Warum werden zukünftige Rentner benötigen über $ 1 Million in den Ruhestand


Einleitung Ein Blick in andere Gesundheitssysteme ist oftmals lohnenswert, um zu erfahren, wie andere Länder die Absicherung des Krankheitsfalls organisieren und um aus deren Erfahrungen Kon- sequenzen für das eigene System abzuleiten. With this federal agency for digital medicine they want to create a new instance of central supervision. Doctor Alexa Message one:

Personal Communications


Auswärtiges Amt a ; Auswärtiges Amt b. National Population and Talent Division , S. Arbeitsministerium Singapur a , S. OECD , S. Das Medianalter in Singapur liegt bei 38 Jahren, d. In Deutschland ist das Medianalter mit 44 Jahren deutlich höher. Der Anteil der über jährigen Bevölkerung ist fast doppelt so hoch wie in Singapur. Allerdings werden auch in Singapur bereits die Probleme einer alternden Bevölkerung disku- tiert, da das Medianalter immer weiter steigt und ein Geburtenrückgang beobachtbar ist.

Nach Angaben der singapurischen Regierung wird sich die Anzahl älterer Menschen bis zum Jahr auf Während in noch 6,3 bis jährige Bürger auf einen über jährigen Bürger kamen, wird dieses Verhältnis im Jahr nur noch 2,1 zu 1 sein. National Population and Talent Division Die Befürchtung war, dass sich das bisherige System nicht bewährt, da die Gesundheitsausgaben immer weiter stiegen und die Steuereinnahmen sanken. Zwar wollte die Regierung nach der Reform weiterhin eine bezahlbare Gesundheitsversorgung sicherstellen, aber die Idee war, dass die Bevölkerung in Form von Selbstbeteiligungen künftig auch ihren Beitrag zu den Krankheitskosten leistet.

Auch wenn die bisherige Steuerfinanzierung weiterhin eine wesentliche Finanzierungssäule des Gesundheitssystems blieb, verlagerte die Regierung mit der Reform den Schwerpunkt der Krankheitskostenfinanzierung von der öffentli- chen auf die private Ebene. Dies wird auch in einem Zitat auf der Homepage des Bildungsministeriums zu den Schlüsselprin- 21 Vgl. Schreyögg , S. Phua , S. It has adopted a policy of co-payment to encourage people to assume personal responsibility for their own welfare, though the government does provide subsidies in vital areas like housing, health and education.

Der Grund- gedanke ist die faktisch individuelle Vorsorge gegenüber den Lebensrisiken in Form einer kapitalbildenden Versicherung, die vom Staat durchgesetzt und garantiert wird. Khan , S. Diese Leistungserbringer sind die erste Anlaufstelle für Pati- enten, die bei Bedarf zur fachärztlichen Behandlung in ein Krankhaus überwiesen werden. Die medizinische Grundversorgung umfasst die ambulante medizinische Behandlung, medi- zinische Nachsorge nach stationärem Aufenthalt, Impfungen, Screening, gesundheitliche Aufklärung, Diagnostik und Arzneimittelversorgung.

Zahnzentrum oder in einer privaten Zahnklinik. Gesundheitsministerium Singapur a , S. Zur stationären Versorgung stehen den Patienten 8 öffentliche und 16 private Krankenhäuser zur Verfügung.

Die öffentlichen Krankenhäuser umfassen 6 Kliniken der Allgemeinversor- gung, eine Frauen- und Kinderklinik sowie ein psychiatrisches Krankenhaus.

Die allgemeinen Krankenhäuser bieten stationäre Akutversorgung, spezialisierte ambulante Behandlung sowie eine Stunden-Notfallversorgung. Zusätzlich gibt es 6 nationale spezialisierte Gesundheits- zentren zur Behandlung von Krebs sowie für die Herz,- Augen,- Haut-, neurologische und zahnärztliche Versorgung. Da der Fokus dieses Papiers auf der Krankenversorgung liegt, wird auf das Pflegesystem hier nicht näher eingegangen.

Krankenhausaufnahmen in öffentlichen und privaten Kliniken im Jahr Krankenhausaufnahmen gesamt Dies entspricht in etwa dem Verhältnis von ambulanten zu stationären Behandlungsfällen in Deutschland. Für einen aussagekräftigen Vergleich werden die Gesundheitsausgaben kaufkraftberei- nigt in internationalen Dollar ausgewiesen. Statistisches Bundesamt ; Gesundheitsberichterstattung des Bundes Eine junge Bevölkerung hat andere gesundheit- liche Bedürfnisse und vermutlich eine geringere Nachfrage nach Gesundheitsleistungen als eine ältere Bevölkerung, wie z.

Vor allem der fast doppelt so hohe Anteil der über Jährigen in Deutschland dürfte sich in den höheren deut- schen Gesundheitsausgaben niederschlagen. Der Weiteren ist zu berücksichtigen, dass - trotz standardisierter Datenübermitt- lungsvorgaben an die WHO - die Vergleichbarkeit der Zahlen eingeschränkt ist wegen nationaler Besonderheiten bei der Datenerfassung und -bearbeitung z. Dollar Öffentliche Gesundheitsausgaben pro Kopf 3.

Im Jahr wurde dann MediShield eingeführt, eine auf Medisave abgestimm- te freiwillige staatliche Versicherung mit Risikopooling gegen besonders hohe Krankheitskos- ten. Im Jahr folgte die steuerfinanzierte Fürsorgeleistung Medifund, die als letzte Rück- fallebene bei Versagen der ersten beiden Ebenen greifen soll. Statistisches Amt Singapur Im Jahr wurde der Etat auf 4,7 Mrd. So waren im Jahr Mio. Der Anteil der Gesundheitsausgaben, die von den einzelnen Säulen getragen werden, ist sehr unterschiedlich siehe Abbildung 2.

Lim , S. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Medisave zu- künftig weiter an Bedeutung gewinnen wird, da auf den Sparkonten stetig Kapitel für zukünf- tige Gesundheitsausgaben angespart wird.

Die unterschiedlichen Finanzierungssäulen des Gesundheitssystems in Singapur siehe Abbil- dung 1 werden im Folgenden näher vorgestellt. Die Höhe des Zuschus- ses richtet sich nach der Zimmerkategorie: Je geringer die Bettenzahl des Zimmers und je höher das Ausstattungsniveau z.

TV oder Telefonanschluss , desto geringer ist der staatli- che Zuschuss. Eigene Darstellung nach Gesundheitsministerium Singapur g, h. Auch bei Steuerzuschüssen wird das Einkommen des Patienten berücksichtigt, denn seit ist die Höhe der staatlichen Zuschüsse in Klasse B2 und C einkommensabhängig.

Nur wenn der Jahreswert des Wohneigentums unter Der Jahreswert sind die geschätzten jährli- chen Mieteinnahmen, die bei einer Vermietung des Wohneigentums erzielt werden könnten.

Bei Arbeitnehmern wird der höchste Zuschuss fällig, wenn ihr durchschnittliches Monatseinkommen unter 3. Möchte ein Patient seine Einkommensverhältnisse nicht offen legen, wird er automatisch in die höchste Einkommensklasse eingeordnet und erhält den geringsten Zuschuss.

Bei Notfällen, ambulanten OPs, in der speziellen ambulanten Versorgung und in der Polikli- nik wird keine Einkommensprüfung durchgeführt vgl. Auch dort werden die Gebühren für ambulante Behandlungen nach bezuschussten und nicht-bezuschussten Gebüh- rensätzen unterschieden. Aufstockung von Medifund siehe Abschnitt 3. Jeder abhängig beschäftige Bürger ist seitdem verpflichtet, monatlich einen bestimmten Prozentsatz seines Bruttogehaltes auf einem individuellen, staatlich verwalteten Gesundheitssparkonto Medical Savings Account - MSA anzusparen, um damit künftige Kosten für Krankenhausaufenthalte, ambu- lante Operationen im Krankenhaus und bestimmte ausgabenintensive ambulante Leistungen zu finanzieren.

Auch für die Zahlung bestimmter hochpreisiger ambulanter Leistun- gen z. Dialyse oder Chemotherapie kann das Medisave-Guthaben eingesetzt werden. National Skin Center Institute of Mental Health Kahn , S. Diese zahlten Beiträge ein und bekamen sie im Rentenalter inklusive Zinsen wieder ausgezahlt.

Kosten für Diplom-Studiengang an einer anerkennten Einrichtung. Das Guthaben auf dem Gesundheitssparkonto kann zum einen für die Kosten eines stationären Aufenthaltes in einem Krankenhaus oder bestimmte ambu- lante Leistungen wie Chemotherapie oder Radiologie verwendet werden. Für Mitglieder, die das Ist dies nicht 57 Vgl. Central Provident Fund Board a.

Central Provident Fund Board c. Die Höhe des zu zahlenden Medisave-Beitrags richtet sich nicht nur nach der Höhe des Ein- kommens, sondern auch nach dem Lebensalter des Mitglieds. Je höher Alter und Einkommen, desto höher ist der Beitrag. Das Medisave-Programm wurde im Jahr auf selbständig Tätige ausgedehnt.

Auch bei dieser Personengruppe wird neben der Einkommenshöhe das Alter bei der Beitragsbemessung berücksichtigt. Central Provident Fund Board b. Central Provident Fund Board d. Da Gesundheitsausgaben erst im Alter steigen und so das Medisave- Guthaben in jungen Jahren nicht bzw.

Da es sich bei Medisave jedoch nicht um ein Versicherungssystem handelt, sondern um ein reines Sparprogramm, handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Alterungsrückstellung, wie sie aus der deutschen PKV bekannt ist. Ist der Bürger über 55 Jahre alt, werden die überschüssigen Beiträge auf ein Pensionskonto überwie- sen. Da es sich beim Medisave-Programm um einen individuellen Sparprozess handelt, existieren hier weder Umverteilungswirkungen noch ein Riskpooling.

Der Versicherungsbeitrag wird so kalkuliert, dass er in jungen Jahren höher ist als die tatsächlich in Anspruch genommenen Leistungen. Die Differenz wird zunächst in der Alte- rungsrückstellung verzinslich angelegt. Wenn in späteren Lebensjahren die kalkulierten Kosten für Gesundheitsleistungen dann über dem Zahlbeitrag liegen, wird die Lücke durch Entnahme aus den Alterungsrückstellungen geschlossen vgl. PKV- Verband , S. Central Provident Fund e.

Alle weiteren medizinischen Leistungen und über die maximalen Entnahmesummen hinausgehenden Kosten muss der Patient direkt selbst zahlen z. Die über Medisave finanzierbaren Leistungen sowie die jeweiligen maxima- len Entnahmensummen sind im Anhang aufgelistet. Wird eine Rechnung über Medisave begleichen, zahlt der Patient diese nicht direkt, sondern das Krankenhaus bzw. Die zweite Möglichkeit ist, künftige Medisave- Beiträge zu nutzen.

In diesem Fall würden die Medisave-Beiträge der nächsten Monate als Ratenzahlung für die Begleichung der Krankenhausrechnung verwendet. Kommt auch dieses nicht in Betracht, kann als letzte Alternative unter bestimmten Voraussetzungen das Medisave-Guthaben einer entfernten Angehörigen z.

Nichte verwendet werden, sofern sich ein solcher findet. Central Provident Fund Board f. Central Provident Fund Board Bei dem GST-Gutschein handelt es sich um eine finanzielle Unterstützung aus Steuermitteln, die Haushalte mit niedrigem oder mittlerem Einkommen von den Kosten entlasten soll, die durch die GST jährlich entstehen quasi eine Steuerrückerstattung der Mehrwertsteuer. Die Höhe des Zuschus- ses ist gestaffelt nach Alter und Immobilienwert, aber unabhängig von dem bereits vorhande- nen Medisave-Guthaben siehe Tabelle 7.

The fundamental hurdle is therefore the study design and only much later data protection. Data protection becomes relevant if the largest possible data pools are to be created over a longer period of time and then evaluated. In other words, all studies that use a big data approach. More data does not necessarily mean better data. For me, the most important question here is the minimum data set that is required to answer the question.

I see the use of new technologies such as blockchain technology as a promising solution. It offers the possibility of a validated and complete documentation of the used data smart contracts. This technology makes it possible, for example, to link the personal data of study participants with a token. Each use of the data in the sense of an analysis should generate a traceable transaction.

The data owner thus has the option of controlling the use of his data and retaining decision-making authority similar to copyright. A little further thought can also result in new payment models for the use of personal health data. The study participant deposits the data anonymously and, in the event of a request for use from a study, can release the transaction, if necessary even for a usage fee.

Unfortunately, as far as I know there is no implementation of this technology yet, so this thought experiment has yet to prove itself in reality.

The interplay of our mental and physical state is often still ignored in the Western medical world. How will this develop in the future? In contrast to physical diseases, which are described and understood very well in molecular terms, mental diseases are predominantly phenotypically characterized.

Similar symptoms are interpreted as similar diseases. Since the symptoms and intervals of the disease phases are very broad in the area of mental diseases, this basic assumption may lead to a misleading classification of disease patterns. It would be better to classify according to the molecular profile.

As an analogy, the reclassification of bacteria based on findings from genome analysis should be mentioned here. Although biomarkers for diagnosis are in research, they have not yet gained market acceptance. Life expectancy worldwide rose from 50 years in to over 65 years in This increase by 15 years has unmasked these clinical pictures. They have always been there, but their symptoms were hardly relevant because other diseases had already led to death. These orthodox medical examples show a developing understanding for the mental impairments also in the western world.

With reference to your initial question, I cannot name any good reasons in Western medicine for this strong physical focus. In Asia this connection of body and soul is, in my opinion, also based on the religious world view. A new format starts here on the blog: Would you like to become a part of it?

Just send me a short mail or comment here. Bioviva is one of the pioneers of telomerase — or to describe the result: Bioviva is working to prolong human life by intervening in the genetic code. With digital health, the proof of positive outcomes of drugs can be fully documented. Most molecular and physiological biomarkers are hard to measure digitally without having an advanced molecular pathology lab. But regardless, your question regarding the outcome-based healthcare system is a valid one.

Currently, in the UK the National Institute for Health and Care Excellence NICE balances the choices of medicines available to patients based on a multifactorial assessment of cost-effectiveness, opportunity costs associated with decisions, and the impact of treatment option on quality-adjusted life years QALY.

Although flawed this is currently considered the gold standard by health economists and politicians. Professor Arkadiusz Miernik , Freiburg University: Should we trust the big pharmaceutical companies or rather biohackers in the future? We think that it is foolish to blindly trust any organisation or system. How does our immune system react when we continuously and permanently prevent diseases? In biogerontological research, and at bioviva we are trying to rejuvenate the human body and its organs and tissues at a cellular level.

Our research and therapeutics target the hallmarks of cellular ageing which includes genomic instability, telomere attrition, epigenetic alteration, loss of proteostasis, deregulated nutrient sensing, mitochondrial dysfunction, cellular senescence, stem cell exhaustion, and altered intercellular communication.

Therefore immune system cells will be beneficially affected by these anti-ageing treatments and would produce favourable outcomes. We imagine a future where we can rejuvenate long live cells, kill cells that are senescent or cancerous, and create new functional cells from stem cells. The roles of doctor and patient in the future: What was the immature patient yesterday has long since changed.

The one who just had to wait patiently and yield to the judgement of the only competent expert in white is no longer satisfied with this role. Or at least should not do it anymore. See below for counter-examples. Steven Joffe from the University of Pennsylvania has just described in a pleasingly differentiated and clear article how the three factors of patient rights, available knowledge and direct-to-consumer tests have lastingly changed the doctor-patient relationship. He outlines how the immature patient comes to eye level.

It is hereby pronounced. For the sake of precision, we are talking here exclusively about the doctor-patient relationship between practicing physicians.

The immature patient of the hospital is a similar but more complex subject. I will take up this point at a later date. Joffe shows how, on the one hand, our traditional image of roles in health care is still very much alive. Here is the expert whose judgement is to be followed. There the receiving patient. On the other hand, Joffe demonstrates how these roles already lose their justification. Yes, they are, at least for perceived half- and three-quarter gods in white.

Is a doctor afraid of patients who want to take responsibility for themselves? In any case, he has difficulties with setting commas in the4 German language. But there is always something. Those who hang up such signs in their practice deny their patients much more than just the ability to search the Internet for specific health information.

With the reference to Yahoo, the poster looks like it did in the year The mentality behind it is much older; it goes back deep to the last century. Who seriously wanted to recommend to a patient to rely exclusively on the knowledge that a single expert reproduces from his memory within a few minutes? With an effort of research, limited by the time that the health care system is currently paying.

Even more important from the point of view of futurology is the question of how to continue the series of trends and drivers:. Patient rights, available high-quality knowledge and B2C test procedures are followed at least by. On this basis we then negotiate the roles between health seeker ex-patient and competent companion, supporter and initiator ex-physician. The immature patient has had his day. Two messages that medinfode pointed out this week: Alexa learns diagnostics and the German Handelsblatt reports a breakthrough in electronic patient records.

In their random juxtaposition, they form a lesson about the importance of speed: Amazon is working on Alexa recognizing possible diseases by the human voice. I have already reported on similar approaches in connection with Beyond Verbal.

And Amazon is already in the spotlight here in the blog as one of the key players in healthcare. As early as , Amazon applied for the corresponding patent on the algorithm. Now this has been granted. It is well known that Alexa constantly listens to what happens in the environment of the smart loudspeakers. With this development step at stake, Amazon is moving on to scanning the voices of the environment for diseases: Coughs and sniffles, but apparently also depressions.

We futurologists have long predicted this: The benefits for Amazon are obvious. Anyone who knows the physical sensation of a person can address him personally at a decisive point. If you hear coughing, you can play out personalized advertising. And, by the way, this creates an almost perfect usecase for models with ultra-short delivery times. This logic is already outdated here: The other success message — and yes, it is a success message: The most important players in self-administration in the health care system of Germany have agreed on a policy paper that should provide us with a first form of the electronic health card for everyday use by This is a more than has been achieved in the past 15 years.

The key data sound promising: Uniform standards should ensure broad application. And at least the Federal Minister of Health can already be quoted with the statement that the card is after all only one of potentially many access routes. The network structure in the background is decisive. And the health insurances publicly agree: A deviation is no longer possible without loss of face. No one has been disturbed yet. And here is the connection: The one factor that is repeatedly underestimated in prognoses on artificial intelligence is its learning speed.

Once in the world, the growth of performance continues to accelerate. A sufficient amount of data is generated in the system. The forecast is characterized by a healthy pace. Some people program network standards, while others use algorithms to evaluate large amounts of data. Some are imposing sanctions on doctors to purchase suitable reading devices, others are having algorithms evaluate large amounts of data.

Andrew Bosworth, head of VR at Amazon, has made his view of the future of mankind transparent: Like all major tech companies, Amazon is also working intensively on projects for the future of healthcare. Andrew Bosworth emphasizes the importance he attaches to expanding human vision. The priority of VR and AR technology is correspondingly high. In the current interview, Bosworth announces a pair of glasses that we can wear every day, using additional third party information.

Eine Million Dollar ist eine schöne runde Zahl zu haben, für den Ruhestand gespeichert, und es ist lange der Zielbetrag Finanzexperten empfohlen, wenn Sie bequem in Ihrem späteren Jahren leben wollte. Allerdings heraus herauszufinden, ob Sie genug Geld haben, erfordert mehr als nur Zahlen in einem Rechner Stanzen. Es gibt mehrere andere Faktoren zu berücksichtigen, dass beeinflussen können, wie weit Ihre Ersparnisse strecken wird.

Weitere Informationen finden sich Retirement Planning Basics. Dank Verbesserungen im Gesundheitswesen und einer allgemeinen Erhöhung der Amerikaner Standard insgesamt leben, Männer und Frauen sehen ihre Lebenserwartung mehr von Jahr zu Jahr wachsen.

Vor fünfzig Jahren die typischen männlichen Erwachsenen könnte erwarten, im reifen Alter von 66,7 Jahren zu leben. Frauen, die statistisch im Durchschnitt länger leben, hatte eine durchschnittliche Lebensdauer von 73,8 Jahre. Heute werden diese Zahlen haben sich dramatisch erhöht.