Ried im Traunkreis

Geografie. Die Gemeinde liegt auf m Höhe im Traunviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 7,2 km und von West nach Ost 7,7 km. Die Gesamtfläche beträgt 31 km². 9 % der Fläche sind bewaldet und 81,3 % der Fläche werden landwirtschaftlich genutzt.

Guangdong besitzt einige Offshore-Ölfelder, die für die Rohölgewinnung Chinas von hoher Bedeutung sind. Die Provinz Guangdong ist nicht zu verwechseln mit der chinesischen Kulturregion Guandong.

Inhaltsverzeichnis

Geografie. Die Gemeinde liegt auf m Höhe im Traunviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 7,2 km und von West nach Ost 7,7 km. Die Gesamtfläche beträgt 31 km². 9 % der Fläche sind bewaldet und 81,3 % der Fläche werden landwirtschaftlich genutzt.

Guangdong ist die wirtschaftlich stärkste Provinz der Volksrepublik. Die Provinz hatte etwa 25 Jahre lang ein konstant hohes Wirtschaftswachstum vorzuweisen. Bis in die er Jahre war Guangdong eine weder besonders arme noch besonders reiche Provinz. Als nach dem Tod von Mao die Wirtschaft liberaler gehandhabt wurde, war Guangdong die erste Provinz, in der inoffiziell mit Marktmechanismen experimentiert wurde.

Im Jahre wurden in China vier Sonderwirtschaftszonen eingeführt, darunter waren mit Shenzhen , Zhuhai und Shantou drei in Guangdong.

Auch andere Städte in Guangdong waren die ersten, die offiziell Märkte einführten, in denen die Preise nicht vom Staat vorgeschrieben wurden.

Im Mai starben mehr als Menschen in der Provinz durch eine Flutkatastrophe. Die Viehzucht ist ebenfalls bedeutend, man hält insgesamt mehr als 20 Millionen Schweine und mehr als vier Millionen Rinder. Entgegen anderslautenden Meldungen hat die Zucht von Hunden, Katzen oder Ratten für den Verzehr eine vernachlässigbare wirtschaftliche Bedeutung. Guangdong besitzt einige Offshore-Ölfelder, die für die Rohölgewinnung Chinas von hoher Bedeutung sind.

Die für den Fremden sichtbarste bergbauerische Tätigkeit ist der Abbau von Gestein für die boomende Baustoffindustrie; man ist im Begriff, ganze Berge zu sprengen und abzubauen, um Gestein für die Bautätigkeiten zu gewinnen. Es dominiert die Leichtindustrie , die für mehr als die Hälfte des Gesamtproduktionswertes steht. Fast die gesamte Industrie Hongkongs ist seit den er Jahren nach Guangdong übergesiedelt.

Die Energieversorger bringen mit zehn Prozent der Gesamtproduktion unter allen Provinzen Chinas den höchsten Anteil an Elektrizität auf den Markt; dies geschieht meist mit Wärmekraftwerken. Der Tourismus spielt ebenfalls eine bedeutende Rolle; so hat Guangdong die höchste Zahl an Touristen und auch die höchsten Einnahmen vorzuweisen, ohne besondere Sehenswürdigkeiten zu haben.

Dies illustriert die Rolle der Tagestouristen aus Hongkong und die Rolle der ausländischen Geschäftsleute, die sich aus bürokratischen Gründen meist als Touristen deklarieren. Keine Provinz importiert und exportiert so viel wie Guangdong. Speziell die Sonderwirtschaftszonen wurden ursprünglich mit dem Ziel eingerichtet, für den Export billig zu produzieren und dadurch der gesamten Wirtschaft dringend benötigte ausländische Devisen zur Verfügung zu stellen. So wird in Guangdong für den amerikanischen und europäischen Markt produziert, wobei die Rohstoffe dafür nicht selten aus den Zielmärkten importiert werden.

Sie findet jedes Jahr im April und September statt. Das Eisenbahnnetz ist hingegen sehr dünn; die existierenden Strecken werden aber sehr stark genutzt.

Weitere nennenswerte Flughäfen befinden sich in Shantou , Meizhou und Zhanjiang. Die Abdeckung mit Telekommunikationseinrichtungen ist fast nirgendwo in China so weit fortgeschritten wie in Guangdong; auch in abgelegenen Gebieten kann man leicht IDD -Telefone finden und fast das ganze Territorium der Provinz ist vom Mobilfunknetz abgedeckt.

Trotz der hohen Zuwanderung aus viel ärmeren Gebieten, speziell auch einer Landbevölkerung, ist die Analphabetismusrate mit unter vier Prozent sehr niedrig. Guangdong verfügt über eine hohe Anzahl an Universitäten. Dieser Artikel befasst sich mit der chinesischen Provinz Guangdong ; zum gleichnamigen Asteroiden siehe Guangdong.

Die Provinz Guangdong ist nicht zu verwechseln mit der chinesischen Kulturregion Guandong. Verwaltungsgliederung der Volksrepublik China. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel.

In anderen Projekten Commons Wikinews Wikivoyage. Diese Seite wurde zuletzt am 5. Diese Gemeinden gehören bereits zum politischen Bezirk Wels-Land. Der südwestliche Nachbar ist die Gemeinde Pettenbach. Zwischen zwei schwarzen Wellenflanken von Gold und Grün geteilt; oben eine rote, mit einem goldenen, oben gespitzten Pfahl, der mit drei roten, schwebenden Kreuzen bestickt ist, belegte Mitra mit zwei roten, nach oben geschwungenen Bändern; unten ein goldener, linksgewendeter, springender Hirsch.

Die Gemeindefarben sind Gelb-Grün-Gelb. Nach langem Wunsch der Gemeinde, ein eigenes Wappen führen zu dürfen, und der Genehmigung seitens des oberösterreichischen Landtages musste die Gemeindevertretung ein Symbol für die Wappendarstellung finden. Es wurden 3 Entwürfe erstellt, wie z. Letztlich wurde aus den vorliegenden Entwürfen die gotische Schildform mit einer Mitra und dem Springenden Hirschen angenommen.

Die Mitra bezieht sich auf den Kirchenpatron , den Heiligen Nikolaus. Die beiden Wellenflanken symbolisieren die Rohölgewinnung im Gemeindegebiet. Es wurden dort viele Steinbeile aus Serpentin, Klopf- und Reibsteine und auch viele Keramikfragmente gefunden. Keltische Namen wie Alm, Traun, aber auch ein Fund einer keltischen Goldmünze Rolltierstater in Kematen an der Krems [4] lassen annehmen, dass auch die Gegend von Ried schon zur Keltenzeit bewohnt war.

Es handelte sich um eine Via Militaris [5]. Die wahrscheinlichste Streckenführung führte von Wels Ovilava über Steinhaus kommend entlang des Aiterbaches nach Pettenbach. Der bedeutendste römerzeitliche Fund ist der Rest eines Mithrastempels [7] in einer ehemaligen Schottergrube. Jahrhunderts drangen die Bajuwaren Bayern in das Gebiet ein. Jahrhunderts kamen von Süden slawische Siedler. In der Gegend um Ried wurden beide Volksstämme ansässig.

Gerade die Nähe des Klosters brachte eine frühzeitige Kultivierung, welche durch Slawen, aber auch durch bayrische Kolonisten erfolgte. November wurde in der Taverne zu Strienzing eine Versammlung abgehalten. November bei der Pfarrkirche zu erscheinen habe, beschlossen. Georg Tasch und andere Anführer wurden nach der Belagerung von Steyr gefangen genommen und im September hingerichtet. Am Bauernaufstand von Oberösterreichischer Bauernkrieg dürften sich kaum Rieder beteiligt haben, denn die Bevölkerung musste vieles durch die Aufständischen ertragen.

Die Pest forderte viele Opfer, es ist überliefert, dass auch in Ried viele an der Seuche verstarben. Im Jahr starben Personen, davon an der Pest. Während der Napoleonischen Kriege - Koalitionskriege , war der Ort , und mehrfach besetzt.

Auch kam es zu Übergriffen an der Bevölkerung und zahlreichen Plünderungen. Wels keine politischen Gemeinden. Es existierten aber sogenannte Steuergemeinden seit Einführung des Katasters unter Maria Theresia , In Ried gab es zu diesem Zeitpunkt vier Steuergemeinden: Ried, Voitsdorf, Zenndorf und Rührndorf. Auch erfolgte die Aufhebung der Grundherrschaft , die politischen Bezirke und Gemeinden wurden gebildet, und wurde erstmals ein Bürgermeister gewählt.

Hans Kudlich — , Abgeordneter zum Reichstag , stellte einen Antrag auf Aufhebung des Untertanenverhältnisses, das einhellige Zustimmung fand und mit kaiserlichem Patent per 7.

September vollzogen wurde. Ihnen und Hans Kudlich ist zu verdanken, dass sich in Österreich ein freier Bauernstand entwickeln konnte. Anfang mussten die Jährigen noch zu Stellung.