Heizölpreise aktuell für Deutschland

Die Organisation erdölexportierender Länder (kurz OPEC, von englisch Organization of the Petroleum Exporting Countries) ist eine gegründete internationale Organisation mit Sitz in Wien.

Doch lineares Denken führt zu Scheinlösungen, denn ein Schmetterling kann Städte verwüsten und schon eine kleine Welle ins Chaos führen. Ob Sie Ihren Tank nun aber gleich bis zum oberen Strich füllen, oder ob es cleverer ist, die Bestellungen auf alle Sommermonate aufzuteilen, müssen Sie allein entscheiden. Der unverantwortliche Umgang mit dem Öl schafft viele ökonomische, politische und ökologische Probleme, die wir uns im Eine Weltbankstudie kommt zum Ergebnis, dass jährlich zwischen und Mrd. Faschismus ist die extremste Form des Kapitalismus.

Wichtige Einflussfaktoren

Der esyoil Preiswecker Jetzt mit Wunschpreisfunktion - damit der Preis stimmt! Jetzt esyoil Preiswecker einstellen und zum richtigen Zeitpunkt kaufen.

Sofern also der Spotkurs am Erfüllungsdatum nicht bei mind. Obwohl also der Spotkurs bspw. Der Markte hatte diesen Preisanstieg bereits erwartet. Wenn wir uns nun einen der unzähligen Charts von WTI-Oil im Netz anschauen würden, so würden wir feststellen, dass in diesem Chart der Kurs durchaus geklettert ist.

Die Charts bilden nämlich in den allermeisten Fällen den sog. Hierbei wird einfach immer vom auslaufenden Future auf den nächstfälligen Future umgestellt. Es wird also nicht! Daraus resultieren dann auch die Abweichungen, wenn man den Kursverlauf seines Rohstoffinvestments bspw. Zertifikats mit dem "Rohstoff-Chart" vergleicht. Bei Backwardation sieht die ganze Sache natürlich umgekehrt aus. Folgerichtig können wir uns nun 1,2 Future kaufen also Barrels Öl.

Wie zu erwarten haben wir hierbei noch nichts gewonnen. Denn zwar besitzen wir nun mehr Futures, dafür sind diese aber weniger Wert. Im Chart würden wir also einen Rückgang des "Rohstoffkurses" sehen, unser Investment hingegen wäre im Wert gestiegen oder weniger gefallen siehe auch hier. Contango und Backwardation können sehr extrem werden. Bei Natural Gas betrug er im herbst '09 ca.

Die so entstehenden Verluste bzw. Grund war ein permanent hoher Contango. Wie bereits erwähnt ist für einen Future nur eine geringe Sicherheitsleistung zu erbringen. Dies kann man nun auf 2 Arten verwenden. Entweder, man erbringt nur die Sicherheitsleistung, dann würde man ein Hebelgeschäft eingehen, oder man legt den Rest des Kontraktwerts des Futures verzinst an.

Letzteres wird nun kurz besprochen. Die übrig gebliebenen USD legen wir nun verzinst an bspw. Wir generieren so zusätzliche Zinseinnahmen. Dies hängt mit eben jenen Zinseinahmen zusammen:. Er wurde bis zurückgerechnet, wobei er zu Beginn des Jahres auf Punkte festgelegt wurde.

Die Reihenfolge ist keine Angabe über die Wichtigkeit. Alle 3 Faktoren können starken Einfluss auf das Endergebnis haben und sind - je nach Anlage - entsprechend zu berücksichtigen.

Forwardkurven von Goldman Sachs bei onvista. Kurzer Beitrag zur Beeinflussung des Spotkurs durch den Futurekurs siehe hier. Beitrag zur Sinnhaftigkeit von "währungshedging" bei Rohstoffen: The Fundamentals of Commodity Futures Returns. Commodities - A Case for Active Management. Das Posten obiger Studien ist kein Qualitätsprädikat. Die hier geposteten Paper sollen lediglich als Ideengeber dienen, wurden von mir bisweilen nur "quergelesen" und repräsentieren keineswegs per se meine Meinung.

Eine eigene kritische Betrachtung der dort benutzen Methoden und getroffenen Aussagen sollte selbstverständlich sein. Ergänzungen sind natürlich gerne erwünscht! Bundsanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe. Studie "Energierohstoffe " der BGR. Suchmaske von scoach für Zertifikate auf Rohstoffe. Aktive Fonds - Rohstoff-Futures. Rohstoffindizes der Deutschen Bank.

Rogers International Commodity Index. Posted October 16, Posted December 30, Posted January 1, Beide Indizes Total Return. Nachfolgend rollierende annualisierte 1, 5 sowie 10 Jahresrenditen einzelner Rohstoffe, gegliedert nach Rohstoffsektoren.

Zur Übersichtlichkeit ein paar Direktlinks zu nachfolgenden Beiträgen: Schematisch ein Forward-Kurve sowohl für Contango, als auch für Backwardation: Doch warum ist es nützlich zu wissen, ob ein Rohstoff in Contango oder in Backwardation notiert? Im Chart würden wir also einen Rückgang des "Rohstoffkurses" sehen, unser Investment hingegen wäre im Wert gestiegen oder weniger gefallen siehe auch hier Wie wir sehen ist das Rollen selbst - bis auf etwaige Transaktionskosten - wertneutral.

Betrachten wir nun eine weitere Eigenschaft: Dies hängt mit eben jenen Zinseinahmen zusammen: Es gibt 3 Arten eine Rohstoffanlage zu berechnen: Die Weltbank geht sogar von mehr als eine Billionen Euro klimaschädlicher Energiesubventionen aus. Wirtschaft und Verbraucher geben dann auch 10 Milliarden Euro weniger für Energieimporte aus.

Wenn alle Standby-Schalter in Deutschland aus wären, würden wir so viel Strom sparen wie in zwei Kernkraftwerken erzeugt werden. In einem verschämten Papier des BMZ ist nachzulesen, dass es Entwicklungen gibt, die eine autarke Energieversorgung ermöglichen, ohne auf fossile Primärenergie zurückgreifen zu müssen.

Der Hinweis auf die Nichtförderung dieser Technologien spricht Bände. Gas kann zudem genutzt werden, um als Speicher von überschüssigem Solar- und Windstrom zu fungieren Power-to-Gas-Technologie. Die erneuerbaren Energien müssen stets als Sündenbock für eine fehlgeleitete Energiepolitik herhalten. Die Finanzkrise basiert auf immer wieder platzende Blasen und der Verschuldungswirtschaft.

Was die Lawine ermöglicht hat, ist eine auf billigem Öl und Gas aufgebaute Gesellschaft. Wir brauchen dringend Alternativen, denn unsere Gesellschaft steht an einem Scheideweg zwischen Leben und Tod — und höhere Preise für Energie und Ressourcen. Die Erneuerbaren Energien bieten die Lösung an; sie garantieren Preisstabilität und Unabhängigkeit bis hin zur lokalen Autarkie.

Die natürlichen Energiequellen bieten insgesamt mal so viel Energie , wie derzeit weltweit benötigt wird! Einst wollten die Pferdekutscher die Eisenbahn und das Auto verhindern. Der Kampf war vergeblich. Investitionen in erneuerbare Energien, klimafreundliche Verkehrssysteme und Gebäude würden Haushalt und Klima langfristig entlasten.

Minister Altmaier erntete für Stromautobahnen Protest: Anwohner wollen lieber regionale Wind- und PV-Anlagen. Sie demonstrierten zudem für einen dezentralen Ausbau der Energieversorgung in Bürgerhand.

Bei einem regionalen Ausbau von Windkraft in Bürgerhand müssten die teuren Stromtrassen gar nicht gebaut werden! Dies hat das Europäische Parlament am Mit einer Solarstromanlage auf dem Dach und einem Batteriespeicher im Haus können sich Privathaushalte selbst mit Strom versorgen. Was bislang fehlte, war ein unabhängiger Vergleich der am Markt erhältlichen Solarstromspeicher.

Ein Grund dafür sind höhere Preise für fossile Brennstoffe, insbesondere Kohle. Die Stromkonzerne sind es also, die mit ihren fossilen Brennstoffen den Strompreis nach oben treiben — nicht die Energiewende.

Da nützt es auch nichts, ein paar Köpfe an der Spitze auszutauschen, wenn die Struktur so bleibt wie sie ist. Wir brauchen auch keine neuen Stromtrassen, die den Strom wiederum verteuern würden, sondern eine dezentrale Energiewende, bei der sich Regionen, Städte, Dörfer, Häuser selbst versorgen können. Stopp RWE — Zeit zu kündigen! Denn RWE betreibt noch immer die gefährlichen Atomkraftwerke in Lingen und Gundremmingen, will den Hambacher Wald roden und weiter klimaschädliche Braunkohle in gigantischen Mengen verfeuern.

Das geht ganz leicht, indem man zu einem echten Ökostrom-Anbieter wechselt: Der Kohleausstieg ist klimapolitisch notwendig, energiewirtschaftlich sinnvoll sowie technisch und wirtschaftlich machbar. Der Ausbau von Windkraft und Photovoltaik wurde seit immer brutaler ausgebremst.

Ein Ausbau der weiträumigen Stromleitungen zwischen dem windreichen Norden und den wichtigen Industriestandorten in Süddeutschland sei für den Wechsel auf erneuerbare Stromquellen notwendig. Aber eine Energiewende zu Wind- und Solarenergie ist das nun wirklich nicht. Selbstverständlich brauche dies aber auch entsprechende Rahmenbedingungen, so Ablinger weiter, der dabei vor allem an eine Stabilisierung des sogenannten Marktpreises durch den Ausstieg aus Kohle- und Atomstrom und ein geeignetes Prämienmodell denkt.

Die Energiewende könnte am ehesten gelingen, wenn sie überschaubar dezentral beginnt. Nach der Energiewende wurde in der Öffentlichkeit ein Ausbau der Stromnetze gefordert.

Im Vordergrund der öffentlichen Diskussion stehen dabei noch immer die sogenannten Stromautobahnen, die den Offshore-Windstrom in die Verbrauchszentren im Süden der Republik leiten sollen. Dort wurden und werden durch die Abschaltung von Kernkraftwerken zentrale Erzeuger vom Netz genommen, für die man Ersatz bereitstellen will. Die Neutrassen sollen 2. Zudem ist im vorhandenen Höchstspannungsnetz auf 2. Die Kostenschätzungen für den Trassenausbau liegen bei zehn Milliarden Euro.

Falls die Leitungen als Kabel verlegt werden, erhöhen sich die Kosten zudem noch um einen Betrag, den derzeit niemand näher spezifizieren mag. Im Zusammenhang mit der Energiewende lässt sich über dezentrale Strukturen mit einzelnen Haushalten oder kleinen Gruppen von Haushalten die Energieversorgung geradezu neu erfinden.

Damit könnte das Vorgehen in vielen Details der historischen Entwicklung vor etwa einhundert Jahren folgen. Um die so entstehenden Mikronetze könnten sich Cluster bilden, die von lokalen Strukturen dann wieder in überregionale Systeme wachsen. Da die Erneuerbaren die Strompreise drückten, stieg so auch die Umlage. Bald fahren eine Milliarde Fahrzeuge auf der Welt. Damit überollt der Autoverkehr alle globalen Klimaschutzbemühungen.

Ohne eine vollständige Dekarbonisierung des Verkehrssektors können wir unsere Klimaziele nicht erreichen. Sie können als Stromspeicher für erneuerbare Energien zum Einsatz kommen.

Mit dem globalen Windpotenzial können mal mehr Autos geladen werden, als es zur Zeit gibt. Die Ladestationen sollten direkt bei den Wohnhäusern sein. Wichtig ist auch, dass sich das Elektroauto unabhängig von den Ladeinfrastrukturen der Stromkonzerne an jeder normalen Steckdose mit echtem Ökostrom laden lässt!

Entgegen mancher Behauptungen ist die Effizienz von Elektroautos selbst beim heutigen Strommix schon deutlich besser ist als bei konventionell betriebenen Fahrzeugen. Hinzu kommt, dass wir jährlich einen mehrstelligen Milliardenbetrag für Ölkraftstoffe in Länder transferieren, die mit diesen Erträgen Kriege führen oder Waffen kaufen. Elektroautos reichen mit ihren Reichweiten schon jetzt für den Alltag.

Die Reichweite ist für den Alltag meistens ausreichend und sie wird mit dem Fortschritt der Technik noch zunehmen. Verbrennungsfahrzeuge sind hingegen für den Alltag oft übermotorisiert.

Der Anstieg des Ölpreises wird die Verkehrsordnung erschüttern. Die meisten Experten sind sich einig: Wir fahren in Zukunft mit Strom. Elektromobilität hilft dabei, nationale wie internationale Vorgaben bei Emissions-Grenzwerten zu erfüllen. Dazu tragen technische Vorteile wie der hohe Wirkungsgrad und Energierückgewinnung Rekuperation bei.

Vor diesem Hintergrund sind die Umweltvorteile der Elektromobilität ein wesentlicher Treiber der Elektromobilität — von CO2-Einsparungszielen gar nicht zu reden. Das E-Auto muss also schon allein deswegen kommen, damit die wirtschaftliche mit der ökologischen Entwicklung in Einklang gebracht werden kann. Mit regenerativen Energien schlägt der Elektromotor jedes Bedarfsmenetekel.

Auch die Akkus können mit regenerativen Energien hergestellt werden. Legislative Handlungen wie die Einführung emissionsarmer oder -freier Zonen und andere veränderte politische Rahmenbedingungen können den Ausbau der Elektromobilität beschleunigen. Man drückt aufs Strompedal und es beschleunigt mit hohem Drehmoment ohne irgendeine Unterbrechung. Auch beim starken Beschleunigen verbrauchen Elektromobile relativ wenig Energie verglichen mit Verbrennern. Potenzielle Käufer wissen jedoch noch zu wenig über die Vorteile der Elektromobilität.

Elektromobilität gehört zu den der wichtigsten Megatrends. In einigen Jahren werden wir uns daran erinnern, wie es war, die ersten Elektroautos zu fahren, während es für jüngere Menschen unvorstellbar sein wird, dass wir jemals mit Benzin oder gar Diesel gefahren sind. Über unsere Erfahrungen wird man später schmunzeln, so wie wir jetzt über die ersten dampfenden Benzinmotoren in Museen staunen. Es gab weltweit über Marken von Elektroautos.

Gerade formieren sich kleine Anbieter, die mit günstigen Umrüstungen dafür sorgen, dass geringere Preise für Elektroautos schon kurzfristig realisierbar sind. Die deutschen Autobauer haben diese Autozukunft jedoch allesamt verschlafen, obwohl hierzulande Werner von Siemens vor Jahren schon weltweit das erste E-Auto gefahren ist. Nun liegt Asien vorn, China ist Weltmarktführer in der Elektromibilität.

Die Autoindustrie lenkt alle fünf Jahre mit neuen Heilsversprechen davon ab, dass sie mit ihrem aktuellen Fahrzeugangebot die EU-Klimaschutzauflagen nicht erfüllt. Die Automobilindustrie setzt auf Lobbyismus. Immer wieder gelingt es ihr, Umweltauflagen abzubügeln oder zu verwässern. Die Neuwagenpreise haben sich seit verdreifacht. Hersteller nutzten zunehmend Worte wie etwa "umweltfreundlich".

Doch eine echte Innovation fand bislang nicht statt. Aus einem Leserbrief an den Umweltbrief: Obwohl ich Autofan bin, finde ich kein Auto mehr, das mich interessieren könnte! Jetzt sollen auch Autos per Buchstabencode und Farbskala benotet werden. Doch der Plan der Bundesregierung entwickelt sich zu einer umweltpolitischen Farce: Frankreich macht es besser, denn dort werden alle Autos nur nach ihrem absoluten Spritverbrauch und den CO2-Emissionen klassifiziert — ohne weitere "Hintertürchen" wie Gewichtsklasse etc.

Die Akkumulatoren der Zukunft sind primär als Energiezellen eines Elektrofahrzeuges zu betrachten, sekundär werden sie als Pufferspeicher der Energieerzeuger fungieren.

Primärenergiebedarf von ganz Deutschland für einen halben Tag speichern könnten. An Elektromobilität führt mittelfristig kein Weg vorbei. Elektromobilität darf jedoch nicht als Feigenblatt dienen, sondern ein wirklicher Umbau des Verkehrssektors ist wichtig — ohne Atom- und Kohlekraft, aber mit Erneuerbaren Energien. Versäumen die Hersteller, die Stromversorgung nachhaltiger zu gestalten, könnten Umweltverbände künftig allzu leicht Boykotte lostreten. Die Zukunft fährt erneuerbar oder gar nicht.

Die Reichweiten der nächsten Elektroauto-Generation wird bei über Kilometern liegen. Der Elektromotor wird die Vehikel der Zukunft antreiben. In einem kürzlich veröffentlichten Manifest fordern mehrere Verbände eine enge Verknüpfung von Elektromobilität und erneuerbaren Energien. Die Unterzeichner drängen die Politik in Deutschland und Europa, klare Rahmenbedingungen für eine effiziente Sektorenkopplung zu schaffen, damit der Ausbau von Elektromobilität, Ladeinfrastruktur und Erneuerbaren Energien schneller und umfassender als bisher vorangetrieben wird.

Investitionen in Erneuerbare Energien notwendig Die Allianz formuliert in ihrem Manifest sieben Empfehlungen, die aufzeigen, warum eine enge Verknüpfung von Elektromobilität und Erneuerbaren Energien notwendig ist. So seien Investitionen in Erneuerbare Energien notwendig, um dem Voranschreiten des Klimawandels beizukommen.

Der für Elektrofahrzeuge anfallende Mehrbedarf an Strom dürfe nicht von herkömmlichen Energieträgern wie Kohle, Erdgas, Erdöl oder Kernenergie gedeckt werden. Die Verkehrswende könne nur gelingen, wenn die politischen Akteure über alle Ebenen und Grenzen Europas hinaus zusammenarbeiten.

Das Gros der verkauften Elektro-Pkw stammt von chinesischen Herstellern. Das kommt dabei heraus, wenn man jahrzehntelang seinen ganzen technischen Sachverstand vor allem für den Betrug an Käufern, Öffentlichkeit und Gesetzgebern einsetzt.

Zwischen und stieg die Zahl der Zulassungen der deutlich breiteren und längeren SUV bundesweit von knapp 68 auf mehr als Stück. Dabei sorgen sich viele deutsche Städte um drohende Fahrverbote auch für Diesel-Taxis.

Doch warum haben Firmen wie Ubitricity auf der britischen Insel mehr Erfolg als hierzulande? Die City-Maut sei lange eingeführt, um den verfügbaren Raum besser zu nutzen und weniger Autoabgase in die City zu bekommen.

So fahren dort auch viele Taxis mit E-Antrieb. Damit erreicht das Land einen neuen Höchstwert. Doch sie knickt immer wieder ein angesichts der Kapitalmacht und des Investorenschutzes. So werden Millionen Diesel-Fahrer weiterhin betrogen, auch mit staatlicher Hilfe. Einen sauberen Diesel gibt es nicht und kann es ohnehin nicht geben. Doch noch niedriger werden die Renditen sein, wenn Daimler die E-Mobilität verschläft. Denn Wasserstoff hat den Nachteil, dass er eine spezielle Infrastruktur erfordert.

Das trägt dazu bei, dass Akkus die deutlich günstigere Lösung für eine grünere Mobilitäts-Zukunft sind. Das digitale Zeitalter könnte zu einem vorzeitigen Ende gelangen, denn für so viel geplante Digitalisierung reichen die Ressourcen des Planeten nicht aus.

Die Art, wie wir technische Produkte herstellen, ist einfach nicht nachhaltig. So könnten die seltenen Metalle, die für Smartphones gebraucht werden, schon bald ausgehen. Selbst das Recycling ist schwierig, denn die Metallteilchen auf den Platinen sind winzig und an Recycling wurde bei Smartphones ohnehin nicht gedacht, obwohl sie kaum länger als 2 - 3 Jahre genutzt werden.

Um recyceln zu können, müssten Smartphones ganz anders produziert werden. Doch das alles ist fragwürdig. Um digitale Geräte überhaupt produzieren zu können, braucht es viele digitale Maschinen. Wird das fragile digitale System durch Katastrophen, Kriege oder Hacking zerstört, wird es möglicherweise Jahrzehnte dauern, um es wieder herzustellen, denn ohne diese komplexen Maschinen können keine Geräte hergestellt werden.

Wenn geschrieen wird "Es lebe der Fortschritt! Wer dann nicht Energie-autark ist, wird für Wochen oder Monate keinen Strom haben. Nicht funktionierende Smartphones werden dann das geringste Problem sein. Alte Technologien LowTech , die in einem solchen Krisenfall dringend benötigt werden, beherrschen jedoch immer weniger Menschen. LowTech zeichnet sich dadurch aus, dass Geräte vor Ort mit einfachen Mitteln produziert und immer wieder repariert werden können.

Der globale Handel kann durch Umweltkatastrophen zum Erliegen kommen, ebenso durch Handelskriege. Wenn Asien jedoch nicht mehr liefert, gibt es keine elektronischen Geräte mehr zu kaufen. Auch die Weise, wie wir unser Wissen speichern, ist nicht nachhaltig. Spätere Zivilisationen werden unsere Chips nicht lesen können. Zudem gibt es dann die dazu nötigen digitalen Abspielgeräte nicht mehr. Unser sämtliches Wissen wird also verloren sein. Wir sollten unsere analogen Technologien wieder entdecken, um nicht plötzlich in eine post-digitale Schreckenszeit zu fallen.

In Krisenzeiten kann man mit einem analogen Radio noch kommunizieren, mit einem digitalen nicht. Die Digitalisierung der Landwirtschaft ist kein wirksames Rezept gegen den Hunger, sondern könnte Kleinbauern noch weiter ins Abseits drängen. Die diesjährige Ausgabe untersucht, welche Folgen es haben könnte, wenn Finanzmärkte und Agrarkonzerne sich mithilfe der Digitalisierung zunehmend die Kontrolle über Ressourcen wie Boden, Wasser und Saatgut aneignen.

Knowledge2 Auf unserer Erde findet gegenwärtig ein tief greifender Klimawandel statt. Insbesondere die Polargebiete erweisen sich als extrem sensibel gegenüber geringsten Klimaänderungen. Dies hat weitreichende Folgen, denn sie spielen eine bedeutende Rolle für das globale Klimageschehen.

Das Klima verändert sich schneller als unser Wissen — und der Klimawandel wirkt immer noch abstrakt für die Menschen, denn zu spüren bekommen wir ihn nur durch Extremwetterereignisse. Diese werden in Zukunft nur noch häufiger und heftiger auftreten.

Es muss dringend gehandelt werden, um die schon bald zu erwartenden einschneidenden ökologischen, ökonomischen und sozialen Auswirkungen zu verhindern! Befürchtet werden Unwetter mit Überschwemmungen, massive Hungersnöte und militärische Konflikte beispielsweise durch zunehmende Wasserknappheit. Insofern ist es unverständlich, dass die USA sich nicht stärker für die Reduktion von Kohlenstoffdioxid einsetzen.

Renommierte US-Klimaforscher sind nach einem Studium von Daten der Klimageschichte des Planeten zu der Ansicht gelangt, dass das Klimasystem empfindlicher als bisher gedacht ist. We're in it now. Der Klimawandel schlägt in der Arktis noch schneller zu als in den ohnehin dramatischen Modellrechnungen erwartet. Die Eisfläche in der Arktis war in diesem Winter so klein wie noch nie.

Nur noch einige Millionen Quadratkilometer des Ozeans und seiner Nebenmeere waren auf dem Höhepunkt des arktischen Winters von Eis bedeckt. Wissenschaftler erwarten drastische gesundheitliche und wirtschaftliche Folgen des Klimawandels, auch für Europa.

Wenn die globale Erderwärmung im bestehenden Tempo zunimmt, werden irreparable Schäden der biologischen Vielfalt und der natürlichen Ressourcen entstehen, sowie erhebliche Verluste von Menschenleben und Gebieten zu beklagen sein. Auch das Getreide reagiert sehr empfindlich gegenüber Temperaturveränderungen. In Europa müssen wir in Zukunft immer häufiger mit extremeren Winterstürmen und Unwettern, Überschwemmungen und Sturzfluten, Hitzewellen und Dürren rechnen. Dazu tragen zunehmend auch Veränderungen bei den atmosphärischen Extremwerten als Folge der globalen Erwärmung bei.

Der Klimawandel wird allein in Deutschland Schäden in Milliardenhöhe verursachen. Die Landflächen der nördlichen Erdhälfte werden sich mit zunehmender geographischer Breite stärker erwärmen. Die gesundheitlichen Risiken des bevorstehenden Klimawandels für Deutschland liegen vor allem in der zu erwartenden Zunahme der Hitzeperioden siehe Sommer In Sachen Erderwärmung und Meeresspiegel-Anstieg "bewegen uns an der Oberkante dessen, was wir vorhergesehen hatten", sagt Prof.

Klimawandel weit schlimmer als befürchtet: Meeresanstieg um zwei Meter in einer Generation. Wie aus der seitigen Untersuchung "Climate Change Science Compendium " hervorgeht, steuert die Erde auf einen Punkt zu, der die Zerstörung der weltweiten Ökosysteme unweigerlich mit sich bringt. Der Film " - Verbrannte Erde " entwirft ein Szenario in der Zukunft, in dem die Klimaerwärmung zu dramatischen Veränderungen geführt hat. Forscher machen dramatische Vorhersagen für das Eis am Nordpol.

Es taut in einem brutalen Tempo ab, viel schneller als vom Weltklimarat vorhergesagt. Experten befürchten, dass zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit die Eisdecke am Nordpol gänzlich abschmelzen könnte.

Die Eisfläche auf dem arktischen Ozean hat bereits den zweitniedrigsten je erreichten Wert unterschritten. Es kann nicht weitergehen wie bisher. Denn die Folgen des Klimawandels verursachen voraussichtlich Millionen Hilfsbedürftige — jährlich. Da ist wenig Raum für die mittelbar verursachten Krisen wie Klimawandel, Vernichtung biologischer Vielfalt, Desertifikation und Bevölkerungswachstum. Die Klimakonferenzen erzeugen durch ihren hohen Aufwand sehr viele Treibhausgase, ohne dass dadurch jemals Treibhausgase vermindert würden.

In der Wachstumsdebatte und wie angesichts knapper Ressourcen und der ökologischen Zerstörung zukünftig gewirtschaftet wird, muss ein gravierendes Umdenken erfolgen. Im Wesentlichen kam dabei eine Ansammlung von Katastrophen und Wetterextremen heraus.

Algerien berichtet zum Beispiel im Juli einen neuen nationalen Temperaturrekord von 51,3 Grad Celsius. Oman hatte im Juni eine der höchsten jeweils registrierten Nachttemperaturen gemeldet. Der benachbarte Golf von Oman hatte zu dieser Zeit wenig Erfrischung zu bieten: Die Wassertemperatur betrug dort 32 Grad Celsius.

Das sind Temperaturen, bei den schnell tropische Wirbelstürme entstehen können, wenn die atmosphärischen Bedingungen passen. Auch der indische Bundesstaat Kerala oder das westliche Japan wurden schwer gebeutelt. Der ausklingende Monat reihe sich "nahtlos in die im April begonnene Serie zu warmer, erheblich zu trockener und ungewöhnlich sonnenscheinreicher Monate ein".

Das verspreche ich Ihnen", sagte Kanzlerin Merkel noch im letzten Wahlkampf. Dringlichkeit liegt also in der Luft, aber Frau Merkel vertagt die Kohlekommission und damit den Ausstieg aus der Kohlenutzung. Sie hält es nicht einmal für notwendig, zur UN-Klimakonferenz ins nahe Katowice zu reisen. Die Kosten steigen massiv. Wie geht Trump damit um? Die Amerikaner zahlen schon für die Folgen und leiden darunter.

Doch Trump glaubt immer noch nicht an die Erderwärmung, die sogar die Studien der Ölgesellschaften belegen. Es ist nicht die Sonne, es sind wir. Darüber besteht kein Zweifel. Der Klimaschutz muss auch sexy sein. Fordern Sie Regierungen und Institutionen hier und überall auf der Welt auf, dabei mitzuwirken bei gofossilfree. Und um wenigstens das Zwei-Grad-Ziel zu erreichen, muss man sich einfach an eine Faustformel halten: Es ist dann nur nicht so offensichtlich.

Was das Klima angeht, sollten wir jetzt so handeln, als ob es die USA gar nicht gäbe. Denn wer sündigt, soll bezahlen. Kein Geld mehr für Kohle, Gas und Öl! Die Leugner der globalen Erwärmung stehen jetzt auf einer Stufe mit den Holocaust-Leugnern; die einen leugnen die Vergangenheit, die anderen die Gegenwart und Zukunft.

Naturefund will zusammen mit der Naturstiftung David Es ist eines der wenigen Waldgebiete in Deutschland, die seit dem Mittelalter kaum abgeholzt wurden. Ein Laubwald blieb erhalten, dem Experten Urwaldnähe bescheinigen. Wildkatze und Rothirsch finden hier einen Lebensraum. Schützen Sie diesen einzigartigen Buchenwald. Die Geschichte der Klimaverhandlungen in 83 Sekunden Unsere heutige Art zu leben ist nicht zukunftsfähig.

Wir haben noch 4 bis 10 Jahre, um uns zu ändern und gemeinsam zu handeln. Wir nehmen neue Zahlen und Hochrechnungen zum Klimawandel und den zu erwartenden Umweltkatastrophen offensichtlich genauso schicksalsergeben hin wie den Wetterbericht. Wir haben kein Datum für die Vernichtung der Erde und deswegen kämpfen wir auch nicht ernsthaft dagegen. Was werden kommende Generationen über uns denken? Müssen wir uns nachträglich vorwerfen lassen, einfach weitergemacht zu haben wie bisher, obwohl wir längst wussten, was da auf uns zukommt?

Warum haben wir uns nicht gerettet, als wir noch die Gelegenheit dazu hatten? Sollten wir etwa unsicher gewesen sein, ob wir unsere Rettung auch wert sind? Doch unsere Kinder und Enkelkinder werden es ausbaden müssen, dass Kinder in Asien unsere Jeans mit giftigen Chemikalien färben mussten. Sie werden dafür gerade stehen müssen, dass wir die Meere verschmutzt, die Luft verpestet und den letzten Tropfen Öl aus der Erde gepresst und verbrannt haben.

Die Finanzindustrie ist in Brüssel weiterhin sehr mächtig. Die Finanzlobby versucht dieses Abkommen massiv zu ihren Gunsten zu beeinflussen — und die Öffentlichkeit bekommt davon nichts mit.

Finanzlobbyisten haben dabei Vorschläge gemacht, die zu einer noch schwächeren Regulierung der Branche führen könnten und dem öffentlichen Interesse eindeutig entgegenlaufen. Sie setzen sich zum einen für einseitige Konzernklagerechte ein, die es Banken ermöglichen würden, Regierungen zu verklagen, wenn sie Regeln einführen, die ihnen nicht passen. Es steht viel also viel auf dem Spiel.

Jetzt für einen Kurswechsel in der Handelspolitik unterzeichnen bei lobbycontrol. Während andere Energieversorger planen, ihre Kunden künftig auch ohne Kohleverbrennung mit Strom zu beliefern, hält RWE unbeirrt an der klimaschädlichen Kohle fest. Der Konzern will die Kohlesparte mit dem neuen Braunkohlekraftwerk Bo-Aplus und dem Zukauf von bestehenden Kohlekraftwerken anderer Energieversorger weiter ausbauen.

Wenn Kredite nicht zurückgezahlt werden können, was systemisch kaum noch möglich ist, verliert der Kreditnehmer sein Eigentum siehe Griechenland , doch nie die Bank, die nur an sich wertloses Geld liefert. Es würde die Vorbereitung einer totalitären Gesellschaft bedeuten. Die Politik muss die Dominanz der Finanzmärkte jetzt beenden.

Eine Regierung, die ihre Bürger durch Bankenrettungen und noch mehr Verschuldung Pleite gehen lässt, statt die Banken selbst Pleite gehen zu lassen, kann nicht mehr als demokratische Regierung bezeichnet werden.

Europa braucht jetzt einen radikalen Kurswechsel: Weg vom Rettungsgeschacher, zurück zu nationaler Autonomie in der Finanzpolitik und zur Vertragstreue. Sonst ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis es auch in Deutschland zu Krawallen und Aufstände kommt. Langfristig gute Aktienrenditen lassen sich nach den gängigen Modellen nur in einer prosperierenden Weltwirtschaft erzielen, in der zudem die Banken stark reglementiert werden.

Gefahren lauern jedoch vor allem in weiter steigenden Rohstoffpreisen, dem globalen Verteilungswettbewerb um sich weiter verknappende Ressourcen, den Investment-Bankstern und — last but not least — den ökonomischen Kosten des Klimaschutzes. Negativ betroffen sein werden vor allem die Unternehmen, die in exponierten Branchen keine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgen oder dies gar nicht können! Nachhaltigkeit scheint zum "Trend" geworden zu sein. Ein Zug, auf den inzwischen viele aufspringen, auch Trittbrettfahrer und Grünwäscher.

Mehr bei Forum Nachhaltige Geldanlagen oekofinanz Der Wechsel zu einer grünen Bank lohnt sich. Sie verhindern damit, dass Ihr Geld weiterhin für Atom- und Rüstungsgeschäfte oder riskante Spekulationen eingesetzt wird. Ziel muss es sein, unser Wirtschaftssystem mit diesen Grenzen in Einklang zu bringen. Nina Michaelis Expertin für Nachhaltige Ökonomie. Wohin das führe, zeige der Dieselskandal. Dem Gemeinwohl werde geschadet — und die Politik schaue zu.

Postdemokratie ist ein Begriff des englischen Soziologen Colin Crouch, in der diskrete Pressure Groups und Stiftungen die politischen Paradigmen bestimmen und Lobbyorganisationen dafür sorgen, dass nicht nur politische Detailfragen in ihrem Sinne bestimmt werden, sondern auch die langfristige Perspektive stimmt.

Sie ist besonders gefährlich, da durch diese Technologie viele Menschen direkt, mittel- oder langfristig sowie über Generationen hinweg schwere gesundheitliche Schäden erleiden können. Abgesehen von der verheerenden militärischen Atomenergienutzung hat auch ihr Spin-off, die sogenannte zivile Variante, katastrophale Folgen gezeitigt — entweder in Form von Unfällen Windscale, Three Mile Island, Tschernobyl, Fukushima oder als Folge eines Dauerbetriebs radioaktive Verseuchung der Irischen See durch den Nuklearkomplex Sellafield, der Küste vor der französischen Wiederaufbereitungsanlage La Hague und die Verstrahlung der Japanischen See, um nur drei von zahlreichen Beispielen zu nennen.

Atomkraft ist strukturelle Gewaltder Konzerne an der Bevölkerung. Denn versicherbar ist Atomenergie nicht. Die Atomindustrie scheint derweil wirklich weltweit die organisierte Verantwortungslosigkeit zu sein. Die nukleare Produktionskette führt zur radioaktiven Verseuchung der Menschen, des Landes, der Luft und des Wassers und bedroht unsere Existenz und die zukünftiger Generationen.

Atomkraftwerke sind Klima-Verheizer und Strahlenschleudern. Die Emissionen pro Kilowattstunde werden zukünftig noch massiv zunehmen, denn der Abbau des Urans wird immer energieintensiver werden. Zudem ist Deutschland vom Uran zu Prozent importabhängig! Eine nachhaltige Entsorgung des Atommülls ist derzeit nicht möglich. Es gibt bisher weltweit kein einziges geeignetes Endlager, allenfalls fragile Zwischenlager.

Das gilt auch für die Entsorgung von Atomkraftwerken. Stromkartell und Atomlobby tun gern so, als würden sie die Welt vor einem Klimakollaps bewahren. Doch Greenwashing ist eben kein Klimaschutz. Atomkraft wurde von Anfang an mit hunderten von Milliarden staatlich subventioniert — sie hätte sich sonst schon wegen der gewaltigen externen Kosten nie gerechnet. Von bis sind Atomsubventionen von mindestens Milliarden Euro geflossen. Doch die Regierung hört den Energiekonzernen zu.

Kaum wird darüber berichtet, dass alle Verbrennungskraftwerke, auch Atom, wegen der Kühlung an Flüssen und Seen gebaut werden müssen. Die Lüge vom billigen Atomstrom umweltinstitut.

Schon heute entsprechen einige der bestehenden Atommüll-Zwischenlager in Deutschland nicht mehr den Sicherheitsanforderungen. Die Betriebsgenehmigungen werden zudem auslaufen, bevor die Einlagerung hoch radioaktiver Abfälle in ein tiefengeologisches Lager beginnen kann oder mögliche Alternativen umsetzbar sind. Geltendes Recht durchsetzen Im Zwischenlager in Jülich lagern seit mehr als Castorbehälter allein aufgrund einer staatlichen Anordnung.

Der damalige Betreiber, das Forschungszentrum Jülich, hatte die Betriebsgenehmigung einfach auslaufen lassen. Noch immer wird in sieben deutschen Atomkraftwerken und in zwei Atomfabriken Tag für Tag weiterer Atommüll produziert. Deponie-Standorte und Müllverbrennungsanlagen, von denen bekannt ist, dass dort bereits radioaktives Material aus Atomanlagen abgeladen wurde, finden Sie auf der Atomschutt-Karte.

Mit Reaktoren stehen hier ungefähr ein Drittel der weltweiten Reaktoren. AKW sind auf eine bestimmte Lebensdauer, üblicherweise 30 Jahre, ausgelegt. Die Atomlobby behauptet aber immer häufiger, dass ihre Reaktoren problemlos bis zu 60 Jahre laufen können. Meist sind die Investitionen nach ca. Die Liste der meldepflichtigen Ereignisse und die Angaben zu den Störfällen unterscheiden sich von Land zu Land je nach Qualität der jeweiligen Strahlenschutzbehörden.

Die Öl-Wirtschaft unserer Zeit besteht aus Kartellen und ist stark verflochten mit anderen Schlüsselindustrien, wie z. Aufgrund enormer Finanzreserven kann sie auch ständig Druck auf Politiker ausüben, sie gar kaufen, wie im letzten Jahrzehnt besonders gut in den USA zu beobachten war.

Es ist ihr gelungen, alle Staaten der Erde unter ihr Joch zu bringen, denn es besteht eine globale Abhängigkeit vom Öl und damit von der Öl-Wirtschaft. Zudem gilt seit den er Jahren das ungeschriebene Gesetz, dass Staaten, die sich vom Erdöl unabhängig machen wollen, ab sofort gar kein Öl mehr geliefert bekommen!

Ölfirmen wie Exxon und Shell finanzieren seit 60 Jahren wissenschaftliche Studien und Kampagnen, die den Klimawandel bis heute kleinreden. Doch neue Dokumente beweisen: Der unverantwortliche Umgang mit dem Öl schafft viele ökonomische, politische und ökologische Probleme, die wir uns im Jahrhundert einfach nicht mehr leisten können.

Dazu gehören sowohl die ständig auftretenden Ölkatastrophen, als auch die Irak-Annektion, die bereits vor dem September beschlossene Sache war sowie auch immer noch steigende CO2 Emissionen. Durch einen Liter Erdöl werden 1. Würde der heutige durchschnittliche Kraftstoffverbrauch der amerikanischen Pkws auf den Durchschnittsverbrauch der deutschen Pkws reduziert werden, so könnte der derzeitige jährliche Erdölverbrauch von Afrika, China und Indien eingespart werden!

Es verbraucht genauso viel wie ganz Schweden. Peak Oil markiert den Anfang vom Ende des nicht nachhaltigen, fossilen Ressourcenverbrauchs. Die postfossile Welt wird sich grundlegend von der fossilen Welt unterscheiden. In wird es nur noch die Hälfte der Ölförderung von heute geben! Nicht erst in Jahrzehnten — nein, bereits in den kommenden fünf Jahren soll diese eintreten.

Wenn nicht massiv in neue Erdölförderungen aus neuen Quellen investiert wird, dann — so die IEA — wird die Erdölförderung auf die Hälfte des heutigen Standes zurückfallen.

Hintergrund dieser als Apell zu verstehenden Aussage ist die von Ökonomen vertretene Auffassung, dass nur genug in die Exploration investiert werden müsse, um wieder mehr Öl zu finden und kurze Zeit später zu fördern. Das allerdings geht nur, wenn noch ausreichend Öl vorhanden ist.

Auch eine maximale Ausweitung der US-Fracking-Aktivitäten wird den Rückgang bei der konventionellen Ölförderung nicht kompensieren können. Und übrigens gibt es ja inzwischen die Divestment-Bewegung. Immerhin wurde aus Verantwortung für den Planten bereits entschieden, dass über 6 Billionen US Dollar Anlagevermögen aus der fossilen und atomaren Finanzierung zurückgezogen werden.

Das Ganze ist ein Schreckensszenario für die Weltwirtschaft. Die meisten aber werden gar nichts bekommen, weil ihnen schlicht das Geld fehlt, da in dieser Verknappungsphase die Spritpreise explodieren werden.

Nur noch die Reichen werden Auto fahren und über eine warme Wohnung verfügen — ach ja und auch diejenigen, die auf E-Mobile oder Solarheizungen umgestellt haben. Jeden Tag werden weltweit etwa 85 Millionen Barrel Öl verbraucht. Weltweit werden jedes Jahr auch Der tägliche Verbrauch weltweit liegt im Jahr bei etwa 87 Millionen Barrel. Diese Unschuld ist täglich neu zu beweisen.

Wir sind es von den Medien gewohnt, täglich mit personaler Gewalt in Form von Einzelkriminalität behagelt zu werden. Dadurch wird eine negative Gewalt-Realität erzeugt, die die strukturelle Gewalt des Staates oder der Konzerne — auch in Form von Bespitzelung — rechtfertigen soll. Nun braucht man uns nur noch davon abzulenken, dass die Bespitzelung täglich wächst.

Der Wunsch nach totaler Überwachung ist Ausdruck einer bourgeoisen Gesellschaft, die die Menschen gern kategorisieren, ordnen und kontrollieren möchte. Dieser Wunsch entspringt einer Zwanghaftigkeit zur Ordnung, die sich z. Es beginnt in der analen Phase und endet im Faschismus.

Was anfangs nur geregelte "Sicherheit" schaffen soll, endet in seinen Auswüchsen leicht in einem krypto-faschistischen System mit konsumptivem Schwerpunkt, in dem nur das Geld regiert. Es lässt sich auch gut als "Demokratie" tarnen obwohl es nur Parteien-Demokratien mit schnöden Fraktionszwängen sind, jedoch keine Basis-Demokratien.