Maxblue Depotwechsel mit Prämie, wie es geht.

Lach und Lern. Wenn Sie mal über die französische Sprache gleichzeitig nachdenken und lachen wollen, dann lesen Sie doch mein Buch Zwischen Saurierpark und Zukunftsmusik!

Anbieter möglich ab Depotvolumen Zinssatz eff.

Create an account or sign in to comment

Auch junge Menschen mit wenig Geld können mit Aktien und Fonds ordentliche Renditen erzielen. Das ist gar nicht so schwer, wie viele denken. Eine Anleitung.

Zur Kontoeröffnung gibt man seine persönlichen Daten und ein Referenzkonto an, von dem das monatliche Geld für den Sparplan eingezogen werden soll - in den meisten Fällen bietet sich hier das schon bestehende Girokonto an.

Im Anschluss daran druckt man den ausgefüllten Antrag aus und schickt ihn an die angegebene Adresse der Bank. Nachdem man seine Identität bestätigt hat, schickt die Bank die Zugangsdaten, mit denen man sich einloggen kann. Im nächsten Schritt wählt man aus, wie viel Geld man pro Monat einzahlen will und über wie viele Jahre der Sparplan laufen soll. Das ist die entscheidende Frage! Wie sich da entscheiden? Als guter Einstieg und Basisanlage für einen langen Zeitraum eignet sich der internationale Weltmarktaktienfonds MSCI World, der rund Unternehmen aus 23 Ländern umfasst und damit fast die gesamte Weltwirtschaft abdeckt.

Der Index ist breit über die gesamte Welt gestreut, geht es einer Firma schlecht, gleicht der Erfolg einer anderen Firma das aus. Der Fonds schwankt deshalb vergleichsweise wenig. Klar ist aber auch: Es ist kein Fonds mit dem man reich wird, weil er eben breit diversifiziert ist.

Es fallen dann nur jährliche Verwaltungsgebühren von rund 0,2 Prozent an - bei einer monatlichen Einzahlung von Euro, gehen also 20 Cent an den Online-Broker. Diese Fonds sind alle thesaurierend. Das Fondskapital wächst also durch die Rendite.

Für junge Anleger, die langfristig Vermögen aufbauen wollen, eignen sich aber vor allem thesaurierende Fonds, damit das Kapital schön anwächst. Von da an wird monatlich der gewünschte Betrag vom Konto eingezogen und in den Sparplan gesteckt. Denn genau das ist gut. Anleger erhalten die Fondsanteile dann günstig und profitieren von späteren Erholungen umso mehr. Und falls es zu einem Crash kommt, am besten nicht ins Depot schauen und die Ruhe bewahren - Durchhaltevermögen zahlt sich an der Börse aus.

Mein Einverständnis hierzu kann ich jederzeit widerrufen. Diskutieren Sie über diesen Artikel. Alle Kommentare öffnen Seite 1.

Seine erste eigene Aktie kaufte er, als er 20 war, der erste eigene Aktienfonds folgte ein paar Jahre später. Seit wann haben wir noch mal stetig steigende Kurse, so dass wir jetzt z. Guter Artikel mit ein paar kleineren Mängeln: Die Autoren hätten daher gut daran getan [ Die Autoren hätten daher gut daran getan darauf hinzuweisen, dass man seinen Aktiensparplan mit verzinsten Anlagen traditionell Staatsanleihen, momentan wohl eher Bankeinlagen ergänzen sollte.

So lässt sich das Gesamtportfolio relativ einfach auf die persönliche Risikobereitschaft anpassen. Mit ausschüttenden ETFs kann ich nach und nach auf einfache Art ohne Umschichtungen zukünftige Steuern sparen indem ich in der Gegenwart Gewinne steuerfrei realisiere.

Das einzige Problem dabei ist, dass es gerade am Anfang mit bescheidenen Mitteln gar nicht so einfach ist den Sparerfreibetrag allein mit Ausschüttungen auszureizen. Dennoch würde ich tendenziell eher zu ausschüttenden ETFs raten. Die Wiederanlage der Ausschüttungen lässt sich auch sehr einfach über eine leichte Erhöhung der Sparrate realisieren.

Haften Journalisten für eine Falschberatung? Ich finde es gut junge Menschen zum Sparen zu bewegen. Auch die Geldanlage selbst zu steuern finde ich gut. Bei der Reichweite von Spiegel Online und Bento mit Verkaufsargumenten wie dem Cost-Average-Effekt zu verführen, wie es sonst nur Finanzvertriebe tun, lässt am journalistischen Verantwortungsbewusstsein der Redakteure zweifeln.

Wie ziehe ich als junger Leser eigentlich einen Journalisten für eine Falschberatung zur Verantwortung? Entweder hat man Ärger mit dem Finanzamt wegen nicht-versteuerter Dividende oder man hat [ Entweder hat man Ärger mit dem Finanzamt wegen nicht-versteuerter Dividende oder man hat Verluste beim Verkauf durch Doppelversteuerung.

Das Minimum liegt bei 5. Falls Sie die Höhe der Rate ändern möchten, ist das jederzeit möglich. Nur Nachkommabeträge können nicht angegeben werden. Das Sparintervall bleibt davon unberührt. Andere Intervalle — etwa viertel- oder halbjährlich — sind nicht möglich. Ebenfalls von Vorteil ist, dass Sie nicht an eine Laufzeit gebunden sind. Es gibt keine Mindestdauer, für die der Sparplan eingerichtet werden muss, er kann jederzeit gekündigt werden.

Das Depot kann mit dem aktuellen Bestand weitergeführt oder ebenfalls aufgelöst werden. Alternativ gibt es die Möglichkeit, dass Sie Ihre Barren wieder an Aureus verkaufen und vom Unternehmen den Rückkaufpreis ausgezahlt bekommen.

Einer der Vorzüge eines Goldsparplan liegt darin, dass Sie nicht auf den richtigen Moment warten müssen, in welchem das Edelmetall zu einem besonders günstigen Preis zu haben ist. Stattdessen profitieren Sie vom Cost-Average-Effekt. Stattdessen werden monatlich kleine Beträge abgeführt, die leicht zu verschmerzen sind. Langfristig wird dennoch ein Vermögen aufgebaut. Sollte sich die finanzielle Situation eines Kunden ändern, kann zudem flexibel darauf reagiert werden.

Entweder die Rate wird verringert. Oder der Kunde lässt sich auszahlen. Da es keine Mindestlaufzeiten gibt, ist beides jederzeit möglich.

Bleibt hingegen alles gleich, macht ein Sparplan keinen Aufwand. Einmal eingerichtet, werden die Raten monatlich abgezogen. Es ist nicht erforderlich, zwischendurch aktiv einzugreifen. Und nicht zuletzt gilt: Die beabsichtigte Gesamteinzahlung wird bei der Einrichtung des Sparplans angegeben. Sie beträgt mindestens Euro. Die Raten werden zunächst zu 70 Prozent für das vereinbarte Agio verwendet und 30 Prozent für die Edelmetalle. Alternativ ist es möglich, das Agio extra zu überweisen.

Sollte der Sparplan aufgelöst werden, bevor die beabsichtigte Gesamteinzahlung erreicht ist, wird das Agio neu auf Grundlage der tatsächlich erreichten Summe berechnet.