Die Rolle von Ratingagenturen bei der Strukturierung von Collaterized Debt Obligations (CDOs)


März von deutschebank. Finanzierung des Mittelstandes Abbildung 7: Hierunter fallen alle nicht derivaten finanziellen Vermögenswerte wie Forderungen aus Lieferung und Leistung, Kreditforderungen, Finanzinvestitionen in Schuldinstrumente und Einlagen bei Kreditinstituten.

Moody's Ratings Peer Group


Um diesen Stresstest durchzuführen, treffen beide Agenturen Annahmen über zukünftige Zinssätze, Währungskurse und die Verteilung der Ausfälle. Es wird jeweils ein Szenario mit fallendem und ein Szenario mit steigendem Zinssatz bzw. Fitch betrachtet die Cashflows quartalsweise. Die Ausfälle in den Cashflows, die in Höhe der zuvor berechneten gewichteten, durchschnittlichen Ausfallwahrscheinlichkeit bzw.

Fitch berechnet für jedes Quartal die Differenz zwischen ausgehenden und eingehenden Cashflows. Falls die Differenz positiv ist, wird angenommen, dass der Betrag angelegt wird. Falls die Differenz negativ ist, wird angenommen, dass der Betrag refinanziert werden muss.

Die Zinssätze, die Währungskurse und die Verteilung der Ausfälle werden unterschiedlich miteinander kombiniert, so dass man mehrere Szenarien berechnen kann. Am Ende jeder Szenarioberechnung erhält man einen Betrag. Alle diese Beträge müssen positiv sein, um das vom Emittenten gewünschte Rating zu erreichen.

Falls dies nicht der Fall ist, muss eine höhere sichernde Überdeckung als bisher gehalten werden. Die Höhe der zusätzlichen sichernden Überdeckung hängt vom maximalen negativen Betrag ab Fitch: Quantitative Analyse von Pfandbriefen,. Ebenso geht die Agentur davon aus, dass positive Differenzen angelegt und negative Differenzen refinanziert werden.

Auch hier ergibt sich pro Szenario ein Endbetrag. Das angestrebte Rating wird vergeben, wenn ein bestimmter Prozentsatz der Beträge positiv ist. Dieser Prozentsatz ist abhängig vom Rating, das der Emittent anstrebt. Falls das angestrebte Rating nicht erreicht wird, so muss auch hier eine höhere sichernde Überdeckung gehalten werden. Im grafisch dargestellten Fall muss dem Deckungsregister keine sichernde Überdeckung zugeführt werden.

Aus den bisherigen Veröffentlichungen von Moody s ist nicht ersichtlich, wie eine Cashflowanalyse durchgeführt wird. Jedoch müssen verschiedene Bar- Da im Pfandbriefgesetz keine Ausfallverteilungen vorgeschrieben sind, ist hier nur der Zinsshift anzuwenden. Alle Agenturen erkennen Swaps im Deckungsregister nur an, wenn diese bestimmte Bedingungen erfüllen.

Allerdings sind diese Bedingungen teilweise unterschiedlich. Falls der Kontrahent dieses Rating verliert, hat er folgende Möglichkeiten: Bestimmung eines Ersatzkontrahenten mit passendem Rating. Dies muss innerhalb von 30 Tagen nach Veröffentlichung des Downgradings geschehen. Der Kontrahent des Swaps muss ein kurzfristiges Mindestrating von A-1 haben. Es muss im Vertrag mit dem Kontrahenten geregelt sein, was passiert, wenn das Rating eines Kontrahenten unter A-1 fällt.

Der Kontrahent muss Sicherheiten für den Swap hinterlegen, wenn er nicht das geforderte Mindestrating hat. Die Höhe der Sicherheiten berechnet sich aus dem Marktwert des Swaps erhöht um den Nominalwert des Swaps multipliziert mit einem so genannten Volatility Buffer.

Als Alternative zur Stellung von Sicherheiten kann unter bestimmten Bedingungen zusätzliche liquide Überdeckung im Deckungsregister gehalten werden. Im Falle der Insolvenz des Emittenten darf der Swap nicht fällig gestellt werden. Er muss bis zum vertraglich vereinbarten Laufzeitende bestehen. Counterparty Risk in Structured Finance Transactions: Jedoch hat Moody s noch keine genaueren Bedingungen veröffentlicht.

Aufbau- und Abwicklungsorganisation Fitch untersucht Arbeitsabläufe, des laufenden Betriebs und Arbeitsabläufe, die nach der Insolvenz eines Emittenten durchgeführt werden. Die Agentur beurteilt die Richtlinien, die bezüglich der Risikoeinschätzung eines Kredites bestehen.

Ebenso wird die Kundenbetreuung durch den Emittenten, besonders bei einer Verlängerung des Kredits, beurteilt. Zudem wird die Erfahrung des Personals beurteilt und ob genügend Systemkapazitäten vorhanden sind. Alle diese Merkmale können zu einer Veränderung der Basisausfallwahrscheinlichkeit führen. Nach der Insolvenz eines Unternehmens ist es wichtig, ob ein neuer Verwalter für das Deckungsregister eingesetzt werden kann.

Allgemeine Regeln 1 Gibt es Kredite, für die die gegenwärtigen Regeln der Eigenkapitalvereinbarungen von gelten? A Einzelne Forderungen A1 Forderungen an.

Dabei geraten die Sicherheiten und ihre Bedeutung - vor allem für die Kreditkonditionen. Oberoesterreichische Landesbank AG per Wir freuen uns, Sie über. Betriebswirt Jens Grönwoldt Dezember über die Gleichwertigkeit der aufsichtlichen und rechtlichen Anforderungen bestimmter Drittländer und Gebiete für die Zwecke. November über die bei der Umsetzung des geldpolitischen Handlungsrahmens des Eurosystems anzuwendenden Bewertungsabschläge.

Erste Group Bank AG per Drei Säulen für die Bankenaufsicht Vortrag bei der Präsentation Pfandbriefe Per Rechtliche Grundlagen von Pfandbriefen. Risikogerechter Verfahrenszinssatz für Förderungskredite Allgemeines Die Richtlinien für die wesentlichen Bundesförderungsaktionen wurden neu gefasst und mit Beginn des Jahres in Kraft gesetzt. Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite 1. Allgemeine Informationen, die dem Verbraucher zur Verfügung gestellt werden sollten Die ersten Informationen über.

Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. April Seite 1 Was ist Rating? Bewertung der Bonität Ein Rating ist eine durch spezifische Symbole einer ordentlichen Skala ausgedrückte Meinung über - die wirtschaftliche Fähigkeit, - die. Den Berechnungen liegen standardisierte Zinsentwicklungs-Szenarien. Als Reaktion hierauf hat der. Marking to Market Veränderungen des Kreditportfolios: Abteilung Steuerrecht Herr Dr. Besteuerung von Kapitalerträgen in der EU Az.: Von der Vision zur Realität Angaben Paragraph 27 wird geändert.

Die Paragraphen 27A und 27B werden hinzugefügt. Bedeutung der Finanzinstrumente für die. Wie vergleichbar sind interne Ratingmodelle? Uwe Gaumert Bundesverband deutscher Banken e. Januar Agenda 1 Einleitung - Ausgangsbasis der. Durch die Mindestanforderungen soll sichergestellt werden, dass die Ratingverfahren, die Risikomessverfahren und die entsprechenden. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig.

Bitte in Blockschrift Name Einleitung An den Finanzmärkten werden mittlerweile neben dem standardisierten Credit Default Swap unterschiedlichste. Der Fristentransformationserfolg aus der passiven Steuerung Die Einführung einer barwertigen Zinsbuchsteuerung ist zwangsläufig mit der Frage nach dem zukünftigen Managementstil verbunden.

September Agenda 2 1 Zielsetzung und Hintergrund 2 Komponenten des. Fondsnamen ishares Markit iboxx Liquid. Reglement Rückstellungen und Schwankungsreserven gültig ab 1. Januar in Kraft getretenen. Ratingdefinitionen Ratingstufen, Ratingobjekte und Ausfall April Ratingstufen Die Bonitätsbeurteilung eines Schuldners beinhaltet eine Prognose der Wahrscheinlichkeit für einen zukünftigen Ausfall.

Download "Deutscher Pfandbrief ". Oldwig Becker vor 3 Jahren Abrufe. Checkliste Kreditrisiko Der Standardansatz - Stand: Dabei geraten die Sicherheiten und ihre Bedeutung - vor allem für die Kreditkonditionen Mehr.

Basel II und Rating. Thomas Böduel Dienstag, Wir freuen uns, Sie über Mehr. Dezember über die Gleichwertigkeit der aufsichtlichen und rechtlichen Anforderungen bestimmter Drittländer und Gebiete für die Zwecke Mehr.

November über die bei der Umsetzung des geldpolitischen Handlungsrahmens des Eurosystems anzuwendenden Bewertungsabschläge Mehr. Neue Kreditwürdigkeitsprüfung Bankinternes Rating 5. Risiken im Bankgeschäft Mehr. Juni Veröffentlichungen gem. S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Darauf können sich die Kunden verlassen: Haushalt und Finanzen Mehr.

September Veröffentlichungen gem. Überblick und Entwicklung des. Rechtliche Grundlagen von Pfandbriefen Mehr. Risikogerechter Verfahrenszinssatz für Förderungskredite Risikogerechter Verfahrenszinssatz für Förderungskredite Allgemeines Die Richtlinien für die wesentlichen Bundesförderungsaktionen wurden neu gefasst und mit Beginn des Jahres in Kraft gesetzt.

Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite 1. Allgemeine Informationen, die dem Verbraucher zur Verfügung gestellt werden sollten Die ersten Informationen über Mehr.

April Seite 1 Rating Bewertung der Bonität Ein Rating ist eine durch spezifische Symbole einer ordentlichen Skala ausgedrückte Meinung über - die wirtschaftliche Fähigkeit, - die Mehr. Den Berechnungen liegen standardisierte Zinsentwicklungs-Szenarien Mehr. Basel II Guidelines für die interne Revision. Als Reaktion hierauf hat der Mehr.

Risiko- und Kapitalsteuerung in Banken. Rating und risikoadjustiertes Pricing! Bedeutung der Finanzinstrumente für die Mehr. Januar Agenda 1 Einleitung - Ausgangsbasis der Mehr. Durch die Mindestanforderungen soll sichergestellt werden, dass die Ratingverfahren, die Risikomessverfahren und die entsprechenden Mehr.

Ist Ihr Unternehmen fit für Kredit? Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale Nachtrag vom 2. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig Mehr. Einleitung An den Finanzmärkten werden mittlerweile neben dem standardisierten Credit Default Swap unterschiedlichste Mehr.

Der Fristentransformationserfolg aus der passiven Steuerung Der Fristentransformationserfolg aus der passiven Steuerung Die Einführung einer barwertigen Zinsbuchsteuerung ist zwangsläufig mit der Frage nach dem zukünftigen Managementstil verbunden.

Fondsnamen ishares Markit iboxx Liquid Mehr. Reglement Rückstellungen und Schwankungsreserven. Stiftung Alterssparkonten Isoliergewerbe Reglement Rückstellungen und Schwankungsreserven gültig ab 1. Januar in Kraft getretenen Mehr.

Ratingstufen, Ratingobjekte und Ausfall. Basel III und Bankenregulierung. Danach wird eine kritische Würdigung der Ratings unter ausgewählten Kriterien vorgenommen.

Das Fazit der Arbeit gibt eine auf die vorangegangene Diskussion aufgebaute und zusammenfassende Antwort auf die in der Einleitung formulierte Fragestellung. Ratingagenturen sind Finanzdienstleistungsunternehmen, die Informationen über Staaten, Unternehmen und Finanztitel auf dem Kapitalmarkt anbieten.

Folgendes Kapitel vermittelt einen Überblick über das Geschäftsfeld der Ratingunternehmen. Die vorherrschende asymmetrische Informationsstruktur im Finanzmarkt ist ausschlaggebend für die Existenz von Ratingagenturen. Jahrhunderts und veröffentlichen Handbücher zu Eisenbahnunternehmen. John Moody entwickelt das erste Ratingsystem. Das Ratingunternehmen Fitch Publishing Company wird gegründet. Die Ratingagenturen erfahren einen Aufschwung zu internationaler Bedeutung vor allem seit Für diese Entwicklung ist eine Reihe von Faktoren verantwortlich.

Zu nennen sind u. Letzt genannter Faktor führt zu einem Rückgang der Kreditaufnahme bei Banken zugunsten einer Finanzierung über den Kapitalmarkt. Dieser Prozess wird auch als Disintermediation bezeichnet. Das Geschäftskonzept der Ratingagenturen hat sich seit den 70er Jahren des Das aktuelle Geschäftsmodell der meisten Ratingunternehmen berechnet dem Emittenten eines Finanztitels eine Ratinggebühr und Investoren wird das Ergebnis der Bewertung grundsätzlich kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Agenturen bieten jedoch zusätzlich einen kostenpflichtigen Informationsservice z. Weiters charakterisiert sich die Ratingbranche durch wenige Marktteilnehmer und unvollständigen Wettbewerb. Der Marktanteil beträgt jedoch nur ca. Diese Ratingagenturen konzentrieren sich auf die Bonitätsbeurteilung spezifischer, einzelner Wertpapiergruppen und versuchen dadurch die hohen Markteintrittsbarrieren, die aufgrund der Duopolsituation vorherrschen, zu überwinden.

Ratingagenturen in Europa, die sich auf den Mittelstand konzentrieren, sind u. Diese Tendenzen eines monopolistischen Marktes lassen sich nach dem Ansatz von Kerwer mit folgendem Netzwerkeffekt beschreiben: Der eingeschränkte Wettbewerb unter Ratingagenturen ist auf ihre Rolle als Standardsetzer zurückzuführen. Die Kreditwürdigkeit wird von jeder Ratingagentur individuell bestimmt und konkurriert mit dieser Bewertung mit anderen Agenturen um den besten Standard.

Der Wert eines Ratings steigert sich mit der Anzahl seiner Verwender. Ein Markt mit drei vorherrschenden Unternehmen erschwert es einem neuen Ratingunternehmen mit wenigen veröffentlichten Ratings seinen Standard den Marktteilnehmern zu vermitteln und dessen Nutzen zu steigern.

Die jeweiligen Marktanteile belaufen sich auf ca. Trotz eines starken Umsatzrückganges in der 2. Das Unternehmen ist in 29 Ländern vertreten und beschäftigt ca. Der Ratingmarkt ist in den letzten 20 Jahren stark gewachsen. Die Tabelle verdeutlicht die Bedeutung der Bewertung von strukturierten Finanzprodukten für die Ratingagenturen. Ratingagenturen zählen zu den Finanzmarkt Gatekeepers [14] und üben eine Verifizierungsrolle aus. Die Ratingbewertungen können einen Einfluss auf unternehmerische Entscheidungen haben.

Durch ein Auftragsrating kann das Unternehmen eine Vielzahl von Information über sich selbst erhalten, z. Auf erkannte Schwachstellen kann das Unternehmen reagieren. Indirekt legen auch Ratingagenturen Standards für das Verhalten fest, indem sie einige Kriterien offen legen, die durch den Ratingprozess bewertet werden.

Ein Einfluss auf das Management entsteht, z. Bei einer weiteren Schuldenaufnahme wird eine Herabstufung des Ratings in Aussicht gestellt. Es gibt somit konkrete Anhaltspunkte dafür, dass das Management bestrebt sein kann, Vorgaben der Ratingagenturen zu befolgen.

Bestimmte Ratingkriterien werden manchmal ausdrücklich als Unternehmensziele definiert und Herabstufungen von Ratings können zu personellen Veränderungen im Management führen. Die Agenturen sind sich über den möglichen Einfluss bewusst, jedoch bestehe kein Interesse daran, Emittenten in Bezug auf Unternehmensführung zu beraten. Die unabhängige Stellung in der Bewertung der Kreditrisiken ist jedoch schwer zu bewahren, bieten doch einige Ratingagenturen direkt Corporate Governance-Beratung an.

Seit bewertet z. Ratingagenturen produzieren kein physisch greifbares Produkt, sie verkaufen ihre unabhängige Meinung über gegebene Marktbedingungen. Ausgehend von der folgenden Definition eines Ratings soll das Wesen des Ratings zum einen durch die verschiedenen Arten und Symbole, zum anderen durch die Funktionen von Ratings für die Marktteilnehmer untersucht werden.

Eine Bewertung einer Ratingagentur beurteilt die Kreditqualität eines Schuldners und stellt eine Meinung zur Wahrscheinlichkeit eines möglichen Zahlungsverzugs dar.

Die Möglichkeit eines Zahlungsverzuges ist das Risiko, dass der Schuldner Emittent seine Verpflichtungen nicht, nicht vollständig, nicht in der vereinbarten Form oder nicht rechzeitig erfüllt. Dieses Adressenrisiko, auch Kreditrisiko genannt, gliedert sich in zwei Arten: Das Ausfallsrisiko stellt das Risiko dar, dass ein Kreditnehmer einen Teil seiner Schulden nicht tilgen kann.

Bei einem Ausfall erhält der Gläubiger nur die Rückflussquote bzw. Das Bonitätsrisiko bezieht sich auf eine Verringerung der Kreditqualität des Schuldners und damit auf die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls des Kreditnehmers. Das Ausfallsrisiko kann als extreme Ausprägung des Bonitätsrisikos gesehen werden, da ein Ausfall auf eine starke Kreditqualitätsminderung folgt.

Bewertete Wertpapiere werden im Verhältnis zu anderen Papieren beurteilt. Eine Anleihe mit dem höchstmöglichen Rating z. Die Vorstellung, ein Rating repräsentiere einen absoluten Qualitätsstandard, ist dennoch weit verbreitet. Ratingagenturen betonen ausdrücklich, dass ein Rating nur eine relative Aussage über Stärke bzw. Es handelt sich nicht um eine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung seitens der Ratingagenturen. Die Beurteilung wird mit einem Ratingsymbol [19] ausgedrückt.

Im Normalfall wird eine Ratingagentur durch den Emittenten ernannt und ein Auftrag zur Beurteilung der Kreditqualität erteilt, somit wird ein Solicited Rating Auftragsrating erstellt. In seltenen Fällen wird ohne entsprechende Auftragserteilung ein sog. Unsolicited Rating Rating ohne Mandat durch die Ratingagentur veröffentlicht. Ohne die Mitwirkung des Emittenten stützt sich diese Beurteilung nur auf öffentlich zugängliche Informationen.

Kritiker des Unsolicited Rating sehen darin eine Machtausübung der Agenturen auf Emittenten, um sie zur Inanspruchnahme von Rating-Serviceleistungen zu motivieren. Die allgemeine Bonität eines Schuldners wird durch das Emittentenrating beurteilt, dabei steht eine ganzheitliche Analyse des Unternehmens im Mittelpunkt und bildet zugleich die Basis für ein Emissionsrating.

Das Emissionsrating bezieht sich auf einen genau definierten Finanztitel. Bei Emissionsratings wird zwischen kurzfristigen und langfristigen Ratings unterschieden. Short-term-Ratings beziehen sich auf Emissionen mit einer Laufzeit von unter einem Jahr. Bei einer Laufzeit von mehr als einem Jahr ist das Emissionsrating ein langfristiges Rating. Ein Rating konkretisiert sich in Ratingsymbolen, die ihren informativen Charakter dadurch erhalten, dass ihnen Definitionen zugeordnet werden.

Das Ratingsymbol drückt somit das Gesamturteil der Finanzanalyse durch die Ratingagenturen über einen Emittenten bzw. Aaa bis Baa3 stellen den sog. Nach theoretischen Erklärungsansätzen ergibt sich der Informationswert von Ratings aufgrund der Unvollkommenheit der Kapitalmärkte.

Ratings dienen demnach als Informationsmedium zur Offenlegung des Bonitätsrisikos und zum Abbau des Informationsgefälles zwischen Unternehmen und Investoren. Weiters belegen empirische Studien den dynamischen Informationswert von Ratingänderungen. Es ist ein Kausalzusammenhang zwischen der Ratingänderung und der sich einstellenden Preisbildung feststellbar. Dabei scheinen negative Ankündigungen Downgrade oder möglicher Downgrade einen höheren Informationswert zu besitzen als positive Änderungen.

Die Veröffentlichung neuer Informationen und die darauf folgende Veränderung von Ratings geschieht oft zur selben Zeit oder zeitlich nachgelagert. Die Ratings beinhalten somit keine neue Information für den Kapitalmarkt, die Bedeutung der Ratingagenturen wird dadurch jedoch nicht vermindert.

Wie in Tabelle 2 ersichtlich, wird die Bonitätsbeurteilung der Ratingagenturen mittels einer Buchstaben-Zahlen-Kombination ausgedrückt wie z.

B dem bekannten Triple-A-Rating. Eine wenig beachtete Tatsache ist, dass, trotz der Ähnlichkeit der Symbole, Unterschiede im Aussagegehalt der von den Agenturen getroffenen Urteile bestehen. Der Nutzen von Ratings liegt in der einfachen Verständlichkeit der Symbolik. Mit Hilfe der Ratinglegende gelingt dem Investor eine schnelle Risikoeinschätzung der relativen Ausfallswahrscheinlichkeit im Vergleich zu anderen Emittenten.

Die Annahme, dass sich durch die konsekutive Abfolge der Ratingsymbole z. Somit ist festzustellen, dass sich Ratings durch eine nicht-linearen Abfolge der Ausfallswahrscheinlichkeit charakterisieren. Unter instrumentalen Funktionen von Ratings werden in dieser Arbeit Aufgaben verstanden, die das Rating aus Sicht der Interessengruppen erfüllt bzw. Aufgrund der Bedeutung der Kapitalmärkte für die Unternehmensfinanzierung wird ein Rating als eine Zugangsvoraussetzung zum Finanzmarkt gesehen.

Die Dienstleistung der Ratingagenturen ermöglicht es dem Emittenten, die eigene Glaubwürdigkeit als Schuldner zu dokumentieren und schafft Vertrauen bei den Kapitalgebern. Die erzielbare Rendite einer Finanzanlage wird durch die Bonitätseinstufung bestimmt. Ratings werden für Investoren erstellt, trotzdem trägt im Normalfall der Emittent die Kosten. Es liegt jedoch im Interesse des Emittenten ein Rating zu beantragen, da das Vorhandensein eines Ratings die Marktakzeptanz einer Emission erhöht.

Investoren scheuen den Kauf von nicht bewerteten Titeln. Während in den USA die Reduktion der Finanzierungskosten als wesentlichste Aufgabe gesehen wird, scheinen in Europa die Funktionen Transparenz, höhere Marktakzeptanz und ein Mittel zur Finanzierung auf internationalen Kapitalmärkten wichtiger zu sein. Die Finanzproduktvielfalt erschwert es den einzelnen Marktteilnehmern die Übersicht über die Investitionsmöglichkeiten zu bewahren.

Die neuen strukturierten Finanzprodukte wie z. CDOs erhöhen den Informationsbedarf der Investoren. Ein Rating kann ein hilfreiches Mittel anbieten, um die vorherrschende Informationsasymmetrie zu reduzieren.

Eine Reduktion der Transaktionskosten Kosten der Informationsbeschaffung für den einzelnen Anleger wird somit erzielt. Die Ratings sind als reine Meinung unter dem ersten Artikel der amerikanischen Verfassung geschützt.

Es fehlen daher legitime Mittel, um die Qualität eines Ratings zu sichern. Die Ratingagenturen bekräftigen jedoch, dass die Motivation, ihre hervorragende Reputation am Finanzmarkt zu gewährleisten, effektiv genug sei, um die Objektivität eines Kreditratings zu sichern und akkurate Finanzmarktinformationen zu erstellen. Die wenigen statistischen Untersuchungen zur Qualität von Ratings zeichnen jedoch ein anderes Bild und argumentieren, dass gewisse öffentliche Informationen nicht erfolgreich in die Ratingvergabe integriert wurden.

Die Ratings finden Eingang in Richtlinien, in denen Beschränkungen für Investitionen für gewisse Anleger bis zu einer bestimmten Risikostufe vorgeschrieben werden.

Dadurch entstehen Schwellenwerte für Anlageentscheidungen und diese lösen einen Verhaltensautomatismus aus. Sobald das Rating unter einen bestimmten Wert — meist unter Investment-Grade fällt — sind gewisse institutionelle Investoren verpflichtet, diese Finanztitel zu verkaufen.

Laut Partnoy definiert sich die Rolle der Ratingagenturen genau durch diese regulatorische Aufgabe und begründet auch die Zunahme der Bedeutung der Agenturen für die Kapitalmärkte. Die Ratingunternehmen bewilligen einem Emittenten eine regulatorische Lizenz Regulatory License und somit den Zugang zu gewissen Vorteilen im Hinblick gesetzlicher Regulierung.

Europäische Regulierungsbestrebungen folgen dem amerikanischen System. Eine ex-post Betrachtung zeigt, dass Ratingagenturen als Frühwarnsysteme und Aufsichtsinstanzen versagen können. Die Finanzkrise , der Bankrott von Enron [34] , die Asien- oder Argentinienkrise belegen, dass die Ratingagenturen die an sie gestellten Ansprüche oftmals nicht erfüllen können.

Die Marktaufsichtsfunktion ist somit kritisch zu betrachten. Aufgrund der Bedeutung von Ratings für die Kapitalmärkte werden die Regelung der national anerkannten statistischen Ratingorganisationen sowie die Regelung unter Basel II im Folgenden genauer betrachtet.

Broker müssen demnach gewisses Eigenkapital, sog. Haircuts, für ihre Anleihen hinterlegen. Die SEC erstellt nur eine sog.

Probleme beim Ausbau der Marktanteile sind u. Die neuen Eigenkapitalvereinbarungen nach Basel II fordern, dass Banken ihre Kredite besser auf die mit einem Engagement verbundenen Risiken abstimmen müssen. Die erforderliche Eigenkapitalunterlegung durch Banken wird stärker von der Bonität der Schuldner und daher von den Ratings abhängig gemacht.

Der Standardsatz ist ein externes Verfahren, das durch eine Ratingagentur durchgeführt wird. Den Banken steht es frei, ob sie die Kategorisierung der Bonität bankintern aufgrund der Internal Rating Based Ansätze oder durch das externe Standardverfahren ermitteln. Betrachtet wird hier nur die Berechnung durch das externe Rating. Nach diesem Ansatz muss ein Kreditinstitut beispw.

Das ermittelte Kreditrisiko eines Schuldners wird damit zum bestimmenden Faktor bei der Kreditvergabe durch Banken. Das Inkrafttreten von Basel II in seiner inhaltlichen Ausgestaltung wird die Nachfrage nach externen Ratings — regulatorisch bedingt — erhöhen. Die erwartete genauere Risikoeinschätzung der Schuldner unter Basel II ist im Zuge der starken Finanzmarktturbulenzen kritisch zu betrachten, vor allem bei strukturierten Produkten.

Das Komitee in Basel fokussiert dabei eine Erhöhung der Kapitalunterlegung bei komplexen strukturierten Kreditprodukten wie z. Erstens reduzieren Ratingagenturen durch die Bewertungserstellung die Informationsasymmetrie zwischen Investoren und Emittent.

Anleger und Aufsichtsbehörden profitieren von Economies of Scale der Informationsproduktion und bei gleichzeitiger Wahrung der Interessen des Emittenten werden interne Daten an den Kapitalmarkt weitergegeben. Drittens ermöglichen Ratings ein standardisiertes Rahmenwerk für die Platzierung von Schuldtiteln und die Investition in diese. Der ermöglichte Risikovergleich kommt den Investoren zu Gute. Die nachfolgenden Erläuterungen geben einen Einblick in die allgemeinen Prozesse, die bei der Bonitätsbeurteilung eines Unternehmens bzw.