahlungsbonus kein Manko — denn letztlich müsste Scalable Capital das Geld irgendwann über höhere Gebühren wieder Einspielen.

Ob geringes Risiko z. Der Kunde entscheidet selbst. Um die Risikovorgaben des Kunden einzuhalten, wird das Portfolio laufend automatisch überwacht und hinsichtlich seines Risikopotenzials analysiert. Sobald die Risikoprojektion eine drohende Überschreitung des Verlustrisikos anzeigt, wird eine risikominimierende Portfolioumschichtung vorgenommen, z. Dabei wird deutlich, dass etwa in Phasen erhöhter Turbulenzen, z.

Traditionelle Portfolios oder Mischfonds mit statischen Gewichten je Anlageklasse wären auch in dieser extremen Marktphase weiterhin in Aktien investiert geblieben. Viele Anbieter schlagen dem Kunden ein Musterportfolio vor und führen dann lediglich einmal jährlich ein Rebalancing durch, um das Portfolio auf die ursprünglichen Gewichtungen zurückzusetzen.

Wir setzen bei Scalable Capital nicht auf starre Gewichte sondern überwachen das Portfolio laufend und führen Umschichtungen durch, falls nötig. Dies geschieht durch ein Anlagemodell, das täglich bewertet, ob das Portfolio noch zu den vom Kunden festgelegten Risikovorgaben passt.

Sobald die Risikoprojektion aufgrund einen gestiegen Marktrisikos eine drohende Überschreitung des Verlustrisikos anzeigt, wird eine risikominimierende Portfolioumschichtung vorgenommen, z. Alan Moreira und Tyler Muir stellten im Zuge Ihrer Studie fest, dass Strategien, die in Zeiten hoher Volatilitäten das Portfoliorisiko verringern, zu einem deutlichen Alpha und besseren risikoadjustierten Renditen führen.

Hier gibt es mit Wealthfront und Betterment zwei noch relativ junge Unternehmen, die sich inzwischen mit jeweils ca. Dazu kommt mit Charles Schwab noch ein etablierter Onlinebroker, der mit grossem Erfolg in den Markt eingestiegen ist.

Ein ähnliches Szenario, also eine gewisse Konsolidierung, plus die eine oder andere etablierte Adresse, die in den Markt eintritt, könnte ich mir auch für Europa gut vorstellen. Da wir bereits jetzt in 3 verschiedenen Märkten überaus erfolgreich tätig sind, sehen wir uns hierfür gut aufgestellt. Mai sind 37 Prozent der Kunden weiblich. Das Durchschnittsalter liegt bei 50 Jahren, über ein Drittel der Anleger ist sogar älter als Das verwaltete Vermögen von insgesamt einer Milliarde Euro verteilt sich auf über Darüber lässt sich sogar ein Konto eröffnen.

Wir finden den Prozess über die Website aber komfortabler. Spannend sind aber die Funktionen, um das bestehende Scalable-Depot zu beobachten und immer von unterwegs den aktuellen Status einsehen zu können. Einmal installiert, zeigt sich folgendes Bild:. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Allerdings wird dort nicht wöchentlich das Depot dem Finanzmarkt angepasst, sondern eher mal nur zugewartet, ausgesessen und aktives Umschichten vermieden.

Das ist aber in volatilen Phasen für die Performance wichtig. Habe Scalable seit Jahresanfang getestet und endete nach 7 Monaten mit negativer Performance. Marketing und Handling super, aber die Performance in diesem Zeitraum für mich leider nicht. Am Ende waren es wohl zu hohe Kosten für zu wenig Ertrag. Es freut mich sehr, dass Blackrock jetzt in Scalable Capital investiert hat. Bin seit fast einem Jahr Anleger und sehe das als positives Zeichen… Alle Robo Advisor werden sich nicht durchsetzen können.

Hoffe, dass es langfristig Scalable Capital wird. Die Performance ist bisher recht gut. Hat jemand andere oder ähnliche Erfahrungen gemacht? Würde mich von Anleger zu Anleger interessieren.

Ich bin unsicher, was ich vom Value at Risk halten soll. Als Finanzlaie interessiert mich eigentlich nur die Performance. Da ich aus dem Tagesgeld-Zeiten komme, schrecken mich Unsicherheit wie Kurseinbrüche doch eher ab. Könnt ihr mir sagen, welche RA ein Einsteiger-Anbieter wäre? Ich tendiere gerade zu Ginmon. Da Robo-Advisor aber eher für langfristige Anlagen gedacht sind, sollten Sie einen Anbieter wählen, der möglichst aktiv umschichtet und so bei drohenden Kurseinbrüchen eingreifen kann, sodass Verluste minimiert werden.

Von einem Einsteiger-Robo-Advisor kann daher nicht die Rede sein. Eher geht es um die Qualität der Verwaltung durch den Algorithmus, auf die geachtet werden sollte. Daher empfehlen wir unseren Testsieger Scalable Capital. Vermögen mithilfe von Algorithmen anzulegen, liegt voll im Trend — gibt auch sonst kaum Alternativen.

Wenn die künstliche Intelligenz richtig durchschlägt, ballern auch die Renditen noch weiter in die Höhe. Kein wunder, dass Scalable Capital schon jetzt über Millionen Euro verwaltet.

Ich bin sehr gespannt, was noch kommt! Langfristig wird sich Scalable Capital auf jeden Fall durchsetzen. SChon jetzt global wichtiger Player. Ich bin jetzt seit ca. Parallel investiere ich privat in Aktien. Bisher hat Scalable die bessere Performance als meine privaten Investments. Allerdings war mein Einstiegszeitpunkt bei Scalable auch ein bisschen glücklicher gelegt.

Insgesamt sind das Backend und die gesamte Abwicklung sehr professionell. Ob Fonds auf Dauer besser laufen, werde ich wohl nie erfahren. Ich denke, dass ich mein Geld ca.